Bildmontage: Eine Frau bekommt in ihren Oberarm eine Corona-Schutzimpfung, darüber ein roter Kreis mit Strich.

Ihre Fragen: Wer sollte sich nicht impfen lassen?

Stand: 23.12.2021, 08:00 Uhr

Wir beantworten Ihre Fragen zur Corona-Impfung. Hier: Wer sollte sich nicht impfen lassen?

Die Frage, ob es gute Gründe gibt, sich nicht gegen das Coronavirus impfen zu lassen, führt aktuell immer wieder zu Diskussionen. Vor allem Impfgegner und Impfskeptiker führen häufig angebliche Kontraindikationen gegen eine Covid-19-Impfung an. Doch gibt es wirklich Gründe, sich nicht impfen zu lassen?

Grundsätzlich ist die Gruppe der Menschen, die sich nicht impfen lassen sollten, vergleichsweise klein. Dazu zählen Kinder unter fünf Jahren, Frauen in den ersten drei Monaten ihrer Schwangerschaft und jeder, der Fieber hat.

Kein Hinderungsgrund sind hingegen beispielsweise die regelmäßige Einnahme von Blutgerinnungsmedikamenten oder frühere Thrombosen. Auch rheumatische Erkrankungen sind meist kein Grund, generell von der Impfung abzuraten, sagt das Robert Koch-Institut (RKI).

Auch Allergiker können sich meist bedenkenlos impfen lassen - mit wenigen Ausnahmen. Wer schon einmal eine heftige allergische Reaktion ohne erkennbaren Grund hatte, nachdem er ein bestimmtes Medikament genommen hat, oder allergisch ist gegen einen der Inhaltsstoffe einer mRNA-Impfung, der sollte sich vor der Impfung in einem allergologischen Zentrum beraten lassen.

Über dieses Thema berichtete am 23.12.2021 auch das "Morgenecho" bei WDR 5.

(Zurück) zur Übersicht:

Weitere Themen