Das kostet der Corona-Test im Ausland

Preise für Coronatests je Land auf einer Europäischen Landkarte.

Das kostet der Corona-Test im Ausland

Seit August gilt: Wer nach Deutschland einreist und nicht geimpft oder genesen ist, braucht einen negativen Corona-Test. Je nach Urlaubsland kann das ganz schön teuer werden.

Urlauber in Österreich und Dänemark haben Glück: Hier sind die Antigen-Schnelltests ähnlich wie in Deutschland kostenlos. Auch in den Niederlanden müssen Touristen zumindest im Juli und August nichts für ihre Tests bezahlen – vorausgesetzt, sie bekommen einen Termin im Testzentrum. Weil es nur relativ wenige Testzentren gibt, empfehlen die niederländischen Behörden, bereits fünf Tage vorher einen Termin zu machen.

Lange Wartezeiten in Italien

In Italien hat das Rote Kreuz kostenlose Teststationen eingerichtet, nach vorheriger Anmeldung können sich hier auch Touristen testen lassen. Allerdings sind die Teststationen immer nur bis zum Mittag geöffnet, außerdem kann es zu langen Wartezeiten kommen.

In den meisten anderen Urlaubsländer müssen Urlauber für ihren Test bezahlen. In Frankreich kostet der Test beispielsweise landesweit einheitlich 29 Euro, in einem ähnlichen Rahmen bewegen sich die Preise in Belgien, Spanien und Kroatien. In der Türkei kosten Schnelltests etwa 18 Euro, PCR-Tests rund 30 Euro. In Griechenland liegen die Preise zwischen 15 und 40 Euro.

Teure Tests in Skandinavien

Wesentlich mehr Geld müssen Urlauber einplanen, die sich in den skandinavischen Ländern testen lassen. In Schweden und Norwegen nehmen die Anbieter bis zu 120 Euro und, wer sich am Flughafen in Helsinki testen lässt, muss 179 Euro bezahlen. Für Familien gibt es Rabatt: Bei bis zwei bis vier Personen reduzieren sich die Test-Kosten auf 149 Euro. Außerhalb des Flughafens können die Tests aber wesentlich günstiger sein.

Grundsätzlich sollten sich Urlauber schon einige Tage vor der Abreise erkundigen, wo sie zu welchen Konditionen einen Test machen können. Gute Ansprechpartner sind hier oft die Reiseveranstalter und Ferienhausvermieter. Auch die Fluggesellschaften wissen in der Regel, wo sich Reisende testen lassen können. Teilweise bieten sie für ihre Passagiere auch günstigere Konditionen an.

Preis-Überblick von Antigen-Schnelltests in den verschiedenen Urlaubsländern
UrlaubslandKosten für Antigen-Schnelltest
Belgien25 - 30 Euro
Dänemarkkostenlos
Finnlandmaximal 179 Euro
Frankreich29 Euro
Griechenland15 - 40 Euro
Italien20 - 50 Euro
Kroatienetwa 20 Euro
Niederlandekostenlos
Norwegen90 - 120 Euro
Österreichkostenlos
Schweden45 - 120 Euro
Schweiz60 - 80 Euro
Spanienetwa 30 Euro
Türkeietwa 18 Euro (PCR-Test 30 Euro)

Stand: 01.08.2021, 09:32

Weitere Themen