Schwangerschaft und Stillen - Wird für Schwangere und Stillende eine Corona-Impfung empfohlen?

Schwangerschaft und Stillen - Wird für Schwangere und Stillende eine Corona-Impfung empfohlen?

Wir beantworten Ihre Fragen zum Impfen gegen das Coronavirus. Hier: Schwangerschaft und Stillen - Wird für Schwangere und Stillende eine Corona-Impfung empfohlen?

Auch weiterhin gibt es vonseiten der Ständigen Impfkommission (Stiko) keine generelle Empfehlung für schwangere und stillende Frauen, sich gegen Corona impfen zu lassen, da zur Anwendung der Corona-Impfstoffe in der Schwangerschaft und Stillzeit keine Erkenntnisse aus kontrollierten Studien vorliegen.

Aber vor dem Hintergrund eines erhöhten Risikos für schwere Verläufe von Covid-19 bei Schwangeren hat die Stiko ihre Impfempfehlung angepasst. Man könne "Schwangeren eine Impfung nach individueller Prüfung großzügig" empfehlen, sagte Stiko-Mitglied Marianne Röbl-Mathieu, die die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) vertritt, den Zeitungen der Funke Mediengruppe laut Vorabbericht. Schwangere könnten ein entsprechendes Schreiben beim Hausarzt oder im Impfzentrum vorzeigen, wenn der Frauenarzt die Impfung nicht selbst vornehme.

Studien mit Daten aus den USA, Brasilien und China zeigen, dass schwangere Frauen bei einer Corona-Infektion ein zu 70 Prozent höheres Risiko haben, an Covid-19 zu versterben als Frauen, die gleichen Alters und nicht schwanger sind.

Impfstoffhersteller haben angekündigt, auch Studien mit Schwangeren durchzuführen. Es gibt dazu bereits Tierversuche, bei denen keine negativen Effekte durch die Impfung beobachtet wurden.

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 18.05.2021, 14:40