WDR ZeitZeichen

WDR ZeitZeichen

Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen - im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Charles Hallé, Pianist und Dirigent (Geburtstag 11.04.1819) WDR ZeitZeichen 11.04.2019 14:41 Min. WDR 5

In Deutschland ist sein Name kaum bekannt. In Großbritannien gehört Charles Hallé jedoch zur nationalen Musik-Kultur. Als Karl Halle wurde er in Hagen geboren. Seine ersten Klavierstunden bekam er vom Vater, einem Organisten. Er ließ sich zum Pianisten und Dirigenten ausbilden. Autor: Christian Kosfeld

Hugo Stinnes, Unternehmer (Todestag 10.04.1924) WDR ZeitZeichen 10.04.2019 14:26 Min. WDR 5

Zechen, Stahlwerke, Handelskontore, Schifffahrtsgesellschaften - zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist Hugo Stinnes einer der mächtigsten Industriellen in Europa. 300.000 Arbeiter bezeichnen ihn respektvoll als ihren "Prinzipal" und das Time-Magazine betitelt ihn als neuen Kaiser von Deutschland. Autorin: Martina Meißner

Frank Lloyd Wright, am. Architekt (Todestag 09.04.1959) WDR ZeitZeichen 09.04.2019 15:00 Min. WDR 5

Ein rundes Gebäude wie ein Schneckenhaus, das sich um eine Treppenspirale nach oben windet. Ein Haus, das wie ein gezackter Felsvorsprung direkt über einem Wasserfall aufragt. Eine Arbeitshalle, die nur von pilzartig unter ein Glasdach hinaufwachsenden Stützen getragen wird. Solche phantastischen Orte existieren seit Jahrzehnten in der Wirklichkeit. Der amerikanische Architekt Frank Lloyd Wright hat sie geschaffen. Autorin: Ulrike Gondorf

Reichsimpfgesetz erlassen (am 08.04.1874) WDR ZeitZeichen 08.04.2019 14:58 Min. WDR 5

Pocken, eine Jahrtausende alte Seuche. Endlich soll sie per Impfung ausgerottet werden. Das war der Plan, als 1874 das Impfgesetz von Kaiser Wilhelm verordnet wurde. Mit 18 Paragraphen war es außerordentlich umfangreich. Damit wurde Deutschland durchgeimpft. Es sollte noch viele Jahrzehnte dauern, bis die Pocken tatsächlich als ausgestorben galten. Aber damals wurde der Grundstein gelegt für die Präventionsmedizin. Autorin: Irene Geuer

Gerhard Schröder, SPD-Politiker (Geburtstag 07.04.1944) WDR ZeitZeichen 07.04.2019 14:45 Min. WDR 5

Andrea Nahles? Macht Amateurfehler. Sigmar Gabriel? Ist der vielleicht begabteste Politiker der SPD. Olaf Scholz? Kann erfolgreich regieren. Wenn Gerhard Schröder, der am 7. April 75 wird, über aktuelle Politiker der SPD urteilt, zuckt seine Partei immer noch zusammen - obwohl Schröder schon lange kein wichtiges Amt mehr hat. Aber am Altkanzler und früheren Parteichef arbeiten sich eben immer noch alle ab. Autorin: Katrin Brand

George Washington zum 1. US-Präsidenten erklärt (am 06.04.1789) WDR ZeitZeichen 06.04.2019 14:59 Min. WDR 5

Die USA sind gerade mal knapp 13 Jahre alt und eine Verfassung gibt es erst seit einem Jahr. Die nach Washington benannte Bundeshauptstadt ist noch gar nicht gegründet. Gewählt hatte George Washington ein Wahlkollegium aus 69 Männern schon am 4. Februar 1989, einstimmig. Offiziell bestätigt hat der Kongress das Ergebnis aber erst am 6. April. Der Grund: schlechte Straßen. Autorin: Almut Finck

Georges Danton, frz. Revolutionär (Todestag 05.04.1794) WDR ZeitZeichen 05.04.2019 14:28 Min. WDR 5

"In zwei Stunden wird die Republik keinen Kopf mehr haben", rief der 34jährige Georges Danton auf dem Henkerskarren in Richtung Guillotine. War er der bessere Revolutionär, der die Errungenschaften der französischen Revolution hätte retten können? Während der Schreckensherrschaft von Juni 1793 bis Juli 1794 fraß die Französische Revolution auch ihre prominenten Kinder. Mit Danton verlor sie einen begnadeten Redner, der sich zum Justizminister hochgearbeitet hatte. Autor: Christoph Vormweg

Alma Rosé, Geigerin (Todestag 04.04.1944) WDR ZeitZeichen 04.04.2019 14:52 Min. WDR 5

Die Geigerin Alma Rosé wurde von der Gestapo verhaftet und 1943 nach Auschwitz-Birkenau deportiert. Dort im Frauenblock gründete sie ein Mädchenorchester und leitete es, wie die überlebende Cellistin des Orchesters Anita Lasker-Wallfisch heute noch schildert, mit maximaler Strenge. Nur die musikalische Qualität bewahrte die jungen Frauen vor der Gaskammer. Autorin: Hildegard Schulte

Jérôme Lejeune, frz. Genetiker (Todestag 03.04.1994) WDR ZeitZeichen 03.04.2019 14:59 Min. WDR 5

Jérôme Lejeune beschrieb 1958 als erster, dass bei Menschen mit Down-Syndrom ein Chromosom dreifach vorhanden ist. Für den international gefeierten Genetiker selbst ein zwiespältiger Erfolg, wie sich bald zeigen sollte. Später kam heraus, dass der Wissenschaftler Jérôme Lejeune die Leistung seiner Kollegen Marthe Gautier und Raymond Turpin bei der Entdeckung der Trisomie ganz unehrenhaft verschwiegen hatte. Autorin: Heide Soltau

Staatliches Bauhaus in Weimar gegründet (im April 1919) WDR ZeitZeichen 02.04.2019 14:45 Min. WDR 5

"Die brennendste Frage des Tages überhaupt: Wie werden wir wohnen, wie werden wir siedeln, welche Formen des Gemeinwesens wollen wir erstreben?", fragt der Architekt Walter Gropius. Antworten soll eine neue Institution geben: Das Staatliche Bauhaus in Weimar. Als Schule soll es Kunst und Handwerk zusammenführen, der Avantgarde eine Heimstadt bieten, alle Gebiete der angewandten Kunst und Architektur ins Auge fassen. Autor: Marko Rösseler

Elvis Presley tritt als "Elvira" auf (am 1.4.1959) WDR ZeitZeichen 01.04.2019 14:47 Min. WDR 5

Wie konnte der "King of Rock’n’Roll" in seinen letzten Lebensjahren so abstürzen: Medikamentensüchtig, verfettet, gepeinigt von Lebensangst? Der Antwort könnte man mit neu aufgetauchten Dokumenten aus seiner Zeit als GI im hessischen Bad Nauheim näher kommen: Elvis Presley wollte eigentlich jemand anderes sein. Im Nachtclub "Grauzone" tritt er am 1.4.1959 heimlich und unerkannt als "Elvira" auf. Nicht ohne Erfolg, wie Zeitzeugen berichten. Autor: Thomas Pfaff

Heinrich II,. König von Frankreich (Geburtstag 31.03.1519) WDR ZeitZeichen 31.03.2019 14:20 Min. WDR 5

Was ist Hypospadie? Mit dieser Missbildung des männlichen Geschlechtsteils kommen etwa zwei von tausend Knaben zur Welt. Während normalerweise die Harnröhre bis zur äußersten Spitze des Penis, zur Eichel führt, öffnet sie sich bei diesem Defekt weit vorher, unterhalb des Glieds. Das historische Beispiel für Hypospadie ist König Heinrich II von Frankreich. Autor: Hans Conrad Zander

Caroline von Hessen-Darmstadt, Landgräfin (Todestag 30.03.1774) WDR ZeitZeichen 30.03.2019 14:46 Min. WDR 5

Goethe und Herder bewunderten sie als "Große Landgräfin" und für Friedrich II. von Preußen war sie "von Geschlecht eine Frau, vom Geist ein Mann". Caroline von Hessen-Darmstadt war mit Zarin Katharina der Großen befreundet, korrespondierte unter anderem mit Voltaire und machte Darmstadt für einige Jahre zum Zentrum der deutschen Literatur. Autorin: Martina Meißner

Helen Levitt, amerik. Fotografin (Todestag 29.03.2009) WDR ZeitZeichen 29.03.2019 14:55 Min. WDR 5

Ihre Motive fand sie in den Straßen New Yorks. Ihrer Lieblingsstadt, die sie ungern verließ, in der sie 1913 geboren wurde und nach einem Leben für die Fotografie im Alter von 95 Jahren starb. Helen Levitt gilt als eine der ganz großen Fotografinnen des 20. Jahrhunderts. Eine der meistgefeierten und gleichzeitig am wenigsten bekannten Fotografinnen ihrer Zeit, wie es einmal in einem Artikel über sie hieß. Autorin: Andrea Kath

Eugène Ionesco, frz. Dramatiker (Todestag 28.03.1994) WDR ZeitZeichen 28.03.2019 14:00 Min. WDR 5

"Es ist absurd zu behaupten, die Welt sei absurd", soll er gesagt haben. Dabei gilt der französisch-rumänische Dramatiker Eugène Ionesco Anfang der 1950er Jahre als Mitbegründer der sogenannten absurden Avantgarde auf der Bühne. Die Komik des Austauschs von Banalitäten bis zur Sprachauflösung war offenbar genau der frische Wind, nach dem das Nachkriegs-Theater lechzte. Autorin: Sabine Mann

Edward John Steichen, Fotograf (Geburtstag 27.03.1879) WDR ZeitZeichen 27.03.2019 14:32 Min. WDR 5

Patriarch der Fotografie wurde Edward John Steichen ehrfurchtsvoll genannt. Sein Werk umspannt alle Bereiche der Fotografie und sein Blick schuf einen heute noch erstaunlichen Reichtum an Bildern. Dabei war er nie nur der Mann, der durch den Sucher schaute. Er war auch Maler, Galerist, Kurator und Oscar-prämierter Regisseur. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann

Diana Ross, Sängerin (Geburtstag 26.03.1944) WDR ZeitZeichen 26.03.2019 14:41 Min. WDR 5

Sie gilt als Soul-Diva, als Disco-Queen, als „Entertainerin des Jahrhunderts“ und ganz unbestritten als eine der erfolgreichsten amerikanischen Sängerinnen der Musikgeschichte. Diana Ernestine Earle Ross wächst als Tochter eines Fabrikarbeiters und einer Lehrerin mit 5 Geschwistern unter einfachsten Bedingungen in Detroit auf. Ihr begnadeter Sopran und ihre Leidenschaft fürs Singen bahnen ihr den Weg. Autorin: Susanne Rabsahl

Gertrud Bäumer, Frauenrechtlerin (Todestag 25.03.1954) WDR ZeitZeichen 25.03.2019 14:58 Min. WDR 5

Gertrud Bäumer kam über den Lehrerinnenberuf zur Frauenbewegung, so wie viele Aktivistinnen damals. Prägend für die 1873 im Westfälischen geborene Pfarrerstochter war ihre Bekanntschaft mit der Pädagogin und Frauenrechtlerin Helene Lange. 1899 wurde sie deren Assistentin und Lebensbegleiterin. Autorin: Heide Soltau

76 Gefangene fliehen aus NS-Stalag (am 24.03.1944) WDR ZeitZeichen 24.03.2019 14:48 Min. WDR 5

Ein Hollywood-Film machte diese spektakuläre Flucht weltweit bekannt. 76 Kriegsgefangene, Besatzungen aus abgeschossenen Flugzeugen meist aus Großbritannien und den USA, flohen gut ein Jahr vor Kriegsende aus einem Kriegsgefangenenlager der deutschen Luftwaffe in Sagan. Der Spielfilm „The great escape“ orientierte sich recht genau an dem tatsächlichen Geschehen. Er wurde im Jahr 1963 zu einem Kassenerfolg. Autor: Heiner Wember

A. W. F. v. Zuccalmaglio, Volksliedsammler (Todestag 23.03.1869) WDR ZeitZeichen 23.03.2019 14:58 Min. WDR 5

"Kein schöner Land in dieser Zeit" ist das bekannteste Lied des Volksliedsammlers Anton Wilhelm Florentin von Zuccalmaglio. Als junger Student verkehrt der Sohn italienischer Einwanderer in Heidelberg im Kreis der dortigen Romantiker. Er schreibt für Robert Schumanns Musikzeitschrift unter Pseudonymen wie "Wilhelm von Waldbrühl" oder "Dorfschulmeister Wedel". Autor: Walter Liedtke

Anthonis van Dyck, flämischer Maler (Geburtstag 22.3.1599) WDR ZeitZeichen 22.03.2019 13:42 Min. WDR 5

Vielseitigkeit war seine Stärke: Mythologische und biblische Szenen hat er gemalt, vor allem aber Portraits. Antonis van Dyck, in Antwerpen geboren, gründete mit sechzehn Jahren eine eigene Werkstatt. 21jährig brach er zum ersten Mal nach England auf, dann nach Italien. Rubens war sein Lehrer, Tizian sein Vorbild. Autorin: Monika Buschey

Autobahn A1, erster Spatenstich (am 21.3.1934) WDR ZeitZeichen 21.03.2019 14:57 Min. WDR 5

Sie ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen für Menschen und Güter. Die Autobahn A1 verläuft über 732 Kilometer: von Heiligenhafen kurz hinter der Fehmarnsund-Brücke bis nach Saarbrücken – nur in der Eifel für ein paar Dutzend Kilometer unterbrochen. Beim ersten Spatenstich am 21. März 1934 in Oyten bei Bremen wurde die ganze Verlogenheit der nationalsozialistischen Propaganda deutlich. Autor: Kay Bandermann

Peter René Körner, Schauspieler (Todestag 20.03.1989) WDR ZeitZeichen 20.03.2019 14:49 Min. WDR 5

Singen, Sprechen, Schauspielen - Peter René Körner war ein richtiges Multi-Talent. 1921 in Berlin geboren, zog er direkt nach dem Krieg von der Spree an den Rhein. Beim damaligen Nordwestdeutschen Rundfunk in Köln produzierte er schon Ende der 1940er Jahre Hörfunksendungen - z.B. die beliebte Krimireihe „Paul Temple“. Auch im Fernsehen wurde Peter René Körner schnell zum gefragten Darsteller - besonders im Kinder-Programm. Autorin: Ariane Hoffmann

Walter Braunfels, Komponist (Todestag 19.03.1954) WDR ZeitZeichen 19.03.2019 14:48 Min. WDR 5

Er galt als Jahrhunderttalent, wurde verglichen mit Strauss, Berlioz und Puccini. Sein Aufstieg als Komponist schien unaufhaltsam. Seine Oper „Prinzessin Brambilla“ gilt 1909 als zukunftsweisend. Mit „Die Vögel“ macht er 1920 Richard Strauss Konkurrenz. Braunfels ist ein Klangmagier. Seine expressive, aufgeladene Musik wird von bedeutenden Dirigenten aufgeführt und vom Publikum gefeiert. Doch dann wurde er verfolgt und vergessen. Autor: Christian Kosfeld

Norbert Wiener, amerik. Mathematiker (Todestag 18.03.1964) WDR ZeitZeichen 18.03.2019 14:47 Min. WDR 5

Norbert Wiener schuf das Werkzeug für eine neue Wissenschaft, die Kybernetik. Eine fachübergreifende Lehre von der Steuerung und Kontrolle der Lebewesen und Maschinen. Eine Über-Wissenschaft , geboren aus einem Feuerleitsystem für die Luftabwehr. Ihr Prophet warnte selbst bald vor den Gefahren, vor der Degradierung des Menschen und vor der Anbetung der Maschine. Autor: Wolfgang Burgmer

"Wilhelm Tell", Uraufführung (am 17.03.1804) WDR ZeitZeichen 17.03.2019 14:38 Min. WDR 5

Schiller war nie in der Schweiz – und doch sollte das letzte Drama, das der Todkranke fertigbekommen sollte, hier spielen. Recherchiert hatte er schon lange, hatte sämtliche Reiseführer studiert, sein Weimarer Arbeitszimmer mit Landkarten tapeziert. Dann setzte er sich an den Schreibtisch und wollte nicht eher wieder aufstehen, bis das Drama um den Schweizer Meisterschützen vollendet war. Autor: Marko Rösseler

Heuschnupfen, erste klinische Beschreibung (am 16.03.1819) WDR ZeitZeichen 16.03.2019 14:06 Min. WDR 5

Der Patient litt seit seinem achten Lebensjahr: Geschwollene Augen, ständiges Niesen und Atembeschwerden. Die Symptome traten pünktlich Anfang Juni auf. Kein Medikament half. Dem Mann ging es nur besser, wenn er zu Hause blieb. Was der englische Arzt John Bostock hier schilderte, war die erste klinische Beschreibung des Heuschnupfens, heute eine der häufigsten Allergien. Autor: Jörg Beuthner

Harry Selfridge eröffnet ein Kaufhaus in London (am 15.03.1909) WDR ZeitZeichen 15.03.2019 14:56 Min. WDR 5

Einkaufen. Shoppen. Nicht weil man muss, sondern rein zum Vergnügen. Auf sowas kann nur ein Amerikaner kommen. Am 15. März 1909 eröffnete „Selfridges“, ein Kaufhaus, für das der Begriff Konsumtempel erfunden zu sein scheint. Das Credo seines Erfinders: „Der Kunde hat immer Recht“. Autor: Martin Herzog

Casey Jones, amerik. Lokomotivführer (Geburtstag 14.03.1864) WDR ZeitZeichen 14.03.2019 14:32 Min. WDR 5

Der Lokomotivführer Casey Jones ist der vielleicht meistbesungene Volksheld der USA: Von Johnny Cash bis Pete Seeger, von Kris Kristoffersen bis Grateful Dead besingen alle den Mann, der angeblich im Jahr 1900 sein Leben opferte, als er seinen vollbesetzten Personenzug vor dem unvermeidbaren Aufprall auf einen stehenden Güterzug so weit herunterbremste, dass nur er selbst zu Tode kam. Autor: Thomas Pfaff

Kitty Genovese, Mordopfer (Todestag 13.03.1964) WDR ZeitZeichen 13.03.2019 14:59 Min. WDR 5

New York 1964. Kitty Genovese ist 28 Jahre alt, als sie am 13. März spät nachts von ihrer Arbeit zurückkehrt.und überfallen wird. Sie ruft um Hilfe. Lichter gehen an, 38 Personen, so schreibt die New York Times zwei Wochen nach dem Verbrechen, hätten Teile des Angriffs gesehen oder beobachtet. Als endlich jemand die Polizei anruft, ist es zu spät für Kitty. Sie stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann

Benediktinerkloster Fulda gegründet (am 12.03.744) WDR ZeitZeichen 12.03.2019 14:56 Min. WDR 5

Das osthessische Fulda verdankt seine Existenz einem Kloster. Als die Siedlung in den Auen des gleichnamigen Flusses Münz-, Markt- und Zollrechte erhielt, war die Benediktinerabtei längst ein geistiges Zentrum auf dem Limes zwischen den Bistümern Mainz und Würzburg. Bonifatius, einer der berühmtesten Missionare aus England, betraute seinen Schüler Sturmius mit dem Bau des Klosters. Autorin: Claudia Friedrich

Amoklauf von Winnenden (am 11.03.2009) WDR ZeitZeichen 11.03.2019 14:07 Min. WDR 5

Ein Mittwochmorgen an der Albertville-Realschule in Winnenden, 20 Kilometer vor Stuttgart. Der 17-jährige Tim K. betritt das Gebäude, bei sich hat er eine Sportpistole, entwendet aus dem Waffenschrank seines Vaters. K. erschießt 12 Menschen, auf der Flucht tötet er drei weitere. Von der Polizei gestellt nimmt sich K. selbst das Leben. Sein Motiv wird nie restlos geklärt. Autor: Frank Zirpins

Paragraph 175 gestrichen (am 10.03.1994) WDR ZeitZeichen 10.03.2019 14:52 Min. WDR 5

Seit gut einem Jahr gilt in Deutschland die Ehe für alle: Das heißt, zwei Menschen - egal welchen Geschlechts - können zivilrechtlich heiraten, also Frau und Mann, Frau und Frau oder Mann und Mann. Noch vor 25 Jahren wäre das undenkbar gewesen, denn damals war Homosexualität ein Verbrechen - gemäß § 175 des Reichsgesetzbuches von 1871. Autorin: Ariane Hoffmann

Leonardo Bruni, ital. Humanist (Todestag 09.03.1444) WDR ZeitZeichen 09.03.2019 14:53 Min. WDR 5

Was für eine Gelehrten-Karriere! Als armer Schlucker kam Leonardo Bruni einst nach Florenz, als Sekretär diente er gleich mehreren Päpsten, als Staatssekretär von Florenz sollte er sterben – und so im Kleide eines der höchsten Repräsentanten der Republik Florenz zu Grabe getragen werden. Autor: Marko Rösseler

Hector Berlioz, franz. Komponist (Todestag 08.03.1869) WDR ZeitZeichen 08.03.2019 14:53 Min. WDR 5

"Berlioz ist durch und durch deutsch", so hat der durch und durch deutsche Dirigent Hans von Bülow behauptet. Auch wenn die Aussage über den Franzosen Berlioz grotesk überzogen ist, wurde Berlioz von seinen Landsleuten nur wenig geliebt. Seine Musik, angefangen mit der „Symphonie fantastique“, klang nicht sehr französisch, seine Formen passten in keine Schublade. Autor: Michael Struck-Schloen

Eduard Vogel, Afrikaforscher (Geburtstag 07.03.1829) WDR ZeitZeichen 07.03.2019 14:49 Min. WDR 5

Eine Expedition nach Zentralafrika. In den 1850er Jahren gab es nur wenige andere Dinge, die spannender waren. Eduard Vogel bestimmte Lage und Höhe des Tschadsees und drang mit dem berühmten Forscher Heinrich Barth bis nach Yakoba, Nigeria, vor, das vor ihm noch kein Europäer betreten hatte. Aber dann endet die Erfolgsstory ziemlich abrupt. Es soll Mord gewesen sein… Autorin: Irene Geuer

Cyrano de Bergerac, frz. Schriftsteller (Geburtstag 06.03.1619) WDR ZeitZeichen 06.03.2019 14:12 Min. WDR 5

Cyrano de Bergerac ist heute weniger durch sein eigenes literarisches Werk bekannt denn als Romanfigur eines anderen Autors: Edmond Rostand erzählte in „Cyrano de Bergerac“ die Geschichte eines hoffnungslosen Romantikers, dessen Liebe zu seiner Cousine Roxane kein glückliches Ende findet. Seitdem ist die Geschichte des Schöngeists mit der großen Nase unzählige Male in Kinofilmen, Theaterstücken, Opern oder Musicals adaptiert worden. Autorin: Jana Fischer

Weimar wird erstmals urkundlich erwähnt (im März 899) WDR ZeitZeichen 05.03.2019 14:54 Min. WDR 5

In den meisten anderen europäischen Nationen klänge es skurril, eine Ortschaft in der tiefen Provinz mit weit unter 100.000 Einwohnern als Kristallisationspunkt nationaler Geschichte zu bezeichnen. Nicht so in Deutschland, wo viele Dichter und Denker schon von jeher ein Loblied auf alles Weltabgewandte sangen und Kopfschütteln über die sündige Hauptstadt Berlin bis heute schick ist. Was ist dran am "Mythos Weimar"? Autorin: Kerstin Hilt

Joseph Schmidt, Sänger (Geburtstag 04.03.1904) WDR ZeitZeichen 04.03.2019 14:52 Min. WDR 5

Seine Körpergröße von 1,54 m ließ Intendanten daran zweifeln, dass er auf die Bühne gehörte, aber die Größe seines Stimmumfang, auch wenn er keine wirklich laute Stimme hatte, machte ihn zum gefeierten Star des Rundfunks und Films, nicht nur in der Weimarer Republik. Autoren: Veronika Bock und Ulrich Biermann

Hannelore "Loki" Schmidt, (Geburtstag 03.03.1919) WDR ZeitZeichen 03.03.2019 14:57 Min. WDR 5

Die Weltgeschichte kennt viele starke Frauen, die vermeintlich hinter erfolgreichen Männern standen, in Wahrheit aber ebenbürtig neben ihnen. Eine ragt heraus, allein schon durch Dauer und Beständigkeit ihrer Beziehung: Fast acht Jahrzehnte lang war Hannelore Schmidt dem Mann, der als „kleiner Schulfreund Helmut“ in ihr Hamburgisches Leben getreten war, Stütze, Beraterin und Partnerin. Autor: Uwe Schulz

Kommunistische Internationale, Gründung (am 02.03.1919) WDR ZeitZeichen 02.03.2019 13:34 Min. WDR 5

Das Nadelöhr ist Deutschland. Wenn nach Russland auch hier, in der äußerst fragilen Situation nach Ende des Ersten Weltkriegs, der Umsturz gelingt, dann wird die Weltrevolution in Gang kommen. Davon sind die Gründer der Kommunistischen Internationale, der „Komintern“, überzeugt. Autorin: Edda Dammmüller

Wasserstoffbombenexplosion auf dem Bikini-Atoll (am 01.03.1954) WDR ZeitZeichen 01.03.2019 14:47 Min. WDR 5

"Bravo" - so der euphemistische Name der stärksten Wasserstoffbombe, die je von den USA gezündet wurde. Am 1. März 1954 explodierte sie auf dem Bikini-Atoll, das durch die amerikanischen Kernwaffentests massiv geschädigt und für Jahrzehnte unbewohnbar gemacht wurde. Autorin: Daniela Wakonigg

Frank O. Gehry, Architekt (Geburtstag 28.02.1929) WDR ZeitZeichen 28.02.2019 14:51 Min. WDR 5

Müssen Häuser Dächer haben? Und Wände? Was kann man bauen, wenn Computer die Formen berechnen? Der Architekt Frank O. Gehry hat es ausprobiert und ist damit berühmt geworden, besonders mit seinem Guggenheim-Museum im spanischen Bilbao. Ein Haus wie ein stählerner Riesenfisch, der mit einem Messer in Stücke gehauen und wieder zusammengesetzt wurde. Autor: Jörg Biesler

Ralph Nader, amerik. Verbraucheranwalt (Geburtstag 27.02.1934) WDR ZeitZeichen 27.02.2019 13:55 Min. WDR 5

Es ist ein Leben für den kritischen Bürger. Seine Widersacher: Große Unternehmen, die zuerst an den Profit denken und darüber die Verbraucher vergessen. Der US-amerikanische Anwalt Ralph Nader ist gefürchtet seit er 1965 mit dem Bestseller "Unsafe at any speed" der boomenden Autoindustrie vorhielt, sie nehme mit schlampig konstruierten PKW ein "Blutbad" in Kauf. Autor: Jörg Beuthner

Karl Jaspers, Philosoph (Todestag 26.02.1969) WDR ZeitZeichen 26.02.2019 14:46 Min. WDR 5

Über die Psychologie kam Karl Jaspers zur Existenzphilosophie. Mit ihr gab er während der Weimarer Republik an der Heidelberger Universität den Ton vor. "Grenzsituationen", die er als Herz- und Lungenkranker oft erlebte, warfen ihn auf die eigene Existenz zurück. Sie sprengten die fraglose "Geborgenheit" und gaben den Anstoß zum Denken. Autor: Christoph Vormweg

Albrecht von Wallenstein, böhm. Feldherr (Todestag 25.02.1634) WDR ZeitZeichen 25.02.2019 14:38 Min. WDR 5

Albrecht Wenzel von Wallenstein war eine zentrale Figur des 30-jährigen Krieges. Der Abkömmling protestantisch-böhmischen Adels trat 1602 zum Katholizismus über. Er lernte früh das Kriegshandwerk und kam durch Heirat zu Vermögen. Beides konnte Kaiser Ferdinand II. im 30jährigen Krieg ab 1618 gut gebrauchen und der skrupellose Aufsteiger Wallenstein machte mit einer privaten Söldnerarmee glänzende Geschäfte. Autor: Herwig Katzer

John Neumeier, Tänzer, Choreograf (Geburtstag 24.02.1939) WDR ZeitZeichen 24.02.2019 14:54 Min. WDR 5

Es stimmt, John Neumeier wird tatsächlich 80 Jahre alt. Erst 2017 hat er sein wahres Alter verraten. Bei der Bewerbung an der Royal Ballet School in London hatte er sich einst drei Jahre jünger gemacht, aus Angst, man würde ihn sonst nicht nehmen. Mit 23 war er recht 'alt' für einen Tanzanfänger. Heute spielt das Alter keine Rolle mehr. Autorin: Heide Soltau

Erich Kästner, Schriftsteller (Geburtstag 23.02.1899) WDR ZeitZeichen 23.02.2019 14:49 Min. WDR 5

"Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es." Erich Kästner war nicht nur Autor unverwüstlicher Kinderbücher, sondern auch Zeitkritiker und Moralist. Den formulierten hohen Ansprüchen wurde er allerdings selbst nicht immer gerecht: Seine Frauen behandelte er oft ausgesprochen schäbig, und sein Verhalten während des Dritten Reichs wirkt zumindest zwiespältig. Autorin: Chrisiane Kopka

Niki Lauda, Rennfahrer, Unternehmer (Geburtstag 22.02.1949) WDR ZeitZeichen 22.02.2019 14:06 Min. WDR 5

"Der Sport selber hat mich derart fasziniert, dass ich mit der Risikobereitschaft nie ein Problem gehabt habe", sagte Niki Lauda einmal. Anfang der 1970er Jahre kauft er sich in die Formel 1 ein. Sein einziges Ziel: Weltmeister zu werden. Dreimal wird ihm das gelingen. Nach seiner Sportlerkarriere gründet der Österreicher und Pilot die Firma „Lauda Air“. Autorin: Andrea Klasen

Michail Scholochow, Schriftsteller (Todestag 21.02.1984) WDR ZeitZeichen 21.02.2019 14:58 Min. WDR 5

"Der stille Don" - Michail Scholochow hat dieses Werk verfasst. Oder doch nicht? Scholochow gilt als ein linientreuer Schriftsteller des Moskauer Sozialismus. Er war den jeweiligen Herrschern im Kreml zugetan - und sie ihm, dem Vorzeigeliteraten, der es zu Weltruhm brachte. Kritiker bleiben da nicht aus und wohl auch Feinde: Hartnäckig hält sich das Gerücht, Scholochows berühmtes Werk sei ein Plagiat. Autor: Thomas Klug