Schalke 04 beendet Dauerkartenverkauf vorzeitig

Fußball-Zweitligist FC Schalke 04 hat den Dauerkartenverkauf vorzeitig beendet. Die noch verfügbaren Tickets seien früher als erwartet vergeben worden, teilte der Bundesliga-Absteiger am Mittwoch mit.

Ende Juni hatte der Traditionsclub bereits bekanntgegeben, dass trotz des sportlichen Abstiegs und des Zuschauerausschlusses in der vergangenen Saison angesichts der Corona-Pandemie nur zwei Prozent der Dauerkarten gekündigt worden seien.

Unklar, wann Tickets freigeschaltet werden

Vor der Saison 2019/2020 waren 43.935 verkauft worden. Schalke teilte auch mit, dass wegen der Pandemie noch unklar sei, wann die Dauerkarten freigeschaltet werden können. Derzeit steigen die Infektionszahlen.

Für das Zweitliga-Eröffnungsspiel zwischen Schalke und dem Hamburger SV (1:3) am vergangenen Freitag waren 19.770 Zuschauer in der Arena zugelassen.