Essens Serie endet in Düsseldorf, Wiedenbrück gewinnt erneut

Rot-Weiss Essen hat bei der U23 von Fortuna Düsseldorf die erste Niederlage seit dem 1. Februar 2020 kassiert. Diese fiel am Freitagabend mit 0:3 aber gleich deutlich aus. Am Sonntag feierte Aufsteiger SC Wiedenbrück den zweiten Sieg in Serie.

Schon vor der Partie ereilten die Essener schlechte Nachrichten: Mit Oguzhan Kefkir und Amara Condé hatten sich zwei Spieler mit dem Coronavirus infiziert und standen in Düsseldorf nicht zur Verfügung.

Die Marschroute des Tabellenzweiten der Regionalliga West blieb trotz der Ausfälle unverändert: RWE wollte gewinnen und seine ungeschlagene Serie weiter ausbauen. Es wurde jedoch schnell klar, dass die Düsseldorfer sich keineswegs kampflos geschlagen geben würden. Nach einem Ballverlust von Essens Jonas Behounek hatte Fortunas Davor Lovren auch den ersten Abschluss der Partie.

Düsseldorf zeigt sich eiskalt

Nach gut zehn Minuten kamen die Gäste jedoch immer besser ins Spiel und hatten duch Kapitän Marco Kehl-Gomez und Simon Engelmann einige gute Gelegenheiten. Doch während RWE viel zu fahrlässig mit seinen Chancen umging, zeigten sich die Düsseldorfer vor dem Tor eiskalt. Vincent Schaub brachte den Tabellenfünften nach 27 Minuten per Kopf in Führung.

Kurz vor der Pause dann die stärkste Phase der Essener, denen an diesem Tag aber auch schlicht das Glück fehlte. Zunächst wurde ein Tor von Isaiah Young wegen Abseits nicht gegeben, zwei Minuten später wurde der Versuch von Jan-Lucas Dorow im letzten Moment noch zur Ecke geklärt.

Diese mangelnde Chancenverwertung sollte sich rächen: Nach 59 Minuten baute Lex-Tyger Lobinger mit einem wuchtigen Schuss die Führung der Gastgeber aus. Zwar gaben sich die Essener weiterhin nicht auf, doch Düsseldorf blieb hinten hellwach und vorne immer gefährlich. Nach 73 Minuten machte Moritz Montag nach einem Konter den Deckel auf die Partie.

RWE weiter drei Punkte hinter Dortmund

In der Tabelle ändert dieses Ergebnis nicht viel. Die Fortuna bleibt mit nun 42 Zählern Fünfter, RWE liegt weiter drei Punkte hinter Spitzenreiter BVB II auf Rang zwei. Allerdings haben die Dortmunder ein Spiel mehr absolviert als die Rot-Weißen.

Wiedenbrück gewinnt in Lippstadt

Am Samstag gewann Aufsteiger SC Wiedenbrück sein zweites Spiel in Serie. Nach dem 2:1 unter der Woche beim Bonner SC legte der SC nun in Lippstadt mit einem 1:0-Erfolg nach und brachte weitere Distanz zwischen sich und die Abstiegsplätze.