Ihre Fragen: Moderna oder Biontech - Welcher Booster-Impfstoff ist besser?

Stand: 24.01.2022, 11:01 Uhr

Wir beantworten Ihre Fragen zur Corona-Impfung. Hier: Moderna oder Biontech - Welcher Booster-Impfstoff ist besser?

Für die Booster-Impfung sollte in jedem Fall ein mRNA-Impfstoff eingesetzt werden, also Biontech oder Moderna. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt: Wenn möglich, sollte der gleiche mRNA-Impfstoff verwendet werden wie bei der zweiten Impfung. Das liegt laut RKI daran, dass in den Studien der Hersteller, die für die Empfehlung der Stiko wichtig waren, entweder nur Biontech oder nur Moderna verwendet wurde.

Die Stiko schreibt aber auch: Letztlich ist es egal, welcher dieser beiden Impfstoffe gespritzt wird. Moderna oder Biontech - das macht keinen großen Unterschied. Es gibt nur zwei Ausnahmen: Alle Menschen unter 30 Jahren und Schwangere - die sollten nur mit dem Impfstoff von Biontech geboostert werden.

Es gibt allerdings eine Studie von Forscherinnen und Forschern der Universitätsklinik in Southampton, in der verschiedene Impfstoff-Kombinationen untersucht wurden. Daraus geht hervor, dass durch eine Booster-Impfung mit Moderna nach doppelter Biontech-Impfung besonders viele Antikörper entwickelt werden. Allerdings hängt die Wirksamkeit eines Impfstoffs nicht nur von der Antikörperantwort ab.

Noch stärker steigt demnach die Anzahl der Antikörper durch einen Moderna-Booster nach doppelter Astrazeneca-Impfung. Für die Studie wurde jedoch nicht untersucht, wie gut ein Biontech-Booster nach doppelter Moderna-Impfung wirkt. Grundsätzlich rufen laut der Untersuchung alle Booster eine starke Antikörperantwort hervor.

Über dieses Thema berichteten am 04.12.2021 auch das "Morgenecho" bei WDR 5 und die "Aktuelle Stunde" im WDR Fernsehen.

Quellen

Sie wünschen sich weitere Antworten rund um die Corona-Impfung? Die können Sie ganz einfach in unserer App unter "Meine Themen" abonnieren. Dafür müssen Sie nur die Nachrichten-Kategorie "Coronavirus" auswählen.

(Zurück) zur Übersicht: