Das Bild zeigt Porridge verfeinert mit Apfel und Zimt.

Apfel-Zimt-Porridge

Stand: 09.05.2022, 21:00 Uhr

Der Foodblogger Simon Schuberth verfeinert seine morgendliche Haferspeise am liebsten mit Zimt und gebratenem Apfel. Schmeckt sowohl warm als auch kalt.

Rezept von Simon Schuberth

Zutaten für eine Portion:

  • 50 g Haferflocken, zart
  • 200 ml Hafermilch (alternativ Milchsorte nach Belieben)
  • Ca. 100 ml Wasser
  • 1/2 TL Vanillearoma
  • 1 Msp. Salz
  • 30 g Zucker
  • 1 Apfel, süß (z. B. Sorte Gala oder Golden Delicious)
  • 1-2 TL Zimt
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Handvoll Nüsse (z. B. Haselnusskerne) nach Belieben

Zubereitung:

  • In einem Topf bei mittlerer Hitze die Haferflocken unter gelegentlichem Umrühren einige Minuten lang anrösten, bis sie hellbraun werden.
  • Geröstete Haferflocken mit Milch und 100 ml Wasser ablöschen. Vanillearoma, Salz und Zucker dazugeben und gut verrühren. Den Haferbrei für ca. 10 Minuten sanft köcheln lassen, bis die gewünschte, cremige Konsistenz erreicht ist. Gelegentlich umrühren. Wenn das Porridge für den Folgetag vorgekocht wird, empfiehlt es sich, einen extra Schuss Wasser dazuzugeben.
  • Währenddessen den Apfel waschen, achteln und das Kerngehäuse entfernen. Achtel in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Apfelstücke in eine Pfanne geben. Wasser hinzugeben, bis der Pfannenboden bedeckt ist. Mit Zimt würzen und bei mittlerer Hitze für ca. 5-6 Minuten köcheln lassen. Die Apfelstücke sollen am Ende weich, aber nicht zerkocht sein.
  • Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und zu den gegarten Apfelstücken geben. Einmal aufkochen lassen, sodass die Flüssigkeit eindickt.
  • Wer mag, kann vor dem Servieren eine Handvoll Nüsse grob kleinhacken.
  • Zum servieren den Haferbrei in eine Schüssel geben, dann Apfelstücke und -sauce hinzufügen und zuletzt die gehackten Nüsse darüber streuen.

Noch mehr Inspirationen und Ideen zum Nachkochen