Schlange für die Booster-Impfung

Ihre Fragen: Bei welcher Impfquote können wir auf alle Corona-Regeln verzichten?

Stand: 21.01.2022, 00:17 Uhr

Wir beantworten Ihre Fragen zur Corona-Impfung. Hier: Bei welcher Impfquote können wir auf alle Corona-Regeln verzichten?

Die Frage, wann man auf alle Corona-Regeln verzichten kann, muss immer wieder neu bewertet werden. Bei der Delta-Variante, auf die die anhaltende vierte Infektionswelle zurückgeht, hatte das Robert Koch-Institut folgende Impfquoten errechnet, die nötig sind, um weitestgehend auf Einschränkungen verzichten zu können:

  • 85 Prozent vollständig Geimpfte unter den 12- bis 59-Jährigen
  • 90 Prozent vollständig Geimpfte unter den Über-60-Jährigen

Diese Impfquoten werden bei der Omikron-Variante, die mittlerweile auch in Deutschland dominiert, möglicherweise nicht mehr ausreichen. Sie gilt als deutlich ansteckender als die Delta-Variante und kann teilweise auch den Impfschutz umgehen.

Welche genauen Impfquoten bei Omikron nötig sein werden, um weitestgehend auf Einschränkungen verzichten zu können, hat das RKI noch nicht gesagt.

Zu bedenken ist auch, dass Menschen, die noch keine Booster-Impfung bekommen haben, deutlich schlechter gegen Omikron geschützt sind. Zwar haben sie grundsätzlich trotzdem noch einen Schutz vor schwerer Erkrankung. Sie könnten aber stärker als Geboosterte dazu beitragen, dass sich das Virus weiterverbreitet.

Die aktuellen Impfquoten sind über das Impfdashboard des Bundes zu finden.

Über dieses Thema berichteten am 17.12.2021 auch das "Morgenecho" bei WDR 5 und die "Aktuelle Stunde" im WDR Fernsehen.

(Zurück) zur Übersicht:

Kommentare zum Thema

5 Kommentare

  • 5 H. 17.12.2021, 21:35 Uhr

    Wenn man über statista. de sieht, dass im Jahr 2020 ohne Impfstoffe bis zum 15.12.2020 23.692 Menschen an/durch/mit Corona gestorben sein sollen, kann man zu den Vorjahren keine wirkliche Steigerung (Grippe-Tote) erkennen. Angst und bange kann einem beim Blick auf das Jahr 2021 werden, das mit rund 85.000 Toten bis zum 15.12.2021 völlig aus der Reihe tanzt und das nach über 130 Mio. Impfungen, woran mag das wohl liegen ?

  • 4 Abonym 17.12.2021, 20:00 Uhr

    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

  • 3 Astrid 17.12.2021, 10:08 Uhr

    Ich glaube wir werden uns die nächsten Jahre noch alle 4 Monate boostern müssen.

  • 2 E. 17.12.2021, 07:37 Uhr

    Ich sehe uns im Moment noch weit davon entfernt, darüber nachdenken zu können, wann die geltenden Corona-Regeln aufgehoben werden können. Meiner Meinung nach haben sich viele Menschen anscheinend noch gar nicht mit den notwendigen Regeln befasst, halten diese, langsam müde davon, nicht (mehr) ein und gefährden somit sich und andere. Bei der derzeitigen Lage, und die ist doch nun wirklich brisant, schon wieder auf ein Fallenlassen der Regeln zu schielen, bringt im Moment (noch) gar nichts. Klar ist, dass sich jeder wünscht, sich endlich wieder normal und ohne Angst vor Ansteckung bewegen zu können; klar ist aber auch, dass dieser Wunsch dem Virus echt pupsegal ist. Und je schneller und wenig umsichtig man versucht, wieder den Normalzustand herzustellen, umso länger wird das Ganze dauern - Impfquote (vorerst) hin oder her. Es ist doch nun einmal so, dass wir uns in einer Pandemie befinden, es sowas in den letzten Jahrzehnten hier nicht gab und wir uns umsichtig damit arrangieren müssen.

  • 1 Celine 16.12.2021, 20:31 Uhr

    Handelt es sich hier um Satire?

    Antworten (1)
    • Anonym 17.12.2021, 20:01 Uhr

      Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

Weitere Themen