Fortuna Düsseldorf gelingt Befreiungsschlag in Darmstadt

Nach fünf sieglosen Pflichtspielen in Folge hat Fortuna Düsseldorf einen Sieg beim Top-Team SV Darmstadt gefeiert. Torjäger Rouwen Hennings traf doppelt.

Die Mannschaft von Trainer Christian Preußer zeigte am Freitagabend eine deutliche Leistungssteigerung und setzte sich mit 3:1 (2:0) durch. Hennings (16./41.) und Khaled Narey erzielten die Treffer für Düsseldorf, Tietz (85.) traf per Foulelfmeter für Darmstadt.

Mit dem fünften Saisonsieg (davon vier auswärts) verbesserte sich die Fortuna in der Tabelle mit 19 Punkten auf Rang elf und verschaffte sich etwas Luft auf die Abstiegsränge.

Nach der Last-Minute-Niederlage gegen Heidenheim (0:1) änderte Preußer seine Startelf auf zwei Positionen. Für Matthias Zimmermann (positiver Corona-Test) und Kristoffer Peterson begannen Jakub Piotrowski und Ao Tanaka.

Eiskalte Fortuna schockt Darmstadt: Die Audio-Highlights Sportschau 03.12.2021 03:35 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 ARD Von Mathies Hohm

Darmstadt scheitert am Pfosten - Hennings trifft zur Führung

Nach knapp zwei Minuten hatte Darmstadt die erste dicke Chance. Bei einem Eckball der Lilien durch Tobias Kempe verschätzte sich Fortuna-Keeper Raphael Wolf beim Rauslaufen und Klaus Gjasula köpfte an den Außenpfosten. Fortuna überstand die Druckphase der Darmstädter zu Beginn und hatte die erste gute Möglichkeit durch Emmanuel Iyoha (10.), der am Fünf-Meter-Raum nach einer scharfen Hereingabe von Narey das lange Eck knapp verfehlte.

Düsseldorf machte weiter Druck und ging in Führung. Nach einer Kombination über die rechte Seite kam der Ball über Marcel Sobottka zu Rouwen Hennings (16.) am Elfmeterpunkt, der direkt abzog und präzise unten rechts einschob. Fortuna wirkte mit einer neuen Dreierkette in der Abwehr deutlich kontrollierter und stabiler, bei Darmstadt lief in der Offensive kaum etwas zusammen.

Hennings schnürt den Doppelpack

Düsseldorf befreite sich immer wieder spielerisch aus den Pressingsituationen der Gastgeber und spielte kontrolliert nach vorne. Kurz vor der Pause erhöhte die Preußer-Elf auf 2:0: Nach einer Freistoß-Flanke von Narey von der linken Seite köpfte Darmstadts Phillip Tietz den Ball beim Abwehrversuch genau in Füße von Hennings (41.), der von der Strafraumkante wuchtig abschloss. Gjasula fälschte den Schuss noch ab, sodass SV-Keeper Marcel Schuhen keine Chance hatte.

Nach der Halbzeitpause kam Darmstadt druckvoll aus der Kabine und schnürte Düsseldorf in der eigenen Hälfte ein. Mit einem Distanzschuss von Marvin Mehlem (51.) hatte Düsseldorfs Torhüter Wolf keine Probleme. Einen Volley-Schuss von Fabian Holland (55.) aus 16 Metern kratzte Wolf aus dem rechten unteren Eck. Zwei Minuten später lenkte Wolf einen Distanzschuss von Tietz (57.) mit den Fingerspitzen an den linken Pfosten.

Fortuna-Coach Preußer freut sich über Kampfleistung Sportschau 03.12.2021 01:54 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 ARD Von Christian Preußer

Narey entscheidet das Spiel - Tietz trifft per Elfmeter

Die Lilien rannten immer wieder an, Fortuna verteidigte leidenschaftlich. Nach 67 Minuten musste der bis dahin souveräne Abwehrchef Adam Bodzek angeschlagen ausgewechselt werden, für ihn kam Dragos Nedelcu. Sobottka (70.) hatte die erste Düsseldorfer Chance nach der Pause, scheiterte nach einer Ecke mit einem Volleyschuss aber an Schuhen.

Wenig später legte die Fortuna das 3:0 nach. Narey (76.) zog von der rechten Seite in die Mitte und traf mit einem Flachschuss aus 17 Metern ins untere linke Eck. In der Schlussphase räumte F95-Keeper Wolf im Strafraum Holland ab. Den folgenden Elfmeter verwandelte Tietz (85.) sicher unten rechts zum 3:1-Endstand.

Darmstadts Tietz: "Wir sind gute Verlierer" Sportschau 03.12.2021 01:37 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 ARD Von Phillip Tietz