Live hören
Jetzt läuft: Listen to the music von The Doobie Brothers
Älterer Mann im Klappstuhl zwischen Palmen

"immer frei - so geht Rente". Ein Podcast vom WDR.

Der Traum vom "Ruhe-Strand"

Stand: 07.02.2024, 06:00 Uhr

Auswandern wird immer beliebter - auch bei Rentnerinnen und Rentnern. Aber für viele sind nicht das prima Klima oder die schönen Strände ausschlaggebend, sagt Professorin Cornelia Schweppe, die seit Jahren zu dem Thema forscht. So war es auch bei dem Ehepaar Poll, das nach Griechenland ausgewandert ist.

1,8 Millionen Renten bezahlt die Deutsche Rentenversicherung jährlich in über 150 Länder der Welt. Besonders beliebt sind Länder im Süden Europas wie Portugal, Spanien oder Griechenland. Aber für die Mehrheit der Rentnerinnen und Rentner sind nicht die Sonne und die schönen Strände entscheidend, sondern ihre relativ geringe Rente und die günstigeren Lebenshaltungskosten in diesen Ländern. Dabei sind in den letzten Jahren auch Länder wie Thailand oder Kenia zunehmend attraktiv geworden, sagt Professorin Cornelia Schweppe von der Uni Mainz. Sie forscht seit Jahren zum Thema Auswandern. "Viele Rentnerinnen und Rentner erhoffen sich von dem Umzug in ein Land mit geringeren Lebenshaltungskosten wie etwa Thailand ein besseres Leben. Die Rechnung geht aber häufig nicht auf. Viele sind mit erheblichen Problemen konfrontiert", sagt die Sozialpädagogin.

Der Traum vom "Ruhe-Strand" - Auswandern in der Rente

immer frei - so geht Rente - Staffel 1 | WDR Staffel 1, Folge 5 07.02.2024 34:44 Min. Verfügbar bis 20.01.2035 WDR Online


Download

Karin und Walter Poll sind auch aus finanziellen Gründen in ihr ehemaliges Urlaubsland Griechenland ausgewandert. Aber mittlerweile sind sie mit Ende 70 wieder zurückgekehrt - aus gesundheitlichen Gründen. Karin Poll erinnert sich aber gerne an die Zeit in Griechenland zurück. "Wir haben so viel gesehen, wir haben so viele nette Kontakte gehabt. Klar, die Griechen sind auch nicht nur Engel, wir haben auch manche negative Erfahrung gemacht. Aber im Großen und Ganzen muss ich sagen: Das war wirklich eine schöne Zeit".

In dieser Folge "immerfrei – so geht Rente" berichten die Eheleute Poll von ihren Erlebnissen in Griechenland und Cornelia Schweppe von ihren Forschungsergebnissen in Bezug auf das Auswandern mit all seinen Fallstricken wie Krankenversicherung, Vereinsamung oder Sprachbarrieren.

Die Auswanderer-Forscherin

Prof. Dr. Cornelia Schweppe

Prof. Dr. Cornelia Schweppe

Professorin Cornelia Schweppe forscht seit Jahren zu dem Phänomen der "Ruhestandsmigration". Nach dem Studium der Erziehungswissenschaften, Social Work und Psychologie in Berlin, Montpellier und Chicago, der Promotion an der TU Berlin, der Habilitation an der Universität Marburg und weiteren wissenschaftlichen Stationen kam sie 2002 als Professorin für Sozialpädagogik ans Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Dort hat sie bereits zahlreiche Forschungsprojekte in den Bereichen "Transnationale Soziale Unterstützung" und "(Trans-)Migration" geleitet.

Die Rückkehrer

Karin und Walter Poll

Karin und Walter Poll

Karin und Walter lieben Griechenland schon seit vielen Jahren. Sie haben dort 30 Jahre lang ihre Urlaube verbracht. Als die (eher geringe) Rente kam, haben sie sich entschieden, den Lebensabend in Griechenland zu verbringen. Dort waren die Lebenshaltungskosten um einiges geringer als in Deutschland. Ein SWR-Fernsehteam hat die beiden begleitet. Nach einigen Jahren gab es aber gravierende gesundheitliche Probleme und sie entschlossen sich, schweren Herzens, nach Deutschland zurück zu kehren. Nun leben beide wieder in einem kleinen Ort auf der Ostalb.

U-Tipps – von Ute Schneider

WDR 4-Moderatorin Ute Schneider

Ute Schneider und ihre "U-Tipps"

Beratung und praktische Links: Die Deutschen Rentenversicherung bietet auf ihrer Seite einen guten Überblick. Wer es ernst meint: auf jeden Fall einen Beratungstermin bei der Deutschen Rentenversicherung machen und auch bei der Krankenkasse nachfragen. Zu Steuerfragen gibt es auf der Seite des Bundesverwaltungsamts Tipps. Ein Termin beim Steuerberater ist ebenfalls ratsam. Und in manchen Ländern gibt es Infos bei der Botschaft, zum Beispiel Spanien.

Mediathek: Es gibt viele tolle Reportagen über Auswanderer in aller Welt, zum Beispiel von der ZDF-Doku-Reihe 37 Grad die Folge "Mein Traum von Rente" oder "Rente unter Palmen".

Buch: Im Handbuch "Erfolgreich auswandern" gibt eine Art Fahrplan mit praktischen Tipps.