Rekordsieg gegen Uerdingen: Rot-Weiss Essen macht es zweistellig

Rot-Weiss Essen hat seine Tabellenführung in der Regionalliga West am 11. Spieltag eindrucksvoll ausgebaut und ein Schützenfest gegen den KFC Uerdingen gefeiert.

Die Essener gewannen am Samstag mit sage und schreibe 11:0 (3:0) beim finanziell angeschlagenen Drittliga-Absteiger. Simon Engelmann (15., 42. 56.) und Oğuzhan Kefkir (9., 61., 85.) steuerten jeweils drei Tore zum Spektakel bei. Die weiteren Treffer erzielten Cedric Harenbrock (46.), Felix Bastians (67.), Sandro Plechaty (71.) und Erolind Krasniqi (73.) und Zlatko Janjic (90.). Für RWE war es gleichzeitig der höchste Sieg der Vereinsgeschichte.

In der Tabelle baut RWE den Vorsprung an der Tabellenspitze damit auf drei Punkt aus. Verfolger Wuppertaler SV kam bereits am Freitag gegen den SV Lippstadt nicht über ein 2:2 hinaus. Der zweite Verfolger, Rot-Weiß Oberhausen, musste sich am Samstag mit einen 0:0 beim SV Straelen begnügen.

Münster schlägt Düsseldorf

Preußen Münsten ist dafür mit einem 2:0-Auswärtssieg (1:0) bei Fortuna Düsseldorf II mit RWO in der Tabelle gleichgezogen und hat nun ebenfalls 21 Punkte auf dem Konto. Henok Teklab (42., Foulelfmeter) und Gerrit Wegkamp (70.) trafen für den SCP.

Außerdem gewann Borussia Mönchengladbach II am Samstag sein Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte mit 3:0 (1:0). Der Bonner SC schlug den VfB Homberg mit 2:0 (0:0).