Positiv nach Impfung - Kann eine Impfung zu einem positiven Corona-Test führen?

Positiv nach Impfung - Kann eine Impfung zu einem positiven Corona-Test führen?

Wir beantworten Ihre Fragen zum Impfen gegen das Coronavirus. Hier: Positiv nach Impfung - Kann eine Impfung zu einem positiven Corona-Test führen?

Nein. Die Impfung kann nicht zu einem positiven Corona-Test führen. Der Grund liegt in den Tests selbst: Sie testen auf andere Teile des Virus als in den Impfungen enthalten sind bzw. durch die Impfung im Körper erzeugt werden. So ist in den mRNA-Impfstoffen mRNA enthalten, die in den Körperzellen den Befehl gibt, den auffälligen äußeren Teil des Coronavirus nachzubauen: das sogenannte "Spike-Protein". Weder der PCR-Test noch die Antigen-Schnelltests testen aber auf das Spike-Protein.

Aber: Keine Regel ohne Ausnahme. Laut Paul-Ehrlich-Institut gibt es auch Antigenschnelltests, die nach dem Spike-Protein suchen. Allerdings ist selbst hierbei ein positiver Test nach einer Impfung kaum möglich. Denn die Impfung erfolgt in den Oberarm-Muskel, während der Abstrich in der Nase oder im Rachen gemacht wird.

Einen positiven Test kann es natürlich geben, wenn man sich kurz vor oder nach der Impfung mit dem Virus angesteckt. Denn bis sich ein Impfschutz aufgebaut hat, braucht es ja etwa zwei Wochen. Außerdem kann eine Impfung nicht komplett ausschließen, dass man sich mit dem Virus infiziert. In der Regel verläuft die Erkrankung dann aber mit milden oder gar keinen Symptomen.

Und schließlich ist noch denkbar, dass ein Test fälschlicherweise positiv ausfällt ("falsch-positiv"). Das ist dann aber keine Folge der Impfung.

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 05.05.2021, 23:13

Weitere Themen