WDR ZeitZeichen

WDR ZeitZeichen

Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen - im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

John Boyd Orr, Ernährungswissenschaftler (Geburtstag 23.9.1880) WDR ZeitZeichen 23.09.2020 14:58 Min. Verfügbar bis 24.09.2099 WDR 5

Wer arm ist, kann sich nicht wirklich gut ernähren und ist deshalb im Durchschnitt kränker, ja stirbt sogar früher. Als in den 1930ern eine Studie diese Wahrheit ans Licht bringt, will sie ihr Auftraggeber, die britische Regierung, sofort in den Giftschrank verbannen. Ihr Autor, John Boyd Orr, veröffentlicht sie trotzdem - auf eigene Faust. Im Zweiten Weltkrieg berät er Premier Churchill und betritt danach die Bühne der internationalen Politik. Autorin: Kerstin Hilt

Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis erstmals vergeben (am 7.9.2005) WDR ZeitZeichen 07.09.2020 14:52 Min. Verfügbar bis 08.09.2090 WDR 5

Übersetzer sind die stillen Diener des Literaturimports und -exports. Selten stehen sie so im Rampenlicht wie am 7. September, dem Geburtstag von Eugen Helmlé. Die Verleihung des nach ihm benannten Übersetzer-Preises gleicht einem Ritterschlag. Eugen Helmlés Übersetzungen sind legendär, vor allem die von Georges Perec. Sein Roman "Anton Voyls Fortgang" musste - wegen des vorgegebenen "Formzwangs" - auch in der deutschen Fassung ohne den Vokal "e" ausgekommen. Autor: Christoph Vormweg

Fanny Wright, Frauenrechtlerin (Geburtstag 6.9.1795) WDR ZeitZeichen 06.09.2020 14:47 Min. Verfügbar bis 07.09.2090 WDR 5

Waisenkind mit drei, verfrachtet zur strengen Tante in die Londoner "upper class", als künftige "gute Partie". Doch Frances Wright will kein sorgenfreies Leben, in der frau die Langeweile mit Tratsch und Stickerei abtötet. Sie will etwas verändern. Inspiriert von Freidenkern, Frühsozialisten und den Ideen der Aufklärung bereist sie ab 1818 die USA und lässt sich schließlich dort nieder, um gegen Armut, Sklaverei und für die Gleichberechtigung der Geschlechter zu kämpfen. Autorin: Edda Dammmüller