Übersicht: ImPuls - die Kolumne

Hier gibt's Kolumnentexte, an denen ihr euch reiben könnt. Wir sind keine Wahrheitsapostel, sondern Diskussionskatalysatoren. Lasst uns in den Austausch gehen.

"Wer ist Ursula von der Leyen und worum geht's bei dieser Europawahl? Warum sind Scholz und Habeck auf Wahlplakaten - gehen die jetzt nach Brüssel?" Wir müssen uns häufiger die Fragen der Erstwähler anhören und sie beantworten, meint Ralph Sina.

An Feiertagen wie etwa dem 1. Mai wird traditionell viel getrunken. Ob beim Tanz in den Mai, beim Vatertagsausflug oder beim Maibaum aufstellen. Aber: Vor allem die Jüngeren trinken immer häufiger gar nicht, sagt Kolumnistin Minh Thu Tran.

Mehr als hundert Frauen werden jährlich in Deutschland von (Ex-)Partnern getötet. Seit Jahren versuchen Initiativen und Aktivisten, die sich gegen Gewalt an Frauen einsetzen, mit diesen Zahlen aufzurütteln. Aber was hat sich geändert, fragt sich Caro Wißing.

Immer mehr Menschen wünschen sich mehr Zeit für Familie, Eltern, Ehrenamt und Hobbys. Politik und Arbeitgeber müssen zeigen, wie das gelingen kann, meint Liz Shoo.

Gerade startet die schönste Zeit des Jahres für Millionen Menschen in Deutschland. Warum wir davon so wenig sehen? Weil wir Deutschen muslimische Feste lieber ignorieren oder verurteilen, statt sie mitzugestalten, meint Caro Wißing.

Unternehmen sehen ihr Geschäftsmodell in Gefahr und die Gleichberechtigung bleibt auf der Strecke. Der Mangel an Kita-Plätzen ist ein Problem, das uns alle betrifft, meint unser Kolumnist und fordert ein Umdenken.

Die Demos können nur der Anfang sein. Wenn wir eine vielfältige, offene Gesellschaft wollen, müssen wir etwas dafür tun: Hass und Hetze widersprechen, Forderungen an die Politik richten und uns vor allem schützend vor die stellen, die sich bedroht fühlen.

Es ist verständlich, dass viele Landwirtinnen und Landwirte in Deutschland Angst haben oder wütend sind. Und trotzdem müssen wir klima- und umweltschädliche Subventionen dringend loswerden.

Weihnachten wird in Deutschland von vielen Menschen gefeiert - auch wenn sie überhaupt keinen religiösen Bezug zu dem Fest haben. So wie unsere Autorin mit ihrer Familie.

In Deutschland fällt Schnee und bei der Bahn geht nichts mehr. Wer regelmäßig pendelt, braucht Nerven wie Stahlseile - egal ob gerade gestreikt wird oder nicht. Dabei könnte Bahnfahren so schön sein, meint Lars Fuchs und blickt dazu ins Ausland. 

Der Kanzler: am Tiefpunkt. Die Ampel nach der Roten Karte aus Karlsruhe: heillos zerstritten. Der Haushalt ab Januar: völlig offen. Olaf Scholz muss jetzt zeigen, dass er Kanzler kann, meint Ralph Sina.

Judenfeindlichkeit ist eine Art negative Weltformel - er gibt vor, für alles einen Schuldigen zu kennen, sagt unser Kolumnist Gerald Beyrodt. Doch wie fühlt sich Antisemitismus an, wenn er sich gegen dich richtet?

Ausländische Arbeitskräfte wollen oft nicht langfristig hier arbeiten. Kein Wunder, meint Caro Wißing. Die Behörden, die Unternehmen und wir Deutschen machen es ihnen nicht einfach.

Rascher und einfacher. Die Bundesregierung möchte Abschiebungen schneller durchsetzen. Doch der große Wurf ist das nicht. Und das hat auch mit dem politischen Wettbewerb zu tun, meint Kolumnist Lars Fuchs.

Die Hamas will Israel auslöschen und Juden in aller Welt vernichten. Sollten Bundesregierung und EU trotzdem weiterhin Hilfe nach Gaza schicken? "Nur wenn gleichzeitig auch die israelischen Opfer der Hamas unterstützt werden", meint Ralph Sina.

Nie mehr Miete zahlen, genug Platz und vielleicht sogar einen Garten. Ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung zu haben ist für die Wenigsten realistisch, sagt Kolumnistin Minh Thu Tran.

"Wir müssen Spielräume entdecken, die uns zunächst unsympathisch sind, weil sie inhuman klingen", sagt Altbundespräsident Gauck. Auch Kolumnist Ralph Sina findet: Die deutsche Migrationspolitik muss abschreckender werden.

Ob Windräder oder Flüchtlingsunterkünfte: Viele Vorhaben scheitern, weil Anwohner sich mit einem pauschalen Nein dagegen wehren. Und das darf nicht sein, meint Caro Wißing.

"Wirtschaftsmotor der EU", so habe ich während meiner Korrespondentenzeit in Brüssel die Bundesrepublik gern bezeichnet. Doch der Motor stottert! Auch in Deutschlands Wirtschaftszentrum NRW.

Vor aller Augen wird die AfD immer radikaler. Gleichzeitig findet sie jeder Fünfte wählbar. Ihren Erfolg auf Protestwähler zu schieben, findet unser Kolumnist Lars Fuchs verharmlosend.

Fußball ist nicht schlechter, nur weil der Ball von Frauen getreten wird. Vor allem aber sieht man beim Frauenfußball, worum es beim Sport wirklich geht, meint Kolumnistin Minh Thu Tran.

Litauens Hauptstadt Vilnius steht als Ausrichter des NATO-Gipfels im Zentrum der Weltpolitik. Ein super Zeitpunkt für mehr Aufmerksamkeit. Denn es gibt einiges, das wir uns dort abschauen können, findet Felix Wessel.

In den USA werden gerade hunderte Bücher dauerhaft aus Schulbibliotheken entfernt. Absurd, findet Katrin Brand.

Können wir bitte aufhören, Hitze und Dauersonne zu bejubeln? Die Rekordsommer sind eine echte Gefahr für viele Menschen. Das aber haben wir in Deutschland noch nicht begriffen, meint Caro Wißing.

Die Brandmauer ist gefallen: Obwohl sie radikale Positionen vertritt, ist die AfD für immer mehr Wähler der Mitte attraktiv. Für Ralph Sina ist klar, wer dafür verantwortlich ist.

Seit Anfang Mai streiken die Drehbuchautoren in den USA. Es geht um faire Bezahlung vor allem von Streaming-Diensten und um Künstliche Intelligenz. Die Autoren haben allen Grund, deswegen besorgt zu sein, meint Korrespondentin Katharina Wilhelm.

Erdoğan muss in die Stichwahl. Was, wenn er verliert? Wird mit der Türkei dann ernsthaft über einen EU-Beitritt verhandelt oder wird sie weiter hingehalten?

Am Sonntag wird in der Türkei gewählt. Auch in Deutschland konnten Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben. Das hat für Diskussionen in der türkischen Community gesorgt: Sollten Türken im Ausland das Schicksal eines Landes mitbestimmen, in dem sie schon lange nicht mehr leben? Ja, meint Tuncay Özdamar.

Ab 1. Mai gibt es das Deutschlandticket für 49 Euro. Das Ticket soll vor allem Bürgerinnen und Bürger finanziell entlasten. Die Entlastung kommt aber nicht bei denen an, die es am meisten brauchen: bei einkommensschwachen Haushalten, meint Minh Thu Tran.

Den berüchtigten Cannabis-Schwarzmarkt, mit dem häufig verunreinigten Stoff, will die Regierung mit Hilfe von Cannabis-Clubs austrocknen. Ganz schön bekifft, was die Ampel da plant, meint Ralph Sina.

Die elektronische Patientenakte kann nicht schnell genug kommen, meint Caro Wißing. Mal wieder hängt Deutschland in der Digitalisierung hinterher. Dabei geht es um unser aller Gesundheit.

In den 1970ern hat Ralph Sina den Wehrdienst verweigert und für "Frieden schaffen ohne Waffen" demonstriert. Heute ist der ehemalige Brüssel-Korrespondent für Waffen-Solidarität mit der Ukraine.

Im Karneval steht Köln Kopf, den Mächtigen halten die Jecken den Spiegel vor. Nur die Männlichkeit bleibt unangetastet. Das muss sich ändern, meint Caro Wißing und fordert: Frauen ins Dreigestirn!

Wer Familie oder Freunde im Erdbebengebiet in der Türkei oder Syrien hat, bangt aktuell ganz besonders um die Liebsten vor Ort. Hoffnung machen ihnen Rettungskräfte - auch aus NRW. "Ihr gebt uns gerade allen Kraft", meint Giselle Ucar.

Berichterstattung funktioniert nur mit Sprache. Aber die ist im Wandel. Das "Gendern" erhitzt die Gemüter. Und auch Medienhäuser müssen sich entscheiden. "Wir brauchen einen unverkrampften Mittelweg", meint WDR-Chefredakteur Stefan Brandenburg.

Insekten im Essen lösen bei vielen Menschen immer noch Ekel aus. Unsere Kolumnistin Minh Thu Tran hat schon einige Krabbeltierchen verspeist und meint: Das sollten noch viel mehr Menschen tun.

Bundeswirtschaftsminister Habeck hadert mit sich. Die Räumung Lützeraths lässt ihn und seine Partei nicht kalt. Trotzdem sei sie nötig, weil die Braunkohle gebraucht werde. Unser Kolumnist Ralph Sina widerspricht.

Nach Weihnachten denken wir so viel über unseren Körper nach wie sonst nie - vor allem über unser Gewicht. Zeit, endlich unser Wohlbefinden zu priorisieren. Und zwar ganz abseits davon, was die Waage uns anzeigt, meint Minh Thu Tran.

Die EU hat in den vergangenen Jahren immer wieder heftige Krisen überstanden. Das neuste Problem kommt nun aber direkt aus den eigenen Reihen - und das ist besonders gefährlich, meint Ralph Sina.

Mit dem derzeitigen Niveau der Diskussion um Einwanderung verspielt sich Deutschland wichtige Attraktivitätspunkte bei Einwanderern - und das ist ein Problem für uns alle, findet Minh Thu Tran.

Viele deutsche Fußball-Fans haben gespannt darauf gewartet, welches Zeichen die DFB-Elf beim WM-Auftakt in Katar setzen wird - als Protest gegen FIFA-Verbote und für Menschenrechte. Was dann kam, war schwach, findet Kolumnist Ralph Sina.

Schon seit Jahren bereitet sich Insa Thiele-Eich auf ihren Einsatz als erste deutsche Frau im Weltall vor. Auch bei Artemis soll eine Frau erstmalig den Mond betreten - dringend überfällig, findet die angehende Astronautin.

Soziales Engagement nützt nicht nur den Armen und Schwachen. Es schafft ein Wir-Gefühl und stärkt den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Deswegen sollte jeder dazu beitragen, meint Caro Wißing.

Es gibt Reisen, die ein deutscher Kanzler nach den Erfahrungen mit Putin nicht antreten sollte. Jedenfalls nicht im Regierungsflieger und schon gar nicht mit einer zwölfköpfigen Wirtschaftsdelegation. Olaf Scholz macht es für seinen Antrittsbesuch in China an diesem Donnerstag trotzdem.

Wer öffentlich darüber spricht, an Long Covid erkrankt zu sein, der bekommt im Netz viel Hass ab. Was das über den Umgang in unserer Gesellschaft mit chronischen Krankheiten aussagt.

Enissa Amani wurde in Teheran geboren. Mit ihren politisch verfolgten Eltern musste sie Mitte der 80er Jahre nach Deutschland fliehen - und setzt sich heute als Aktivistin ein.

Die Angst vor einem Dritten Weltkrieg wächst. Putin gibt dazu allen Anlass. Zur Panik besteht aber kein Grund. Wir können Frieden schaffen - mit mehr deutschen Panzern und Drohnen für die Ukraine.

Die Energiepreise explodieren. Einigen Menschen in NRW droht im Winter eine Strom- und Gassperre. Das muss verhindert werden, meint unser Gast-Kolumnist Udo Sieverding.

Unsere Nachbarn machen es vor: Gas- und Strompreis werden gedeckelt, Übergewinne besteuert. Das sollten wir auch tun, meint Ralph Sina.

Schluss mit Periodenscham, fordert Caro Wißing. Wir müssen offen sprechen über die Blutung, die Schmerzen aber auch die positiven Aspekte.

In den USA ist es gerade so trocken wie nie - eine Folge des Klimawandels. Katrin Brand hat dennoch Zweifel daran, dass die US-Bürger die Klimaschutz-Pläne ihres Präsidenten mittragen werden.

Fußball-EM und Tour de France beweisen, wie stark und spannend der Frauensport ist. Er verdient die gleiche Anerkennung, meint Caro Wißing.

Abtreibungsrecht, Waffengesetz - bei vielen Themen geht ein Spalt durch die amerikanische Gesellschaft. So weit darf es bei uns niemals kommen, meint Kolumnistin Katrin Brand.

Ab heute fallen die Kosten für die EEG-Umlage auf der Stromrechnung weg! Kolumnist Ralph Sina schaut noch mal auf die Anfänge zurück und zieht Bilanz.

Wie können wir Zukunftsängste besser bewältigen? Diese Frage hat sich Leser Pascal Scherwitz nach der letzten Kolumne gestellt und nach Antworten gesucht.

Ab heute fallen die Kosten für die EEG-Umlage auf der Stromrechnung weg! Kolumnist Ralph Sina schaut noch mal auf die Anfänge zurück und zieht Bilanz.

"Wir leben in so unsicheren Zeiten!" Das ist keine bloße Phrase, findet Caro Wißing. An die eigene gute Zukunft zu glauben, fällt da manchmal schwer.

Wer hätte das gedacht: Gerhard Schröder verlässt Rosneft. Leider kommt dieser Schritt viel zu spät. Und nicht wirklich aus Überzeugung. Ralph Sina beschwert sich - beim Altkanzler selbst.

Joe Biden bekommt eine neue Pressesprecherin: Karine Jean-Pierre ist die erste Schwarze und die erste lesbische Frau in diesem Job. Anderswo in den USA aber wird die Welt für die LGBTQ-Community gerade enger.

Die Bayern sind Meister und keinen juckt’s. Geldgier und Überheblichkeit: Das System Fußball schafft sich selbst ab, meint Caro Wißing.

Es geht um uns bei dieser Frankreich-Wahl. Wenn Le Pen Präsidentin wird, gibt es kein deutsch-französisches Tandem mehr. Und keine EU wie wir sie kennen, meint Ralph Sina.

Der Krieg gegen die Ukraine fordert auch die Gesellschaft in Deutschland heraus. Während pro-russische Demos genutzt werden, um Putins Krieg zu unterstützen, zeigt ein russicher Rapper Haltung.

Lebensmittel sind teuer wie nie. Für viele wird ausgewogene Ernährung zum Luxus. Dass gleichzeitig täglich tonnenweise Essen in Deutschland weggeschmissen wird, findet Liz Shoo skandalös.