Sport in NRW

Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus dem Sportland NRW

FUSSBALL KOMPAKT

Paderborn verpflichtet Olympia-Torwart Huth

Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn hat Torwart Jannik Huth vom Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 verpflichtet. Der 25 Jahre alte Olympiazweite, der 2016 in Rio allerdings ohne Einsatz blieb, ist die dritte Neuverpflichtung für das Team von Trainer Steffen Baumgart. Huth, der zwei U21-Länderspiele absolvierte, unterschrieb bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. "Jannik ist ein Torwart, der perfekt zu unserer Spielidee passt. Als junger Keeper verfügt er zudem bereits über wertvolle internationale Erfahrung", sagte Sport-Geschäftsführer Markus Krösche. Zuvor hatten die Paderborner bereits Stürmer Streli Mamba vom Drittliga-Absteiger Energie Cottbus und Innenverteidiger Luca Kilian von Borussia Dortmund II verpflichtet.

Hinterseer verlässt VfL Bochum

Der Hamburger SV hat Stürmer Lukas Hinterseer verpflichtet. Der Österreicher, der zuletzt beim Ligakonkurrenten VfL Bochum spielte, unterschrieb beim ehemaligen Bundesliga-Dino einen Zweijahresvertrag. In der abgelaufenen Saison war der 28-Jährige mit 18 Treffern drittbester Torschütze der 2. Liga. "Ich habe mich aus voller Überzeugung für den Schritt zum HSV entschieden. Für mich ist es etwas Besonderes, für diesen Klub zu spielen, und ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison", sagte Hinterseer.

JVA Wuppertal-Ronsdorf gewinnt Sepp-Herberger-Pokal

Horst Eckel, Fußball-Weltmeister von 1954, hat die Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf für den Gewinn des Turniers um den Sepp-Herberger-Pokal ausgezeichnet. Der 87-Jährige überreichte der siegreichen Mannschaft am Samstag (25.05.2019) die Meisterplakette des DFB. Bei den Frauen setzte sich die JVA Köln durch. Die Veranstaltung ist Teil einer Resozialisierungsinitiative der Sepp-Herberger-Stiftung. In diesem Jahr nahmen elf Mannschaften mit männlichen Jugendstrafgefangenen und drei Teams mit weiblichen Inhaftierten teil.

1. FC Köln verlängert mit Kessler

Der 1. FC Köln hat den Vertrag mit Torhüter Thomas Kessler um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert. Das teilte der Klub am Samstag mit. Der 33-Jährige spielt seit der Jugend in Köln und absolvierte als Profi 32 Pflichtspiele in der 1. und 2. Bundesliga. "Ich bin glücklich, dass ich ins 20. Jahr bei meinem Verein gehen kann und freue mich sehr auf die Aufgaben in der Bundesliga", sagte Kessler, der insgesamt 299 Mal für die Kölner als Ersatzkeeper auf der Bank saß.

MEHR SPORT KOMPAKT

Kanu: Rendschmidt siegt mit Kajak-Vierer

Max Rendschmidt (Essen) hat am Sonntag (26.05.2019) beim Kanu-Weltcup in Posen (Polen) einen Sieg gefeiert. Zusammen mit Ronald Rauhe (Potsdam), Tom Liebscher (Dresden) und Max Lemke (Mannheim) setzte sich Rendschmidt im Kajak-Vierer über 500 Meter in 1:20,006 Minuten gegen Frankreich (+0,468 Sekunden) und Portugal (+1,008) durch. Der Sieg bedeutete auch die Qualifikation für die <abbr title="Weltmeisterschaft">WM</abbr> in Szeged (Ungarn/21. bis 25. August). Im Kajak-Zweier über 1.000 m siegten Max Hoff und Jacob Schopf (Essen/ Berlin). Im Kajak-Vierer der Frauen über 500 Meter musste sich Caroline Arft (Essen) mit ihrem Team mit Rang vier benügen.

Fechten: Hartung Dritter bei Grand Prix in Moskau

Max Hartung hat beim letzten Säbel-Grand-Prix der Saison in Moskau Rang drei belegt. Der Fechter aus Dormagen erkämpfte sich am Sonntag (26.05.2019) mit Siegen im Achtelfinale über den Chinesen Yingming Xu (15:13) und im Viertelfinale über den Koreaner Bongil Gu (15:13) zum insgesamt sechsten Mal einen Platz auf dem Podium. Im Halbfinale unterlag er dem Franzosen und späteren Turniersieger Bolade Apithy knapp mit 13:15.

Eishockey: Kölner Haie verpflichten Kevin Gagné

Die Kölner Haie haben am Freitag einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison vermeldet. Von Mora IK aus der schwedischen SHL wechselt der 27-Jährige Kevin Gagne in die Domstadt und verstärkt die Abwehr der Haie. "Mit Kevin Gagne bekommen wir einen Offensiv-Verteidiger in den Kader, der schnell, schlittschuhläuferisch stark und technisch versiert ist. Dazu scheut er keinen Zweikampf. Wir freuen uns, Kevin in Köln begrüßen zu können", erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon.

TBV Lemgo Lippe verliert in Bietigheim

Der TBV Lemgo Lippe hat am 32. Spieltag der Handball-Bundesliga die vierte Niederlage in Serie kassiert. Mit dem 23:25 (10:13) am Samstag (25.05.2019) bei der SG BBM Bietigheim konnte der TBV dem VfL Gummersbach im Abstiegskampf keine Schützenhilfe leisten. Bis Mitte der zweiten Halbzeit führten die Hausherren fast durchgehend, dann glich der TBV aus und ging in der 51. Minute erstmals in Führung. Doch Bietigheim kam zurück und feierte am Ende einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf.