WDR ZeitZeichen

WDR ZeitZeichen

Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen - im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Karl Friedrich Schinkel, dt. Baumeister (Geburtstag, 13.03.1781) WDR ZeitZeichen 13.03.2021 14:35 Min. Verfügbar bis 14.03.2099 WDR 5

Die Berliner Stadtlandschaft wäre nicht, was sie ist - ohne Karl Friedrich Schinkel. Der wohl bedeutendste deutsche Baumeister des 19. Jahrhunderts wäre nicht, was er wurde - ohne Berlin. Hier entwarf er im Auftrag des Königs Bauwerke und Plätze, die noch heute faszinieren: Mit dem Alten Museum beispielsweise, seit 1999 Teil des Weltkulturerbes Berliner Museumsinsel, wurde der Grundstock zu "Spree-Athen" gelegt und Schinkels Ruf als Wegbereiter der Moderne begründet. Autorin: Almut Finck


Astor Piazzolla, argentin. Komponist (Geburtstag 11.03.1921) WDR ZeitZeichen 11.03.2021 14:58 Min. Verfügbar bis 12.03.2099 WDR 5

Aus Argentinien kommt der Sohn italienischer Einwanderer nach Paris, um von Nadia Boulanger, einer führenden Musikpädagogin, unterrichtet zu werden. Nach ersten hölzernen Kompositionsversuchen spielt er ihr einen Tango am Klavier vor und Boulanger sagt: "Das ist der wahre Piazzolla - verlasse ihn niemals." Zurück in seiner Heimat gründet Astor Piazzolla 1955 mit dem Octeto Buenos Aires ein Ensemble, das bahnbrechend für die Entwicklung des "Tango Nuevo" wird. Autor: Christoph Vratz


Amalie Dietrich, dt. Botanikerin (Todestag, 09.03.1891) WDR ZeitZeichen 09.03.2021 14:58 Min. Verfügbar bis 10.03.2099 WDR 5

"Setz mir ein Efeu aufs Grab," war Amalie Dietrichs letzter Wunsch. Diese zähe Pflanze war offenbar ganz nach ihrem Geschmack. Ein ungewöhnliches Leben lag hinter dieser Frau aus einfachsten Verhältnissen. Sie zog zu Fuß durchs Land, verkaufte seltene Pflanzen an Apotheken bis ein Hamburger Reeder ihr eine Stelle als Forschungsreisende nach Australien anbot. 1863 kam sie dort an und schickte Pflanzen, präparierte Tiere, aber auch Skelette von Ureinwohnern nach Europa. Autor: Marko Rösseler