Ansteckung - Wo und wie stecken sich Menschen mit Corona an?

Ansteckung - Wo und wie stecken sich Menschen mit Corona an?

Wo sich Menschen aktuell besonders oft mit dem Coronavirus infizieren, darüber informiert das Robert Koch-Institut (RKI) in seinen Lageberichten. Häufig ist unklar, wo sich das Virus übertragen hat.

Übertragen wird das Coronavirus über Tröpfcheninfektion. Je nach Partikelgröße und Eigenschaften unterscheidet man zwischen den größeren Tröpfchen und kleineren Aerosolen - wobei der Übergang zwischen beiden Formen laut RKI fließend ist.

Beim Atmen und Sprechen, aber noch mehr beim Schreien und Singen, scheidet man vor allem Aerosole aus. Vor allem beim Husten und Niesen entstehen auch größere Tröpfchen.

Je näher Menschen einander sind, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass eine Infektion übertragen wird. Deshalb sollen Menschen Abstand halten und Maske tragen.

Außerdem spielt der Zeitraum eine Rolle, in dem man sich nahe ist. In geschlossenen Räumen sind Ansteckungen wahrscheinlicher als draußen - besonders dann, wenn schlecht oder nicht gelüftet wird.

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 10.03.2021, 10:39