Maskenpflicht entfällt bei Flugreisen

Aktuelle Stunde 11.05.2022 26:40 Min. UT Verfügbar bis 18.05.2022 WDR Von Oliver Köhler

Flugreisen: Wo muss man Masken tragen? Und wie lange noch?

Stand: 12.05.2022, 15:28 Uhr

Zu Beginn der Reisesaison empfehlen EU-Behörden, die Maskenpflicht in Flugzeugen zu streichen. Wann genau auf Flügen von oder nach Deutschland keine Maske mehr gebraucht wird, ist unklar.

Muss ich während des Fluges eine Maske tragen?

Ja. Die Maskenpflicht im Flugzeug gilt laut dem Bundesinfektionsschutzgesetz weiterhin auf allen innerdeutschen Strecken sowie auf Flügen, die in Deutschland starten oder landen. Beim Ein- und Aussteigen sowie während des gesamten Fluges muss daher in der Regel eine FFP2-Maske getragen werden. Lediglich beim Essen und Trinken darf diese abgenommen werden.

Startet oder landet die Maschine nicht in Deutschland, gilt jeweils das nationale Recht: So haben Fluglinien wie British Airways die Maskenpflicht auf ihren Flügen bereits im März teilweise aufgehoben - bisher gilt das allerdings nur bei Inlandsflügen und ausgewählten Zielorten.

Wann könnte die Maskenpflicht in der Flugkabine fallen?

Die EU-Behörden für Sicherheit im Luftverkehr EASA und für Gesundheitsschutz ECDC haben ab dem 16. Mai einen Verzicht auf die Maskenpflicht in Flugzeugen empfohlen.

Bevor Airlines die Empfehlung umsetzen, müsste aber zunächst die entsprechende Verordnung im Bundesinfektionsschutzgesetz gestrichen werden. Denn in dem Gesetzestext, der am 20. März 2022 in Kraft getreten ist, heißt es ausdrücklich, dass die Maskenpflicht "im Luft- und Personenfernverkehr" weiter gilt. Ob und wann eine Änderung geplant ist, ist noch unklar. Auf Nachfrage erklärte das Bundesgesundheitsministerium, die Maskenpflicht werde vorerst beibehalten.

Was sagen die Fluggesellschaften?

Man rechne nicht mit einer schnellen Lockerung, erklärte eine Sprecherin des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) dem WDR am 11. Mai. Die Airlines fühlen sich benachteiligt: "Es ist kaum nachvollziehbar, dass 3G-Regelungen und Maskenpflicht in fast allen Lebensbereichen in Deutschland ausgelaufen sind, im Luftverkehr oder bei Einreisen aber weiter bestehen bleiben."

Eine Sprecherin der Lufthansa erklärte, die Airline-Gruppe richte sich nach den nationalen Vorgaben. Die Masken können demnach im Flugzeug erst fallen, wenn die entsprechende Vorschrift des Infektionsschutzgesetzes geändert ist. Italien, Frankreich und andere EU-Länder haben ähnlich lautende Regeln bereits aufgehoben.

Die Lufthansa-Tochter Eurowings erklärte auf Anfrage: "Deutschland sollte jetzt die generelle Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen abschaffen. Es ist an der Zeit, auf Freiwilligkeit zu setzen." In den Flugzeugen der Airline seien "hocheffiziente" Filter im Einsatz, welche die Kabinenluft ständig reinigten. Deshalb sei die Infektionsgefahr in Flugzeugen als gering einzustufen.

Muss ich am Flughafen eine Maske tragen?

Nein. Die Maskenpflicht in Innenräumen ist mittlerweile in allen deutschen Bundesländern aufgehoben, das gilt auch für Flughäfen. Allerdings empfehlen die Flughäfen Passagieren weiterhin, freiwillig eine Maske zu tragen.

Was ist mit Zubringern, Bussen und Bahnen am Flughafen?

Die Maskenpflicht gilt in NRW weiter im öffentlichen Nahverkehr, also auch in den Bussen und Bahnen, die zum Flughafen fahren. Ebenso müssen Masken getragen werden in den Zubringerbussen auf dem Rollfeld. Am Flughafen Düsseldorf gilt die Maskenpflicht auch im "Skytrain", der zwischen der Bahnstation, den Parkdecks und den Terminals fährt.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) forderte am Donnerstag (12.05.2022) eine Aufhebung der Maskenpflicht für alle öffentlichen Verkehrsmittel in Deutschland. Er bezog dies ausdrücklich auch auf Busse und Bahnen.

Weitere Themen