Souflaki

Souflaki

Kochen mit Martina und Moritz 20.06.2020 UT DGS Verfügbar bis 20.06.2021 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Souflaki

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Souflaki ist griechisch und heißt nichts anderes als kleine Spießchen. Diese würzigen, saftigen, köstlichen Fleischspießchen kennen und lieben wir alle. Wenn nicht aus dem Urlaub in Griechenland, dann wenigstens vom Griechen hierzulande. Sie sind schnell gemacht und ideal für den Grill.

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Schweinehals
  • Saft und Schale einer großen Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 EL getrockneter Origano
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

  • Das Fleisch in knapp zweizentimeterkleine Würfel schneiden.
  • In einer Schale mit der Marinade, für die man Saft und abgeriebene Zitronenschale, Salz, Pfeffer, Origano und Olivenöl glatt rührt, übergießen und gut durchkneten. Eine halbe Stunde ziehen lassen, bevor die Würfel auf Bambusstäbchen gefädelt werden.
  • Tipp 1: Das Schweinefleisch vom Hals ist durchwachsen, deshalb bleibt es schön saftig. Wer es lieber magerer mag, verwendet das Fleisch von Hühnerkeulen, die sind von Sehnen durchzogen, was ebenfalls das Austrocknen verhindert.
  • Die Spieße auf dem Holzkohlengrill, im Backofen unter den Grillschlangen oder in der Pfanne in wenig heißem Olivenöl rundum knusprig garen.
  • Tipp 2: Die Bambusstäbchen vorher in kaltem Wasser baden, damit sie sich vollsaugen und in der Grillhitze nicht verkohlen.

Beilage: Krautsalat und/oder Tsatsiki

Getränk: ein herzhafter Weißwein  aus Griechenland

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 20.06.2020, 17:45