Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Jacques Piccard

28. Juli 1922 - Geburtstag des Tiefseeforschers Jacques Piccard

Stand: 26.07.2022, 12:29 Uhr

Er hat bewiesen, dass es auch fast 11.000 Meter unter dem Meeresspiegel Leben gibt - und damit den Blick auf unsere Umwelt bis heute geprägt. Am 28. Juli 1922 wird Jacques Piccard geboren.

Beinahe wäre er bei seiner wichtigsten und berühmtesten Tauchfahrt gar nicht dabei gewesen: Weil die US-Marine sein U-Boot "Trieste" übernommen und umgerüstet hat, sollen beim Tauchgang zum tiefsten bekannten Punkt der Erde eigentlich nur amerikanische Offiziere an Bord sein.

Nur weil Jacques Piccard ein Exemplar seines Vertrages dabei hat, in dem ihm eine Mitfahrt zugesichert wird, kann er einsteigen - und in bis dahin völlig unbekannte Tiefen abtauchen.

Jacques Piccard, Tiefseeforscher (Geburtstag, 28.07.1922)

WDR ZeitZeichen 28.07.2022 14:37 Min. Verfügbar bis 28.07.2099 WDR 5


Download

Die ersten Entwürfe seiner Tauchkugel stammen nicht von Jacques Piccard, sondern von seinem Vater Auguste, dem Ballonpionier. Der hatte schon vor seinem Sohn keinen Tiefen-, sondern einen Höhenrekord aufgestellt: Auguste Piccard war der erste Mensch, der in einer Ballon-Kapsel 15.781 Meter hoch flog und damit die Stratosphäre erreichte. Mit seiner druckfesten Kapsel hatte er schon damals die Grundlagen für die spätere Tiefseetechnik geschaffen.

Erstmals Leben in der Tiefsee entdeckt

1960 stellt Jacques Piccard Jahre später mit seinem Tauchgang in den Marianengraben nicht nur einen Tiefenrekord auf. Er entdeckt dabei auch Leben in der Tiefsee - und damit den Beweis für die Strömung, die Sauerstoff bis tief hinunter an den Meeresboden befördert. Das ändert nicht nur seinen Blick auf die Umwelt, es ist gleichzeitig das Ende industrieller Pläne. Die damalige Idee etwa, radioaktive Abfälle sicher in der Tiefsee zu entsorgen, wird damit nicht weiter verfolgt.

Seiner Zeit weit voraus

Immer wieder macht Piccard mit seinen Tauchgängen aufmerksam auf eine Umwelt, die zunehmend leidet. Sogar vor der UN kann er eine Rede zum Schutz der Umwelt halten. Piccard, der weitblickende Tiefsee-Pionier, U-Boot-Konstrukteur, Ozeanograf und Umweltschützer ist seiner Zeit weit voraus.

Tiefsee-Pionier wird 86 Jahre alt

Seine U-Boote sind noch heute ausgestellt. Forscherinnen und Wissenschaftler, die von Jacques Piccard inspiriert worden sind, entdecken die Tiefsee täglich ein Stück mehr - in einem Wettlauf gegen ihre Zerstörung durch die Menschheit. Piccard stirbt 2008 im Alter von 86 Jahren.

Autor des Hörfunkbeitrags: Ralph Erdenberger
Redaktion: Matti Hesse

Programmtipps:

ZeitZeichen auf WDR 5 (9.45 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 28. Juli 2022 an den Geburtstag des Tiefseeforschers Jacques Piccard. Das ZeitZeichen gibt es auch als Podcast.

ZeitZeichen am 28.07.2022: Vor 95 Jahren: Geburtstag des niederländischen Schriftstellers Harry Mulisch