Bluetooth-Lautsprecher – worauf kommt es an?

Bluetooth-Logo.

Bluetooth-Lautsprecher – worauf kommt es an?

Von Jörg Sauerwein

Ob im Garten, Park oder beim Fahrradfahren: Bluetooth-Lautsprecher sind blitzschnell mit dem Smartphone verbunden. Doch es gibt einige Unterschiede bei den Geräten.

Gute Bluetooth-Lautsprecher

Ob im Garten, Park oder beim Fahrradfahren: Bluetooth-Lautsprecher sind blitzschnell mit dem Smartphone verbunden. Doch es gibt einige Unterschiede bei den Geräten. Was aus den kleinen, mobilen Lautsprechern herauskommt, klingt zum Teil sehr unterschiedlich. So hat die Stiftung Warentest gerade wieder aktuelle Geräte getestet.

„Unter 500 Gramm Gewicht und für weniger als 100 Euro haben wir einfach keine gut klingende Box gefunden im aktuellen Test“, sagt Tester Peter Knaak. Die Unterschiede beim Ton seien gerade im direkten Vergleich der Lautsprecher „einfach riesig.“ Deshalb empfiehlt es sich, vor dem Kauf die favorisierten Bluetooth-Lautsprecher zum Beispiel im Geschäft einfach mal auszuprobieren.

Akkuleistung: von Stunden bis Tage

Bei normaler Lautstärke bieten die meisten Lautsprecher heute etwa 20 Stunden Musikgenuss, manche schaffen sogar 40 bis 50 Stunden. Bei maximaler Lautstärke schmilzt die Akkuleistung allerdings genauso schnell, wie ein Eisblock in der Sonne. Dann ist nach zwei bis fünf Stunden Schluss. Inzwischen gibt es erste Geräte mit wechselbaren Akkus. Die sind allerdings bisher die Ausnahme.

Wassergeschützter Klang

Ein kurzer Regenschauer oder die Spritzer aus dem Pool im Garten – das bedeutete früher schnell das Aus für einen Lautsprecher. Viele der heutigen Bluetooth-Lautsprecher punkten aber damit, dass sie mindestens gegen Spritzwasser und einige auch gegen Staub geschützt sind. Auskunft darüber gibt der so genannte IP-Schutzgrad.

Die zwei Ziffern des IP-Schutzgrads geben an, wie gut das Gerät gegen Staub (erste Ziffer) und Wasser (zweite Ziffer) geschützt ist. Je höher der Wert, desto besser. Staubdicht ist das Gerät schon bei einem Wert von 6. Beim Wasser bedeutet die IP-Schutzklasse 6 den Schutz vor einem starken Wasserstrahl, bei 7 ist das Gerät sogar vor kurzzeitigem Untertauchen in geringer Wassertiefe geschützt.

Nützliche Zusatzfunktionen

Einige Bluetooth-Boxen bieten die Möglichkeit, gleich mehrere Lautsprecher (des gleichen Typs) zu verbinden. So ist bei einer Gartenparty auch in jeder Ecke Musik zu hören. Einige Geräte ermöglichen auch mehrere Handys per Bluetooth zu koppeln. So können gleich mehrere Gäste auf einer Party DJ spielen.

Handy leer? Auch das muss unterwegs kein Problem sein. Denn einige Boxen haben eine Powerbank-Funktion, mit der sich das Handy per Kabel vom Akku des Lautsprechers wieder aufladen lässt.

Stand: 22.06.2021, 17:32