Technischer Defekt hat wohl Brand der historischen "Bandelhütte" verursacht

Stand: 28.01.2022, 17:59 Uhr

Ein technischer Defekt hat wohl den Brand der historischen "Bandelhütte" am Hermannsdenkmal ausgelöst. Die Polizei fand keine Hinweise auf Fremdverschulden, gab sie am Freitag bekannt.

Ende Dezember 2021 hatte ein Feuer das historische Gebäude vollständig zerstört. Dort hatte Ernst von Bandel, der Erbauer des Hermannsdenkmals, während der jahrelangen Bauphase des Monuments gewohnt.

Ermittlungen der Polizei sind abgeschlossen

Die große Zerstörung der "Bandelhütte" lasse keine definitive Aussage mehr zur Brandursache zu, teilte die Polizei jetzt mit. Sie hat die Ermittlungen abgeschlossen. Bei den Laboruntersuchungen wurden keine Brandbeschleuniger festgestellt. Es gebe aber Hinweise auf einen technischen Defekt, der Auslöser des Feuers gewesen sein könnte.

Besucher sind fassungslos

Nach dem Brand war von der historischen Hütte nur noch ein Gerippe aus verkohlten Holzbalken übrig; viele Besucher des Hermannsdenkmals standen fassungslos vor den von der Polizei aufgehängten Absperr-Flatterbändern.

Retten, was noch zu retten ist

Gegen Mittag wagten sich die Mitarbeiter des Landesverbands Lippe in die inzwischen abgekühlte Brandruine, um zu retten, was noch zu retten ist: unter anderem ein von Ernst von Bandel selbst erstelltes Stahlmodell der Sockelkonstruktion im Innern des Hermannsdenkmals. Auch Reste einer Bronzeskulptur tauchten unter den Aschebergen auf – sie zeigt Bandel bei seiner Arbeit am Denkmal, das im August 1875 eingeweiht wurde.

"Es ist ein Drama. Es geht ja nicht um die Sachwerte, sondern um das, was das Gebäude so bedeutsam gemacht hat", sagte Ralf Noske von der Denkmal-Stiftung. Der Landesverband Lippe sucht inzwischen nach Ideen für den Wiederaufbau. Einfach eine Kopie der alten Hütte aufzubauen, komme nicht in Frage. Am Hermann soll etwas Neues, Modernes entstehen. Landschaftsplaner und Architekten sollen in einem Ideenwettbewerb ihre Vorschläge einreichen.

Passanten riefen die Feuerwehr

Die "Bandelhütte" am Hermannsdenkmal brennt ab | Bildquelle: Feuerwehr Detmold/Dörfel

Passanten hatten gegen drei Uhr am Morgen bemerkt, dass die "Bandelhütte" brannte und hatten sofort den Notruf gewählt. Bereits bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Holzhütte vollständig in Flammen.

Da eine Brandstiftung zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein Brandmittelspürhund eingesetzt. Dieser schlug tatsächlich an, so dass die Ermittler labortechnische Untersuchungen einleiteten. Inzwischen schließt die Polizei ein Fremdverschulden aus.

Einmaliges Relikt aus der Bauzeit des Hermannsdenkmals

Die "Bandelhütte" war ein einmaliges Zeitzeugnis am Weg zum Hermannsdenkmal; dort konnten sich Besucher und Spaziergänger in einer Ausstellung anhand von Dokumenten und Modellen über die Baugeschichte des Hermannsdenkmals und über seinen Architekten Ernst von Bandel informieren.

Über dieses Thema haben wir am 28.12.2021 im WDR-Fernsehen berichtet: Lokalzeit OWL, 19.30 Uhr