Radieschenbrot

Radieschenbrot

Kochen mit Martina und Moritz 08.05.2021 UT DGS Verfügbar bis 08.05.2022 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer


Download Podcast

Radieschenbrot

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Bildschön und köstlich – ein fabelhafter kleiner Happen, schnell gemacht und perfekt zum Aperitif. Unbedingt ein gutes frisches Vollkorn, Land- oder Bauernbrot verwenden. Entweder nur buttern oder dick Schnittlauchquark darauf streichen. Dicht an dicht mit Radieschenscheiben belegen. Die Brote in mundgerechte Stücke schneiden.

Zutaten für 4 Personen:

  • 4-6 Scheiben Vollkorn-, Bauern- oder Landbrot
  • Butter
  • 1 Bund Radieschen

Zutaten Quarkaufstrich:

  • 250 g Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

  • Die Hälfte der Brotscheiben dick buttern. Die Radieschen putzen, den Blattschopf dran lassen, denn an ihm lassen sich die Radieschen gut packen, wenn man sie auf dem Gurkenhobel in Scheibchen schneidet. Wie oben beschrieben auf dem Brot auslegen, salzen. Mit den gehackten Herzblättchen bestreuen.
  • Oder die Brotscheibe mit dem Quarkaufstrich bestreichen: Dafür den Quark mit einer Gabel glattrühren, dabei Salz, Pfeffer, Zitronenschale und -saft sowie einen Spritzer Öl und die fein geschnittenen Schnittlauchröllchen unterrühren oder zum Schluss auf das Brot.

Getränk: Als Aperitifhappen kann es sowohl ein Pils begleiten wie ein Glas Sekt, Apfelwein oder Cidre.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 08.05.2021, 17:45