Unwetterwarnung und Karneval

WDR aktuell 07.02.2024 Verfügbar bis 07.02.2026 WDR Von Isabelle Engler

Karneval im Dauerregen: "Wir nassen den Dom in Kölle"

Stand: 07.02.2024, 11:33 Uhr

Unwetter, Sturm, Regen: Die Wetteraussichten für Karneval sind bescheiden wie der Dalai Lama. Wir haben ein paar Tipps, damit die nächsten Tage trotzdem toll werden und nicht ins Wasser fallen.

Von Ingo NeumayerIngo Neumayer

"Dat Wasser vun Kölle es joot" heißt es zwar in einem alten Karnevalshit der Bläck Fööss, aber so war das nun nicht gemeint: Denn die Wetteraussichten für die närrischen Tage sind äußerst schlecht. Seit der Nacht auf Mittwoch bis zum frühen Freitagmorgen gilt eine amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Betroffen sind weite Teile des Rheinlands, Westfalens sowie Teile des Bergisches Landes. Es wird nass und stürmisch.

Wenn am Donnerstag um 11.11 Uhr also offiziell der Straßenkarneval startet, wird es dort, also auf der Straße, ziemlich ungemütlich werden. Und was jetzt? Wir haben ein paar Empfehlungen, die vielleicht helfen können, damit die Laune nicht ganz in den Keller geht.

Regenschutz nicht vergessen

Karnevalisten feiern Rosenmontag am 08.02.2016 in Köln (Nordrhein-Westfalen) im Regen.

Trocken dank Regenponcho

Wenn Ihr Kostüm nicht zu voluminös ist, packen Sie eine Regenjacke oder einen Poncho ein und ziehen ihn drüber. Sieht zwar zunächst nicht so toll aus, hält aber länger. Suchen Sie sich Planen und dichte Umhänge, holen Sie den alten Schirm aus dem Keller. Vielleicht hat ja jemand sogar einen ausgedienten Sonnenschirm übrig? Darunter können Sie es sich als Gruppe halbwegs gemütlich machen, wenn Sie in der Schlange vor der Kneipe stehen und müssen nicht als begossenes Rudel rumstehen.

Kostüm anpassen

Sie wollten als Zuckerwürfel gehen? Als Glitzischwamm? Oder als Braut und das ganz in Weiß? Hier ist jetzt Pragmatismus gefragt, denn wenn Ihr Kostüm zu fragil und vor allem nicht wetterfest ist, werden Sie nicht lange Spaß daran haben. Also überlegen Sie sich schnell eine robustere Alternative, noch ist ja ein bisschen Zeit.

Gummistiefel im Wasser

Gummistiefel statt hohe Hacken?

Vielleicht können Sie sich ja sogar vom aktuellen Wetter inspirieren lassen. Gehen Sie als Niagarafall, Regenwurm oder als volksnaher Bundeskanzler im Wahlkampf - Sie wissen schon, mit Gummistiefeln. Integrieren Sie den Regenschutz ins Kostüm: Als Schirmherrin, Tiefseetaucher oder komplett verschalter Darth Vader geben Sie bestimmt auch eine gute Figur ab.

Planen Sie vor!

Ziellos durch die Stadt eiern und "mal schauen, was so geht" ist schon bei gutem Wetter nicht die allerbeste Idee für Karneval. Bei Regen allerdings noch viel weniger. Denn die Kneipen werden nicht voll und auch nicht rappelvoll, sondern bis-zum-Anschlag-und-dann-noch-eine-Fußballmannschaft-voll werden.

Also machen Sie sich vorher einen Plan, wo Sie hinwollen. Erkundigen Sie sich, bei welchen Kneipen, Clubs und Läden Sie vielleicht noch reinkommen könnten. Meiden Sie, wenn möglich, die Hotspots. Manchmal ist es auch nett, als Gruppe in eine eher leere Kneipe reinzurauschen und dort für Stimmung zu sorgen. So sind schon manche Karnevalstraditionen entstanden.

Trinkgewohnheiten anpassen

Ein Kölsch-Glas steht auf einem Tisch

Alkohol mit Bedacht genießen

Einfach mal zwischendurch ein, zwei Wasser trinken: Diesen Vorsatz fassen viele an Karneval - und müssen kopfschmerzgeplagt am nächsten Morgen feststellen, dass das wieder nicht geklappt hat. Aber vielleicht ja dieses Mal? Wasser ist ja schließlich überall präsent in dieser Session. Denken Sie an Ihre guten Vorsätze, wenn Sie in der Schlange vor der Kneipe stehen und es in Ihr Bier regnet.

Das Beste daraus machen

Ein Meer aus Schirmen beschützt am Sonntag (11.11.07) in Köln die Karnevalisten vor dem Regen.

Vom Wetter nicht beirren lassen

Übers Wetter klagen? Ist fünf Minuten lang okay, danach aber auch ziemlich langweilig. Und gerade Karnevalistinnen und Karnevalisten verstehen es ja durchaus, auch in schlechten, schwierigen oder eben nassen Zeiten gute Laune zu verbreiten. Deshalb: Genießen Sie die närrischen Tage, so gut es geht! Wir sind uns sicher: Sie schaffen das!

Weitere Themen