Kinderkranken-Tage und Kinderkranken-Geld : Was gilt 2022?

Kinderkranken-Tage und Kinderkranken-Geld : Was gilt 2022?

Wir beantworten Ihre Fragen zum Alltag mit Corona. Hier: Kinderkrankentage und Kinderkrankengeld - Was gilt da ab dem Jahr 2022?

Kann das Kind pandemiebedingt nicht in die Kita oder in die Schule, stehen berufstätige Eltern oft vor einem Problem. Um etwas mehr Spielraum zu bekommen, haben Bund und Länder beschlossen, Eltern für das Jahr mehr Kinderkrankentage zu gewähren - auch, wenn ihre Kinder gesund sind.

Statt wie früher zehn, sind es im Jahr 2022 pro Kind und Elternteil 30 Tage. Voraussetzung: Man ist gesetzlich krankenversichert. Alleinerziehende bekommen statt 20 derzeit 60 Kinderkrankentage pro Kind.

Bei mehreren Kindern hat jedes Elternteil einen Anspruch auf maximal 65 Arbeitstage. Alleinerziehende haben einen Anspruch auf maximal 130 Arbeitstage.

"Das Kinderkrankengeld beträgt in der Regel 90 Prozent des ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts", heißt es auf der Website des Bundesfamilienministeriums. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den Kinderkrankentagen und zum Kinderkrankengeld in der Corona-Pandemie:

(Zurück) zur Übersicht:

Stand: 07.01.2022, 16:08