Was ist neben den Impfstoff noch in der Spritze?

Ihre Fragen: Welche Stoffe sind noch in der Spritze außer dem Impfstoff?

Stand: 20.01.2022, 23:20 Uhr

Wir beantworten Ihre Fragen zur Corona-Impfung. Hier: Welche Stoffe sind noch in der Spritze außer dem Impfstoff?

Damit die Bestandteile des Impfstoffes, die für die Immunabwehr sorgen, auch in den Körper injiziert werden können, müssen sie in eine Flüssigkeit. Die wiederum sollte dafür sorgen, dass der Wirkstoff auch gut von den menschlichen Zellen aufgenommen werden kann.

Dafür ist der Wirkstoff bei mRNA-Impfstoffen - also die mRNA - in winzige Fetttröpfchen oder Lipide verpackt, um so in die Zellen zu gelangen. Biontech und Moderna verwenden dafür mehrere Lipide, die unter anderem durch Polyethylenglykol stabilisiert werden. Das ist ein in vielen Produkten verwendeter Hilfsstoff, der manchmal auch Allergien auslösen kann.

Ansonsten hat der Impfstoff relativ wenig Inhaltsstoffe: Neben Wasser, um den Impfstoff injizieren zu können, sind das Zucker und eine Pufferlösung, die den pH-Wert der Impflösung stabil halten soll. Darin kann Trametamol enthalten sein, ein chemischer Hilfsstoff, gegen den ebenfalls Allergien bekannt sind.

Über dieses Thema berichteten am 20.12.2021 auch das "Morgenecho" bei WDR 5.

(Zurück) zur Übersicht:

Weitere Themen