Tauben in der Stadt piken Maisfutter

Verhütungspille für Tauben in Wuppertal und Solingen geplant

Stand: 12.02.2024, 14:06 Uhr

Um die große Zahl an Tauben im Stadtgebiet zu verringern, wollen die beiden Städte künftig den Tieren ein Hormonpräparat verabreichen.

Mit dieser speziellen Verhütungspille wollen die Städte Solingen und Wuppertal künftig Straßentauben am März behandeln. Das Ziel der Städte sei es, die Zahl der vielen, teils auch kranken Tauben zu reduzieren. Ehrenamtliche Tierschützer, die die Tiere an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet füttern, sollen das mit dem Medikament, das auf Maiskörner aufgebracht wird. Die Tauben legen dann zwar noch Eier, aber das Präparat verhindert, dass sich ein Küken bilden kann, in dem es die Membran zwischen Dotter und Eiweiß angreift.

Nebenwirkungen nicht ausreichend untersucht?

Kritik kommt von einigen Tierschützern. Die sagen, dass die Nebenwirkungen bei Tauben noch nicht ausreichend untersucht seien. Auch sei nicht ausgeschlossen, dass andere Vögel das Futter fräßen. Auch eine Überdosierung sei nicht ausgeschlossen. Die Städte Solingen und Wuppertal argumentieren dagegen, in anderen Städten, auch im Ausland, gebe es bereits gute Erfahrungen mit dieser Methode.