Live hören
Jetzt läuft: Take another five von Helge - Knut Hem Lien
10.04 - 12.00 Uhr Neugier genügt
Thomas Koch im Porträt

18.01.1904 - Geburtstag von Cary Grant

Cary Grant in dem Film "Charade"

ZeitZeichen

18.01.1904 - Geburtstag von Cary Grant

Von Detlef Wulke

"Meine Lebensformel ist recht einfach. Ich stehe morgens auf und gehe abends zu Bett. Dazwischen beschäftige ich mich, so gut ich kann." Wenn er nicht gerade schlief, hat er vor der Kamera Großartiges geleistet. Er ist der Star in Filmklassikern wie "Leoparden küsst man nicht", "Arsen und Spitzenhäubchen", "Der unsichtbare Dritte" oder "Charade".

Geboren wird er als Archibald Alexander Leach in der englischen Hafenstadt Bristol. Mit 13 Jahren schließt er sich einer Schauspielwandertruppe an. Nach einer Amerika-Tournee der Gruppe beschießt er in New York zu bleiben.

Seine Karriere entwickelt sich schleppend. Nach Auftritten am Broadway bekommt er einen Vertrag bei der Paramount und nennt sich nun Cary Grant. Er wirkt in vielen Trivialfilmen mit, bis ihm 1938 der Durchbruch mit einer Screwball-Komödie von Howard Hawks gelingt. Grant wird zum Inbegriff des komödiantischen Gentlemans: Sonnengebräunt, frisch frisiert, Maßanzüge, eleganter Charme mit hintergründiger Ironie.

Er spielt in 72 Filmen mit, vier davon hat Alfred Hitchcock gedreht. Der sagt über den Star: "Dem fabelhaften Cary Grant gibt man keine Regieanweisung. Man stellt ihn einfach vor die Kamera und überlässt es dem Publikum, sich mit ihm zu identifizieren."

Redaktion: Christoph Tiegel

Cary Grant, Schauspieler (Geburtstag 18.01.1904)

WDR ZeitZeichen | 18.01.2019 | 14:13 Min.

Download

Stand: 12.11.2018, 15:40