Gladbach erwartet "Highlight" gegen Real Madrid

Nach einem Remis in Mailand und dem Sieg gegen Mainz am Wochenende geht Borussia Mönchengladbach mit breiter Brust ins Spiel gegen Champions-League-Rekordsieger Real Madrid.

"Gegen Real Madrid zu spielen, ist natürlich etwas Besonderes", sagte Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose wenig überraschend vor dem Spiel gegen den 13-maligen Champions-League-Sieger am Dienstag (27.10.2020). "Wir freuen uns auf das Duell gegen einen großen Gegner."

Mit dem 2:2 zum Auftakt bei Inter Mailand ist die Borussia gut in die Königsklasse in einer stark besetzten Gruppe gestartet und hat seit fünf Spielen nicht mehr verloren. Der spanische Meister musste dagegen im ersten Spiel eine 2:3-Heimniederlage gegen Schachtar Donezk einstecken und steht in der zweiten Partie bereits unter Druck. Allerdings rehabilitierten sich die Madrilenen am Wochenende mit einem 3:1-Erfolg im "Clasico" beim FC Barcelona.

"Madrid hat viele Weltklasse-Fußballer in seinen Reihen und eine unglaublich hohe Qualität, aber auch diese Mannschaft kann mal einen schlechten Tag erwischen", ist sich Rose sicher. "Wir müssen die wenigen Fehler, die die Madrilenen machen, konsequent ausnutzen, und Real so bespielen und bekämpfen, dass wir für eine Überraschung sorgen können."

Roses Bewunderung für Zidane

Lobende Worte fand Rose für Real-Trainer Zinedine Zidane, der für ihn "einer der besten Fußballer aller Zeiten" war. "Mich freut es, dass er den Weg als Trainer eingeschlagen hat", so Rose. "Ihn zeichnet in dieser Funktion seine Erfahrung, seine Ruhe und Klarheit aus. Es ist eine große Ehre für mich, morgen auf einen so großen Trainer und Menschen zu treffen."

Für Abwehrchef Matthias Ginter ist es wichtig, "nicht zu viel Respekt vor dem Gegner" zu haben. Sein Team müsse gut ins Spiel, gut in die Zweikämpfe und vor allem in Ballbesitz kommen, um etwas Zählbares mitnehmen zu können. "Zudem wissen wir auch, dass Real Madrid nicht unbedingt seinen besten Tag haben sollte", gab Ginter zu.

"Das wird auf jeden Fall ein Highlight. Aber das soll für uns kein lustiges Abenteuer werden. Wir wollen da schon zeigen, was wir können. Wir haben in Mailand schon ein Ausrufezeichen gesetzt. Das wollen wir am Dienstag bestätigen", kündigte Mittelfeldspieler Jonas Hofmann vollmundig an.

Benes und Lazaro dabei, Zuschauer nicht

Über seine Startelf wollte Rose am Montag noch nichts verraten. "Jeder Spieler, der im Trainingsbetrieb ist, hat auch eine Chance, von Beginn an dabei zu sein", erklärte der Trainer. Im Kader stehen erstmals nach ihren Verletzungen wieder Laszlo Benes und Neuzugang Valentino Lazaro sowie der 18 Jahre alte Rocco Reitz, der am Samstag in Mainz sein Bundesliga-Debüt feierte.

Rose freut sich auf Zidane: "Eine große Ehre" Sportschau 27.10.2020 01:08 Min. Verfügbar bis 27.10.2021 Das Erste

Das Spiel findet ohne Zuschauer statt. Das teilte die Borussia am Montag nach einer entsprechenden Anweisung der Bezirksregierung Düsseldorf mit. Ursprünglich waren ohnehin nur 300 der zunächst möglichen 10.804 Fans zugelassen. Bereits in der vergangenen Woche hatten das Gesundheits- und Ordnungsamt der Stadt Mönchengladbach die erteilte Ausnahmegenehmigung für eine 20-prozentige Auslastung der Gesamtkapazität an Zuschauern widerrufen.

Nachdem die Zahl der Neuinfektionen in der Stadt auf 94,2 pro 100.000 Einwohner gestiegen ist, muss die Partie nun komplett unter Ausschluss von Zuschauern stattfinden. Damit verlieren alle Tickets für das Spiel ihre Gültigkeit.