Bildschirmabbildung mit Zahlenketten und dem Schriftzug Datenschutz

Datenschutzerklärung - So gehen wir mit Ihren Daten um

Stand: 29.03.2020, 00:00 Uhr

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseiten sicher fühlen. Hier erfahren Sie, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden. Rechtsgrundlage sind die EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und begleitende Landes- und Bundesgesetze zum Datenschutz.

Datenerhebung und Datenprotokollierung

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat sein Angebot technisch grundsätzlich so organisiert, dass so wenige personenbezogene Daten wie möglich erhoben und gespeichert werden. Da das WDR-Angebot frei von Werbung und kommerziellen Interessen ist, benötigt der WDR auch kein ausführliches Profil seiner Nutzerinnen und Nutzer. Trotzdem müssen einige Daten beim Aufruf von WDR-Seiten mit dem abrufenden Browser ausgetauscht werden, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen. Außerdem dient die Speicherung der Zugriffe der Gewährleistung von Stabilität und Betriebssicherheit des Systems und ermöglicht es, das WDR-Angebot gegen eventuelle Angriffe von außen zu schützen. Da IT-Sicherheitsinteressen ein berechtigtes Interesse darstellen (vgl. Erwägungsgrund 49 zur DS-GVO), ist diese Datenverarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO zulässig.

In sogenannten Logfiles speichert der WDR automatisiert Daten, die für den WDR keine eindeutigen Rückschlüsse auf die jeweilige Person ergeben:

  • IP-Adresse des anfragenden Geräts,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt,
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem des Geräts sowie der Name des Providers.

Die genannten Daten werden durch den WDR ausschließlich zu folgenden technischen und administrativen Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung der Website, Webanalyse und Webstatistik
  • Zur Optimierung des redaktionellen Inhaltes bzw. zur Planung des in Zukunft angezeigten Inhalts einschließlich der Konzeption der Benutzerführung
  • Auswertung der Systemsicherheit und Systemstabilität

Diese Logfiles sind vor fremdem Zugriff besonders geschützt.

Ihre Daten werden unter keinen Umständen an Dritte vermietet oder verkauft. Der WDR wird Ihre Daten nur an Dritte weitergeben:

  • wenn eine vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung vorliegt
  • soweit dieses nötig ist, um eine missbräuchliche Verwendung unserer Angebote oder Services in gesetzlich zulässiger Weise zu unterbinden.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits erforderlich und überwiegt dieses Interesse, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Inhalte von Drittanbietern wie Instagram, Twitter oder Youtube

Heutzutage ist es üblich, Medienangebote im Internet durch Postings von Drittplattformen zu ergänzen. Inhalt und Urheber solcher Meldungen können auch selbst Auslöser und Quelle einer Berichterstattung sein. Daher binden wir solche Meldungen aus journalistischen Gründen auch in unsere Angebote ein.

Um dem Grundsatz datenschutzfreundlicher Voreinstellungen zu genügen, sind solche Inhalte von Drittplattformen aber standardmäßig inaktiv. Zunächst wird nur ein leeres Fenster angezeigt. Der hinterlegte Inhalt der Drittplattform erscheint erst dann, wenn Nutzer sich bewusst dafür entscheiden und die Einbindung bestätigen.

Mit dieser sogenannten Zwei-Klick-Lösung entscheiden Sie selbst, ob Daten an Drittanbieter wie Instagram oder Twitter fließen. Das ist deshalb erforderlich, weil viele Drittanbieter in Staaten außerhalb der Europäischen Union (vor allem in den USA) angesiedelt sind. Ein angemessenes Datenschutzniveau, wie es die EU-Datenschutz-Grundverordnung voraussetzt, kann in solchen Drittstaaten nicht ohne Weiteres unterstellt werden.  

Wie die Anbieter die Daten in solchen Staaten verarbeiten, entzieht sich unserer Kenntnis und unserem Einfluss. Dies liegt allein in der Verantwortung des jeweiligen Drittanbieters.

Wie andere Online-Medien-Anbieter können wir daher nur darauf hinweisen, dass mit dem Klick auf den Schieberegler gewissermaßen eine Tür zu einem Drittanbieter und zu dessen Verantwortungsbereich geöffnet wird. Hinter dieser Tür gelten die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Plattformbetreibers, auf die wir keinerlei Einfluss haben.

Neben der IP-Adresse verarbeiten die Drittanbieter ggf. auch technische Daten (Bildschirmauflösung, verwendeter Browser, Betriebssystem etc.). Möglicherweise werden auch sogenannte Cookies eingesetzt, um z. B. Ihr Surfverhalten zu analysieren. Wir selbst erhalten keine Informationen, wie Sie die Drittplattformen nutzen und welche Inhalte Sie teilen oder kommentieren. Das spielt sich alleine zwischen Ihnen und den Sozialen Netzwerken bzw. den Anbietern ab.

Wie Sie selbst den Datenschutz erhöhen können

Bitte informieren Sie sich vorab direkt beim jeweiligen Anbieter (Facebook, Twitter, TikTok, YouTube etc.) und passen Sie die Einstellungen für den Datenschutz bestmöglich an.

Wenn Sie den Datenaustausch zwischen Ihnen und anderen Diensten nicht möchten, sollten Sie sich grundsätzlich von dem jeweiligen Netzwerk abmelden, wenn Sie surfen. Außerdem sollten Sie in den Datenschutz-Einstellungen Ihres Browsers den privaten Modus aktivieren. Auch das Deaktivieren bzw. Beschränken von Cookies in Ihren Browser-Einstellungen hilft, dass andere Ihr Nutzungsverhalten nicht nachvollziehen können. Bleiben Sie bei einem Sozialen Netzwerk angemeldet, während Sie unsere Seiten aufrufen, kann der Anbieter zudem Ihr Surfverhalten Ihrem dort gespeicherten Profil zuordnen, sobald Sie Inhalte dieses Drittanbieters laden. Der Bayerische Rundfunk selbst erhält keine Informationen, wie Sie die Drittplattformen nutzen und welche Inhalte Sie teilen oder kommentieren. Das spielt sich alleine zwischen Ihnen und den Sozialen Netzwerken bzw. den Anbietern ab.

Einstellungen zur Zwei-Klick-Lösung

Wir fragen Sie bei jeder Einbindung externer Inhalte, ob Sie diese laden möchten. Sie können die Einstellungen aber auch hier treffen und jederzeit ändern.

Die Einstellungen werden im gerade genutzten Browser und Gerät als Cookie gespeichert. Nutzen Sie auch andere Browser und/oder Geräte, müssen Sie die Einstellungen dort bitte erneut treffen.

Tickaroo

Tickaroo ermöglicht es uns, einzelne Inhalte aus dem Netz in Zusammenspiel mit unseren Inhalten zu kuratieren und die Entwicklung aktueller Ereignisse aus mehreren Perspektiven zu beleuchten. Den Einbindungen der Drittplattformen ist eine eigenständige Zwei-Klick-Lösung vorgeschaltet. Der WDR setzt Tickaroo aktuell testweise ein.

Einsatz von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die temporär in Ihrem Browser abgelegt werden. Bei WDR.de werden aus technischen Gründen teilweise Cookies eingesetzt, ohne dass der WDR Sie darauf im Einzelnen hinweisen kann. Dabei wird auch Ihre IP-Adresse gespeichert.

Die Cookies ermöglichen Ihnen einen komfortableren Zugriff auf das WDR-Angebot. Der WDR setzt sie z.B. ein, um Ihnen zu ersparen, in Formularen Ihre persönlichen Daten - wenn erforderlich - immer wieder neu eingeben zu müssen. Wenn Sie nicht möchten, dass der WDR Ihren Computer wiedererkennt, dann können Sie im von Ihnen verwendeten Browser das Speichern von Cookies deaktivieren oder sich benachrichtigen lassen, sobald Cookies gesendet werden.
Das Online-Angebot von WDR.de kann grundsätzlich auch ohne Cookies genutzt werden.

Verwendung von Zählpixeln

Zu statistischen Zwecken werden sogenannte Zählpixel eingesetzt, die Daten in anonymisierter Form zu Optimierungs- und Studienzwecken sammeln und speichern. Aus diesen Daten werden nicht personenbezogene Auswertungen zur Nutzung unserer Internetangebote erstellt. Die Daten werden nicht dazu genutzt, den Besucher unserer Website persönlich zu identifizieren und sie werden nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Diese Messung wurde unter Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Ihre Identität bleibt immer geschützt. Sie erhalten über das System keine Werbung.

  • Messen der Reichweite durch Infonline

Die Webseiten des WDR nutzen – wie auch die anderen Gemeinschaftseinrichtungen und Landesrundfunkanstalten der ARD – das "Skalierbare Zentrale Messverfahren" (SZM) der Firma Infonline www.infonline.de. Die SZM-Reichweitenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen entweder einen Cookie mit der Kennung "ioam.de" oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Computers erstellt wird. IP-Adressen werden in dem Verfahren nicht gespeichert und nur in anonymisierter Form verarbeitet. Sie können der Datenverarbeitung durch das SZM widersprechen und den entsprechenden Cookie deaktivieren.

  • Analyse zur Optimierung durch Webtrekk

Um dieses Online-Angebot ständig optimieren zu können, setzt der WDR zusätzlich eine Lösung der Firma Webtrekk GmbH www.webtrekk.com zur Analyse der Verwendung der Website ein. Auf diese Weise kann die Nutzung der Website ausgewertet und wertvolle Informationen über die Bedürfnisse unserer Nutzer gesammelt werden. Durch die Ergebnisse dieser Analysen kann die Nutzerfreundlichkeit unserer Seite und die Qualität unserer Angebote erhöht werden.

Um diese Analysen durchführen zu können, sammelt Webtrekk aggregierte und anonyme statistische Daten. Bei diesen Daten handelt es sich um Verbindungsdaten ohne Personenbezug, die mit dem verwendeten Browser, der Anzahl der Seitenaufrufe und Visits, dem Navigationsverhalten und der Verweildauer des Internetusers auf einer Website, einer Seite usw. im Zusammenhang stehen.

Darüber hinaus werden bei diesem Verfahren sogenannte "permanente Cookies" eingesetzt. Diese Cookies werden in Form von Textdateien im Browser des Besuchers der Website gespeichert. Sie ermöglichen die Erkennung eines Nutzers bei einem wiederholten Besuch der Website.

  • Analyse zur Optimierung durch AT Internet

Bei den WDR-Apps und in Teilen des WDR-Online-Angebots werden Nutzungsinformationen über die Messverfahren von AT Internet in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. AT Internet wird ergänzend zur Messung durch Webtrekk verwendet und löst dieses sukzessive ab. Auch hier wird eine kleine Bilddatei bzw. ein JavaScript in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung von Zugriffszahlen zu ermöglichen. Zudem werden Audio- und Videonutzung innerhalb des Players auf den Webseiten erfasst. Auch hier können in keinem Fall die gewonnenen Daten dazu verwendet werden, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren. Die gesammelten Daten werden lediglich zur Verbesserung des Angebotes genutzt. Deshalb werden alle IP-Adressen nur in anonymisierter Form gespeichert. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sie können aber der vollkommen anonymen Analyse Ihres Surfverhaltens hier widersprechen.

Für einen Widerspruch müssen Sie die sogenannte „Opt-out“-Funktion  aktivieren.

Nielsen Messverfahren

Auf dieser Webseite werden Informationen über die Videonutzung auch mit einem Verfahren von Nielsen in anonymisierter Form gesammelt und gespeichert. Dabei wird auch hier eine kleine Bilddatei in abrufbare Internetseiten eingebaut, um die Messung der Videonutzung mittels eines Cookies zu ermöglichen. In keinem Fall können dabei die gewonnenen Daten dazu verwendet werden, den Besucher dieser Webseite persönlich zu identifizieren. Die gesammelten Daten werden lediglich zur Verbesserung des Angebotes und zu Studienzwecken genutzt. Deshalb werden alle IP-Adressen nur in anonymisierter Form gespeichert. Sie können aber der vollkommen anonymen Analyse Ihrer Videonutzung unter dem nachfolgenden Link widersprechen.

Hier können Sie der Datenverarbeitung durch SZM und Nielsen widersprechen: Einfach die entsprechenden Links anklicken!

Zählpixel und Cookies in WDR Apps

Auch in einigen Apps des WDR werden Zählpixel und Cookies der Webtrekk GmbH, von Infonline, der Nielsen GmbH sowie der AT Internet GmbH zur Analyse der Websitenutzung eingesetzt. Sie können deren Verwendung in den jeweiligen Apps im Menüpunkt "Einstellungen" unterbinden, indem Sie dort das "Tracking" ausschalten.

„Stolpersteine-NRW“ 

Der WDR nutzt in der App „Stolpersteine-NRW“ Kartenmaterial von Google Maps. Dadurch werden Ihre IP-Adresse und Ihr Standort an Google (USA) übermittelt. Die Einbindung der Google Kartenfunktion erfolgt zu dem Zweck, die Stolpersteine-NRW-App navigierbar zu machen. Wenn Sie die Standortfreigabe in der Stolpersteine-App aktivieren, wird der Standort Ihres Gerätes erfasst und gespeichert, auch wenn Sie gerade die NRW-Stolpersteine-App, ein Google-Produkt und einen Google-Dienst nicht aktiv verwenden. 
Wenn Sie die App nutzen, um sich zu einem nahegelegenen Stolperstein führen zu lassen, wird ihr Standort ermittelt, damit die Kartenfunktion Ihnen den Weg zum Stolperstein zeigen kann. Sie können Ihre Zustimmung zur Standortübertragung durch die Stolpersteine-NRW-App jederzeit in den Einstellungen Ihres Gerätes deaktivieren. 

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Maps finden Sie hier: https://privacy.google.com/intl/de/index.html 
und 
https://safety.google/products/#maps.

Die Stolpersteine-NRW-App nutzt ferner den Dienst „Firebase“. Er wird verwendet, um Daten zur korrekten Positionierung von Augmented-Realtity-Inhalten in der App zu verwalten. „Firebase“ ist eine Google-Tochter (USA). Durch den Einsatz von „Firebase“ wird die IP-Adresse Ihres Gerätes anonymisiert an Google übermittelt. Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google „Firebase“ finden Sie hier: https://www.firebase.com/terms/privacy-policy.html.

"Stolpersteine NRW" (Webangebot)

Der WDR nutzt im Webangebot des Projekts „Stolpersteine-NRW“ Kartenmaterial von Google Maps, einem Online-Kartendienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Die Einbindung der Google Kartenfunktion erfolgt zu dem Zweck, eine kartenbasierte Verortung der Stolpersteine und der dynamisch erzeugten Routen visualisiert anzubieten und alle biografischen Inhalte Stein-Standort-basiert anzuzeigen.
Durch Ihren Besuch auf unserer Webseite erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Webseite aufgerufen haben. Dabei wird Ihre IP-Adresse übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vorab ausloggen. 

Google Maps ist im "erweiterten Datenschutz-Modus" eingebunden, d.h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an Google Maps übertragen werden, wenn Sie die Karten nicht anzeigen lassen.

Wir setzen Google Maps nur mit Ihrer Einwilligung ein, die sie jederzeit widerrufen können. Die entsprechende Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Wir merken uns Ihre Einwilligung für 90 Tage, indem wir ein Cookie setzen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen über den Aufruf des Menübereichs "Infos" auf der Website des Angebots "Stolpersteine NRW"

Hier geht es zum Widerruf: "Stolpersteine NRW - Infos - Die Google Karte"

Für den Datenschutz bei der Nutzung der Kartenanwendung ist Google verantwortlich. Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Maps finden Sie hier: https://privacy.google.com/intl/de/index.html und hier:https://safety.google/products/#maps

Erfassung von Nutzungsvorgängen in WDR Apps

Für die WDR Big Band Play Along App nutzen wir den Dienst Adjust der Firma Adjust (www.adjust.com), um zu messen, von welchen Web-Seiten oder aus welchen Social-Media-Diensten Drittplattformen die Nutzenden zu uns kommen. Mit Adjust können auch Informationen über die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Apps gewonnen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung der Firma Adjust.

Sie haben die Möglichkeit, der anonymen Erfassung Ihrer Nutzungsvorgänge zu widersprechen. Klicken Sie auf den folgenden Link:

Push-Benachrichtigungen

Wenn Sie Push-Benachrichtigungen erhalten wollen, auch wenn Sie sich nicht in einer unserer Apps befinden, müssen Sie uns das erlauben. Wir fragen bei der ersten Installation (Android) oder beim ersten Verwenden (iOS) der App danach. Benachrichtigungen können nachträglich jederzeit im Einstellungsmenü an- oder ausgeschaltet werden. Wir verwenden für die Push-Benachrichtigungen die Dienste Firebase Cloud Messaging der Firma Google (Android) und Apple Push Notifications (iOS). Dabei generieren Firebase und Apple einen Schlüssel, der sich aus der Kennung der App und Ihrer Geräte-Kennung zusammensetzt. Dieser Schlüssel wird auf unserer Push-Plattform mit den von Ihnen gewählten Einstellungen hinterlegt, um Ihnen die Inhalte Ihren Wünschen entsprechend zur Verfügung zu stellen. Die Firebase- bzw. Apple-Server können keinerlei Rückschluss auf die Anfragen von Nutzenden ziehen oder sonstige Daten ermitteln, die mit einer Person im Zusammenhang stehen. Firebase bzw. Apple Push Notifications dienen ausschließlich als Übermittler.

Nutzung der Dienste von Peaks & Pies GmbH

Um unser Onlineangebot kontinuierlich zu verbessern, führen wir Tests an einzelnen Seiten durch - zum Beispiel, um mehr über ein optimales Design oder die größtmögliche Übersichtlichkeit unserer Seiten herauszufinden. Zu solchen Testzwecken erheben wir ebenfalls statistische Daten und nutzen dafür den Webanalyse-Service der Firma Peaks & Pies GmbH.
Peaks & Pies erhebt keine personenbezogenen Daten. Die Informationen über Ihre Nutzung dieser Webseite werden anonymisiert an einen Server von Peaks & Pies übermittelt und dort gespeichert. Sie können diesem Verfahren widersprechen.

Personenbezogene Daten

Selbstverständlich können Sie das Angebot des WDR grundsätzlich ohne Offenlegung personenbezogener Daten nutzen. Unter personenbezogenen Daten versteht man Daten, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität offenzulegen, wie z. B. Ihr vollständiger Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

In Einzelfällen (z. B. bei Gewinnspielen, beim Hochladen von Inhalten durch Nutzer, beim Versand von Newslettern, bei Blogs oder bei der Registrierung für Communities) oder bei Anfragen über ein Kontaktformular speichert der WDR personenbezogene Daten, sofern Sie hierfür freiwillig eingewilligt haben. Sie können die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt immer nur für den jeweils angegebenen Zweck. Die Daten werden vom WDR vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und nach Erreichung des Zwecks der Speicherung gelöscht. Der WDR weist darauf hin, dass er ggfls. externe Dienstleister beauftragt, Gewinnspiele, Online-Aktionen oder Ähnliches durchzuführen. Sollten dabei personenbezogene Daten verarbeitet werden, hat der WDR mit seinen Dienstleistern einen Vertrag über diese Auftragsdatenverarbeitung (ADV) geschlossen. Darin verpflichtet sich der Dienstleister die personenbezogenen Daten ausschließlich für den beauftragen Zweck zu nutzen.

Der WDR behält sich das Recht vor, im Falle von schweren Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen und unzulässigen Zugriffen bzw. Zugriffsversuchen auf WDR Server unter Zuhilfenahme einzelner Datensätze eine Herleitung zu personenbezogenen Daten zu veranlassen.

Datenschutz-Hinweise für Newsletter-Abonnenten

Verschiedene Redaktionen und Abteilungen des WDR informieren gerne regelmäßig über ihre Aktivitäten. Dazu versendet der WDR E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit Nachrichten und Hinweisen auf weiterführende Informationen (nachfolgend „Newsletter“ genannt) nur mit der Einwilligung der Empfänger.

Indem Sie einen Newsletter im Angebot des WDR abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den hier beschriebenen Verfahren einverstanden.

  • Anmeldung und Abmeldung von Newslettern

Die Anmeldung zu den Newslettern des WDR erfolgt über ein Formular in einer Webseite der anbietenden Redaktion oder Abteilung. Sie geben eine E-Mail-Adresse an und erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse.

Einige Redaktionen und Abteilungen haben einen Dienstleister damit beauftragt, die einzelnen Newsletter zu gestalten und zu versenden. Zwischen dem WDR und diesen Dienstleistern besteht ein Vertrag, der diese Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung regelt. Demnach darf der Dienstleister Ihre Daten zum Beispiel nicht für andere Zwecke als für den Versand des Newsletters zu nutzen. Eine Weitergabe oder ein Verkauf Ihrer Daten ist den Dienstleistern ebenso nicht gestattet.

Sie können grundsätzlich den Empfang des Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Auch die Kündigung lässt der WDR sich von Ihnen nochmals bestätigen.

Kontaktmöglichkeiten über die Onlineseiten des WDR

Der Online-Auftritt des WDR enthält mehrere Möglichkeiten der schnellen Kontaktaufnahme. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem WDR oder speziell mit einer Redaktion aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von Ihnen an den WDR übermittelten personenbezogenen Daten werden für den Zweck der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.
Die Verarbeitung der in der Anfrage bereitgestellten Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO auf Basis des berechtigten Interesses des WDR zur Bearbeitung Ihres Anliegens und so lange dies im konkreten Fall erforderlich ist. Danach werden ihre Daten gelöscht.

Datenschutz bei Blogs und APPs des WDR

Der WDR betreibt verschiedene themenbezogene Blogs und APPs. Hier gilt auch diese WDR Datenschutzerklärung, wenn keine eigene Erklärung verlinkt ist. Um einen sicheren und komfortableren Betrieb zu gewährleisten, nimmt der WDR bei diesen Angeboten sogenannte Hostingleistungen in Anspruch. Die Apps werden in den Stores der Betriebssystemhersteller der mobilen Geräte zum Download vorgehalten. Hier gelten die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärungen der Stores.

Sicherheitshinweis

Der WDR setzt alles daran, Ihre personenbezogenen Daten durch Einsatz geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen vor unbefugtem Zugriff und Missbrauch zu schützen. Bitte beachten Sie, dass bei der Kommunikation mittels E-Mail die Datensicherheit im Internet nicht gewährleistet werden kann und der WDR bei vertraulichen Informationen den Postweg empfiehlt.

Programmanfragen, die nicht den WDR betreffen, werden gegebenenfalls an die Redaktionen der zuständigen Landesrundfunkanstalten oder Gemeinschaftseinrichtungen der ARD weitergeleitet.

Ihre Rechte beim Datenschutz

Sie haben das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem nach den gesetzlichen Vorgaben ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, oder Löschung dieser Daten und ggfs. auf Widerspruch oder Datenübertragbarkeit.

Sie können Einverständniserklärungen zum Beispiel beim Newsletter widerrufen und auch auf Löschung der Daten bestehen.
Reichen Sie bitte Ihre Anfrage schriftlich ein. Nutzen Sie unsere Postadresse (Adresse siehe unten) oder das Kontaktformular unten am Ende dieser Erklärung .
Beschwerden richten Sie bitte an die Aufsichtsbehörde (Adresse siehe unten oder Kontaktformular).
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der WDR bei derartigen Anfragen sicherstellen muss, dass es sich bei den personenbezogenen gespeicherten Daten tatsächlich um die Daten der anfragenden Person handelt.

Der Rundfunkdatenschutzbeauftragte des Westdeutschen Rundfunks (WDR) steht Ihnen auch für weitere Fragen zum Datenschutz im Bereich des Rundfunks zur Verfügung.

Links zu anderen Angeboten

Im Angebot des WDR befinden sich Querverweise ("Links") zu anderen ARD-Online-Angeboten. Durch den Querverweis vermittelt WDR den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte. Für die Inhalte der Online-Angebote von Landesrundfunkanstalten und Gemeinschaftseinrichtungen sowie deren Datenschutzbestimmungen ist WDR nicht verantwortlich.

Für die im Angebot des WDR aufgeführten Links zu externen Seiten übernimmt der WDR keine Haftung.

Der Datenschutz bei Onlinepräsenzen des WDR in sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Youtube und Instagram

Der WDR und seine verschiedenen Redaktionen sind innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen aktiv und präsent, um dort mit Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und sie über weitere Angebote informieren zu können. Wie der Europäische Gerichtshof (Urt. v. 05.06.2018 – C-210/16) festgestellt hat, sind bei diesen sogenannten Fanpages neben den Portalinhabern (hier Facebook) auch die Betreiber der Seiten für die Datenverarbeitung mit verantwortlich.
Deshalb informiert der WDR hier über die Datenverarbeitung, soweit wir diese kennen und beeinflussen können.

Art und Zweck der Datenverarbeitung

Zur Auswertung des Nutzerverhaltens erhebt Facebook personenbezogene Daten. Einen Teil dieser Daten stellt Facebook den Betreibern von Fanpages in anonymisierter Form zur Verfügung. Als Betreiber dieser Fanpages erhält auch der WDR anonymisierte Statistik-Daten von Facebook oder über einen vom WDR beauftragten Dienstleister. Über diese Daten lassen sich keine Rückschlüsse auf die jeweilige Person ziehen. Diese Daten werden nur für die Analyse des Nutzerverhaltens verwendet, damit der WDR seine Angebote besser auf die Bedürfnisse und Interessen seines Publikums ausrichten kann. Der WDR kann dabei lediglich die Kategorien der Daten und Personen vorgeben, nach denen Facebook seine Datensammlung auswertet und in Form anonymisierter Statistiken zur Verfügung stellt. Welche Daten Facebook insgesamt sammelt und zu welchen Zwecken Facebook sie verarbeitet, ist dem WDR nicht bekannt. Wir bitten um Verständnis, dass wir Sie nur so weit informieren können, wie unser Wissen über die Datenverarbeitung und unser Einfluss auf die Datenverarbeitung reichen. Gleiches gilt für die Betreiber anderer Plattformen, wie Instagram, TikTok, Twitter und Youtube.

Der WDR weist aber darauf hin, dass die Betreiber der Plattformen meist amerikanische Firmen sind und somit ihre Daten auch außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzerinnen und Nutzer erschwert werden könnte. Näheres dazu regeln die Datenschutzerklärungen der einzelnen Anbieter.
Die Daten werden auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO verarbeitet.

Facebook:
Firmensitz: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

  • Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/
  • Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com

Google / YouTube
Firmensitz: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA

  • Datenschutzerklärung:  https://policies.google.com/privacy
  • Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

Instagram
Firmensitz: Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA

  • Datenschutzerklärung: https://help.instagram.com/519522125107875?helpref=page_content
  • Opt-Out: Instagram bietet keine eigene Opt-Out Funktion, verweist aber auf die Funktionen der einzelnen Werbepartener-Agenturen wie Network Advertising Initiative unter http://www.networkadvertising.org/managing/opt_out.asp, die Digital Advertising Alliance unter http://www.aboutads.info/ oder die European Digital Advertising Alliance unter http://youronlinechoices.eu/http://instagram.com/about/legal/privacy/

Snapchat
Firmensitz: 2772 Donald Douglas Loop North, Santa Monica, CA 90405, USA

  • Datenschutzerklärung: https://www.snap.com/de-DE/privacy/privacy-policy/
  • Opt-Out: Bei Snapchat kann man zielgruppenspezifische Anzeigen in den Einstellungen ausschalten. Die Anleitung ist hier abrufbar: https://support.snapchat.com/de-DE/a/advertising-preferences

TikTok
Firmensitz: musical.ly Inc., 10351 Santa Monica Blvd #310, Los Angeles, CA 90025, USA

  • Datenschutzerklärung: https://www.tiktok.com/de/privacy-policy
  • Opt-Out: TikTok bietet keine eigene Opt-Out Funktion, verwiest aber auf die Funktion der einzelnen Webseiten-Analyse-Agenturen wie Google Analytics unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout, Facebook Pixel unter https://www.facebook.com/ads/preferences/.

Twitter
Firmensitz: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA

  • Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy
  • Opt-Out: https://twitter.com/personalization

WhatsApp
Firmensitz: WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

  • Datenschutzerklärung: https://www.whatsapp.com/legal/?lang=de#privacy-policy

Twitch
Firmensitz: Twitch Interactive, Inc., 350 Bush Street,
Second Floor, San Francisco, CA 94104, USA

  • Datenschutzerklärung: https://www.twitch.tv/p/de-de/legal/privacy-notice/

Hinweis zur Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung wird immer wieder aktualisiert. Die aktuellste Datenschutzerklärung wird immer unter dieser Adresse veröffentlicht.



Kontaktdaten des Verantwortlichen im Sinne der DSGVO

Westdeutscher Rundfunk Köln (WDR)
Anstalt des öffentlichen Rechts
vertreten durch den Intendanten
Appellhofplatz 1
50667 Köln

Postanschrift: 50600 Köln

Aufsichtsbehörde (Rundfunkdatenschutzbeauftragter)

Der Rundfunkdatenschutzbeauftragte
von WDR, BR, SR, DRadio und ZDF
Dr. Reinhart Binder
Marlene-Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam
Tel.: 0331 70989 85500

WDR Datenschutzbeauftragte

Westdeutscher Rundfunk Köln (WDR)
Datenschutzbeauftragte
Appellhofplatz 1
50667 Köln

Kontakt zum Datenschutz im WDR

Ihre Fragen und Anregungen können Sie uns mit diesem Formular gerne mitteilen - bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise:

  • Ihre E-Mailadresse ist eine Pflichtangabe, sonst können wir Ihnen nicht antworten.
  • Bitte wählen Sie den für Sie oder Ihr Anliegen passenden Betreff aus.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

*Pflichtfelder