Friedensmarsch der Schulen in Münster

Lokalzeit Münsterland 12.05.2023 03:11 Min. Verfügbar bis 12.05.2025 WDR Von Stephan Hackenbroch

Jubiläumsauftakt: 375 Jahre Westfälischer Friede

Stand: 12.05.2023, 12:03 Uhr

In Münster sind die Feiern zum Westfälischen Frieden vor 375 Jahren gestartet. Den Auftakt haben 21 Schulen aus Münster gemacht.

Rund 7.000 Schülerinnen und Schüler sind am Freitagvormittag von ihren Schulen aus zu einem Sternmarsch gestartet. Das Ziel: der Domplatz in der Innenstadt von Münster. Hier haben sie ein Zeichen für den Frieden in der Welt gesetzt.

Kundgebung mit einer großen Menschenmenge die Plakate hochhalten.

Tausende Schülerinnen und Schüler auf dem Domplatz

Mit Plakaten und über Redebeiträge haben die jungen Menschen ihre Gedanken, Hoffnungen, Ideen und Ängste geäußert. Schulchöre und Orchester haben gesungen und gespielt.

Viele Schulen haben sich bereits im Vorfeld der Demonstration mit dem Thema Frieden beschäftigt, etwa im Rahmen von Aktionstagen oder Workshops. So hat sich eine Klasse zum Beispiel zusammen mit einem DJ mit Friedenssongs auseinandergesetzt.

Prinzipalmarkt als Begegnungsort

In Anschluss an die Demo auf dem Domplatz gibt es in der Münsteraner Innenstadt einige weitere Aktionen auf und um den Prinzipalmarkt. So können sich Interessierte im Gebäude der Bezirksregierung über das geplante Programm des Jubiläumsjahrs informieren.

Ab dem Nachmittag ist der Prinzipalmarkt zentraler Begegnungsort. 193 Friedenshocker - einer für jeden Mitgliedsstaat der Vereinten Nationen - werden hier aufgestellt. Sie sollen Gelegenheit zur Diskussion über das Thema Frieden bieten.

Parallel zu den Friedensbegegnungen auf dem Prinzipalmarkt findet am Abend außerdem ein Empfang des Oberbürgermeisters im Historischen Rathaus statt.

375 Jahre Westfälischer Friede

1648 wurde in Münster und in Osnabrück der Westfälische Friede geschlossen. Damit fand der Dreißigjährige Krieg ein Ende.

Über dieses Thema berichten wir am 12.05.2023 im WDR Fernsehen in der Lokalzeit Münsterland um 19.30 Uhr und auf WDR 2 in der Lokalzeit.

Weitere Themen