Sport in NRW

Nachrichten, Berichte und Hintergründe aus dem Sportland NRW

FUSSBALL KOMPAKT

Kölns Cordoba fällt gegen Freiburg aus

Der 1. FC Köln muss in der Partie beim SC Freiburg am kommenden Samstag (31.08.2019/15.30 Uhr) auf Jhon Cordoba verzichten. Wie der Klub am Samstag (24.08.2019) via Twitter mitteilte, hatte der kolumbianische Nationalspieler tags zuvor beim 1:3 gegen Borussia Dortmund eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel erlitten. Dies habe eine MRT-Untersuchung ergeben. "Nach der sehr guten ersten Halbzeit von Jhon gegen Dortmund ist es extrem schade, dass er gegen Freiburg ausfällt", sagte Cheftrainer Beierlorzer.

1. FC Köln verleiht Özcan an Holstein Kiel

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat Mittelfeldspieler Salih Özcan bis zum Saisonende an den Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehen. Das teilte der Verein am Freitag (23.08.2019) mit. Zuvor war der Vertrag mit dem 21-Jährigen beim FC bis 2021 verlängert worden. Der gebürtige Kölner Özcan trägt seit 2007 das FC-Trikot und durchlief alle Nachwuchsteams des Bundesligaaufsteigers. Sein Debüt im Oberhaus gab der deutsche U21-Nationalspieler im September 2016. Seitdem lief der Mittelfeldspieler insgesamt 62-mal für die FC-Profis in der Bundesliga (36), der 2. Liga (15) sowie im DFB-Pokal (6) und in der Europa League (5) auf.

Schaden am Dach: MSV gegen Meppen vor Absage

Wegen eines Dachschadens an der Arena steht das für den 31. August geplante Fußball-Drittligaspiel zwischen dem MSV Duisburg und dem SV Meppen vor der Absage. Die Schäden seien bei einem Sturm am vergangenen Wochenende entstanden. Prüfungen hätten danach ergeben, dass die Verschraubung der Unterkonstruktion der noch nicht entfernten Lichtstegplatten eine mögliche Gefahr darstellt. "Mir wurde mitgeteilt, dass die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist", erklärte Dirk Broska, Geschäftsführer der Stadionprojektgesellschaft: "Zum aktuellen Zeitpunkt muss ich davon ausgehen, dass das Spiel gegen den SV Meppen abgesagt werden muss."

Schalke stattet Mercan mit Profivertrag aus

Fußball-Bundesligist Schalke 04 gibt seinem Nachwuchsspieler Münir Levent Mercan einen Profivertrag. Der 18 Jahre alte Mittelfeldmann, seit April U19-Nationalspieler, unterschrieb für vier Jahre bis 2023. Am Samstag hatte Mercan in der Bundesliga beim 0:0 in Mönchengladbach debütiert, eine Woche zuvor erzielte er im Pokal beim Regionalligisten SV Drochtersen/Assel (5:0) sein erstes Profitor. "Levent hat uns vom ersten Tag, den er bei uns mittrainiert hat, beeindruckt: durch sein Selbstbewusstsein in einem sehr positiven Sinne, seine Wissbegier, seinen Einsatz. Er hat sich diesen Vertrag verdient", lobte Trainer David Wagner.

MEHR SPORT KOMPAKT

Iserlohn Roosters geben Davis Koch Probevertrag

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey- Liga haben den 21 Jahre alten gebürtigen Kanadier Davis Koch auf Probe verpflichtet und mit einem sogenannten Try-Out-Vertrag ausgestattet. Das gab der Club am Samstag (24.08.2019) bekannt. Der Neuzugang kommt von den Vancouver Giants und wurde in den vergangenen fünf Spielzeiten in der Western Hockey League (WHL) ausgebildet. Koch bestritt in den letzten Spielzeiten 369 Spiele in der WHL, verbuchte 99 Treffer und bereitete weitere 185 Tore vor. Er kann sich nun für ein langfristiges Engagement empfehlen.

Schießen: Thomas holt DM-Titel mit dem Luftgewehr

Alexander Thomas hat bei der Deutschen Meisterschaft im Schießen am Samstag (24.08.2019) den Titel im Luftgewehr (10 Meter) geholt. Der Schütze aus Kevelaer erreichte bei den Titelkämpfen in München mit 246,6 Ringen den ersten Platz vor Patrick Müller aus Fürth (246,4) und Florian Krumm aus Vöhringen (223,7). Kai Dembeck (Kevelaer) wurde mit 161,7 Ringen Sechster. Robin Zissel aus Nettetal (118,5) landete auf dem achten Platz.

Kanu-WM: Kajak-Vierer gewinnt Gold

Triumph für zwei NRW-Athleten bei der Kanu-WM in Ungarn: Der Kajak-Vierer über 1.000 Meter holte am Freitag (23.08.2019) mit Tobias-Pascal Schultz (Essen), Lukas Reuschenbach (Oberhausen), Jakob Thordsen (Hannover) und Felix Frank (Potsdam) den WM-Titel vor Russland und der Slowakei. "Ich hätte nicht gedacht, dass es am Ende so deutlich wird, aber es war ein bärenstarkes Rennen von uns. Es ist schön, wenn man der Konkurrenz seine Vorstellung vom Rennen aufdrücken kann", sagte Reuschenbach.

Badminton: Lamsfuß/Seidel scheitern im WM-Achtelfinale

Mark Lamsfuß (Wipperfeld) und Marvin Seidel (Bischmisheim) sind bei den Badminton-Weltmeisterschaften in Basel als letztes deutsches Doppel ausgeschieden. Einen Tag nach dem überraschenden Sieg gegen die an Position fünf gesetzten Japaner Hiroyuki Endo und Yuta Watanabe scheiterte das Duo aus Wipperfeld und Bischmisheim im Achtelfinale. Als Nummer 22 der Weltrangliste unterlagen Lamsfuß und Seidel den auf Position 16 geführten Chinesen Liu Cheng und Zhang Nan mit 18:21 und 17:21.