Was muss ich in Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach sowie in den Kreisen Neuss, Viersen und Mettmann zu Corona wissen?

Eine Karte des Bereichs Düsseldorf, Mönchengladbach, Krefeld, Dormagen, Ratingen, Rhein-Kreis Neuss, Mettmann und Viersen

Was muss ich in Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach sowie in den Kreisen Neuss, Viersen und Mettmann zu Corona wissen?

  • Aktuelle Corona-Fallzahlen und 7-Tage-Inzidenz
  • Schwalmtaler übersteht zwei Corona-Infektionen
  • Weihnachtsmarkt in Düsseldorf abgesagt

Auf dieser Übersichtsseite finden Sie aktuelle Informationen zum Coronavirus in Düsseldorf, Mönchengladbach, Krefeld, sowie dem Rhein-Kreis Neuss, dem Kreis Mettmann und dem Kreis Viersen.

Die aktuellsten Fallzahlen für die Region:

Weitere Meldungen:

Rhein-Kreis Neuss, Mönchengladbach und Krefeld jetzt auch Risikogebiete

Weitere Kommunen haben die höchste Corona-Warnschwelle gerissen. Einen Inzidenz-Wert von über 50 - also mindestens 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche - haben nun auch die Stadt Krefeld, die Stadt Mönchengladbach und der Rhein-Kreis Neuss. Damit gelten in den Städten nun auch strengere Corona-Regeln, wie eine Maskenpflicht bei Konzert- und Sportveranstaltungen auch am Platz, ein Veranstaltungsverbot von Events mit über 100 Teilnehmern oder eine maximale Gruppengröße von fünf Personen bei Treffen im öffentlichen Raum.

Sie brauchen Hilfe? Hier finden Sie die Info-Hotlines der Kreise und Städte:

Telefonische Hilfe in Düsseldorf

  • Infotelefon: 0211 89 96 090 (täglich, 5 bis 22 Uhr)
  • Vorsorge-Hotline (zum Beispiel für Transporthilfe): 0211 89 98 999 (Montag bis Freitag, 8 bis 17 Uhr; Samstag 9 bis 12 Uhr)
  • Beratung in Erziehungsfragen: 0211 89 95 334 (Montag bis Freitag, 8 bis 17 Uhr)
  • Infotelefon für Unternehmen: 0211 89 90 136 (Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr)
  • Bei Ausfall von Pflegekräften: 0211 89 98 998 (Montag bis Freitag, 9 bis 14 Uhr)

Telefonische Hilfe in Krefeld

  • Infotelefon (keine medizinische Beratung): 02151 86 22 22 (Montag bis Freitag, 8:30 bis 12:30 Uhr; Montag bis Mittwoch, 14 bis 16 Uhr; Donnerstag 14 bis 17:30 Uhr)
  • Hotline des Diagnosezentrums (medizinische Beratung): 02151 86 19 700 (Montag bis Freitag, 8 bis 19 Uhr; Samstag, 8 bis 12 Uhr)

Telefonische Hilfe in Mönchengladbach

  • Infotelefon (Stadt Mönchengladbach): 02161 25 54 321 (Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr; Samstag, 10 bis 14 Uhr)

Telefonische Hilfe im Rhein-Kreis Neuss

  • Für medizinische Fragen (Rhein-Kreis Neuss): 02181 601 7777 (Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr; Samstag und Sonntag, 9 bis 18 Uhr)
  • Infotelefon (Stadt Neuss): 02131 90 90 90 (Montag bis Donnerstag, 8 bis 18 Uhr; Freitag, 8 bis 16 Uhr; Samstag und Sonntag, 10 bis 16 Uhr)
  • Für Fragen zu Kitas, Schulen und OGS: 02131 90 80 80 (Montag bis Donnerstag, 8 bis 18 Uhr; Freitag, 8 bis 16 Uhr)
  • "CoronaCare" Einkaufshilfe für Bedürftige: 02131 90 90 50 (Montag bis Donnerstag, 8 bis 18 Uhr; Freitag, 8 bis 16 Uhr)

Telefonische Hilfe im Kreis Mettmann

  • Infotelefon (Vermittlung an Gesundheitsamt möglich): 02104 99 35 35 (Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr; Samstag und Sonntag 10 bis 14 Uhr)

Telefonische Hilfe im Kreis Viersen

  • Infotelefon (keine medizinische Beratung): 02161 50 19 350 (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr)

Stand: 20.10.2020, 12:04