Straßen nach Waldbrand bei Lüdenscheid wieder frei

Stand: 16.08.2022, 08:58 Uhr

Der Waldbrand in Lüdenscheid ist gelöscht, vereinzelt flammen aber noch Glutnester auf. Die gesperrte B54 ist wieder frei.

Der große Waldbrand bei Lüdenscheid ist gelöscht - aber vereinzelt flammen noch Glutnester in dem heißen Boden auf. Deshalb ist am Dienstag noch eine weitere Einheit der Freiwilligen Feuerwehr ausgerückt.

Die ganze Nacht über hatte eine Brandwache die Situation im Blick. Die B54 zwischen Schalksmühle und Lüdenscheid-Brügge ist seit Dienstagmorgen wieder frei.

An einem Hang an der Bundesstraße war am Sonntag eine rund 35.000 Quadratmeter große Waldfläche in Brand geraten. Mehr als 500 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

B54 zeitweise gesperrt

Stau auf der Umleitungsstrecke

Weil die B54 gesperrt war, staute sich vor allem der Umleitungsverkehr von der A45.

Die B54 zwischen Schalksmühle und Lüdenscheid-Brügge ist eine wichtige Ausweichstrecke für die gesperrte A45. In Schalksmühle beispielsweise ging es deshalb zeitweise nur im Schneckentempo vorwärts.

Viele auswärtige Autos und LKW suchten einen Weg zur A45. Sämtliche Umleitungen waren seit dem Morgen hoffnungslos überlastet, bestätigte die Polizei. Es gab Wartezeiten von bis zu zwei Stunden, um Richtung Autobahn zu kommen.

Nach dem Chaos im Berufsverkehr am Montagmorgen hat sich die Lage am Abend entspannt. Am Dienstagmorgen wurde die Sperrung aufgehoben.

Waldbrand bei Lüdenscheid

00:30 Min. Verfügbar bis 15.08.2023


Zwei Feuerwehrmänner kollabiert

An den Löscharbeiten an einem steilen Hang oberhalb der Bundesstraße 54 zwischen dem Abzweig Oedenthal und Brügge waren am Sonntagnachmittag rund 300 Feuerwehrleute aus dem gesamten Kreis beteiligt. Zwei von ihnen sind im Einsatz kollabiert und kamen ins Krankenhaus.

Großer Waldbrand bei Lüdenscheid

An dem Hang wurden Schneisen gezogen, damit das Feuer nicht auf die angrenzenden Waldgebiete überspringt. Am Abend waren noch 120 Feuerwehrleute damit beschäftigt, den Boden umzugraben und mit Spezialschaum zu bedecken, damit verborgene Glutnester das Feuer nicht erneut aufflammen lassen.

Wegen der extremen Trockenheit hat es in letzter Zeit immer wieder Waldbrände bei uns gegeben. Vergangene Woche brannte eine Waldfläche in Attendorn, am Wochenende gab es einen größeren Waldbrand in Haiger. Die Rauchwolke war über das südliche Siegerland hinweggezogen.