Waldbrand in Plettenberg

02:43 Min. Verfügbar bis 09.08.2023

Waldbrand in Plettenberg: Löscharbeiten dauern an

Stand: 09.08.2022, 13:52 Uhr

In Plettenberg ist die Feuerwehr weiter mit dem Löschen eines Waldbrands beschäftigt. Das Feuer war am Montag auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern ausgebrochen. Die Löscharbeiten könnten noch bis zum Mittag dauern.

Als das Feuer am Montag ausbrach, wurden alle Feuerwehreinheiten in Plettenberg alamiert, auch Einsatzkräfte aus umliegenden Städten. Insgesamt waren 250 Einsatzkräfte gleichzeitig im Einsatz.

Zwölf verschiedene Brandstellen

Ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz, der Löschsäcke auf das Waldstück werfen soll

Löschhubschrauber waren im Einsatz

Das brennende Waldstück stellte die Feuerwehr vor einige Herausforderungen. Es liegt abgelegen, ist steil und nur über einen einzigen Weg zu erreichen. Deshalb wurden zwei Löschhubschrauber der Polizei zur Unterstützung gerufen. Diese holten Wasser aus der nahegelegenen Oestertalsperre. Dort tanken auch die Wassertransportfahrzeuge der Feuerwehren.

Anfangs brannten rund 3.000 Quadratmeter, bevor sich das Feuer auf 30.000 Quadrameter ausbreitete. Nach Angaben der Feuerwehr brannte die Fläche nicht am Stück, sondern an 12 verschiedenen Stellen. Deshalb gehe man aktuell nicht von Brandstiftung aus. Stattdessen wird vermutet, dass sich das Feuer durch einen Funkenflug ausbreiten konnte.

Rauch steigt von einem Waldbrandgebiet bei Plettenberg in den Himmel

Die Rauchwolke war gut erkennbar

Am späten Montagabend konnten die Flammen gelöscht werden. Jetzt bekämpfen die Einsatzkräfte letzte Glutnester. Dafür werden am Vormittag Bäume gefällt. Die Leitstelle der Feuerwehr hofft, dass die Löscharbeiten am Mittag beendet sind und dass die Flammen nicht wieder auflodern.

Aufräumarbeiten könnten Tage dauern

Die Aufräumarbeiten nach dem Waldbrand könnten länger dauern. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers sind bei dem Einsatz Metallteile an Feuerwehrpumpen geschmolzen. Auch die Schutzausrüstung der Einsatzkräfte wurde teilweise beschädigt. Außerdem sind Schläuche verbrannt. Das zeige wie gefährlich der Einsatz gewesen sei, so die Feuerwehr.

Über den Waldbrand berichtet der WDR am 09.08.2022 in der Lokalzeit Südwestfalen im WDR Fernsehen und im Radio auf WDR 2.