11. Dezember 1980 - TV-Serie "Magnum" startet in den USA

11. Dezember 1980 - TV-Serie "Magnum" startet in den USA

Er gilt als "Gottes Geschenk an die Frauen": In der Rolle des Privatdetektivs Thomas Magnum steigt Tom Selleck in den 80er Jahren zum umschwärmten Womanizer auf. Dabei ist der Schauspieler mit dem markanten Schnauzbart nicht nur sexy, sondern auch ausgesprochen witzig.

Start der US-TV-Serie "Magnum" (am 11.12.1980)

WDR 2 Stichtag 11.12.2020 04:15 Min. Verfügbar bis 09.12.2030 WDR 2


Download

Am 11. Dezember 1980 wird die Serie "Magnum, p.i." (das Kürzel steht für private investigator) zum ersten Mal im us-amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt. Der Ort der Handlung ist Hawaii und so bestimmen ein sattblauer Pazifik, weiße Strände und der wolkenlose Himmel über Honolulu das Bild.

Doch es ist nicht bloß die Traumkulisse, die "Magnum" zu einem Erfolg macht. Dass die Serie acht Jahre lang läuft, verdanken die Produzenten vor allem dem bis dahin recht unbekannten Hauptdarsteller. Der attraktive Selleck mimt den ehemaligen Marineoffizier, der sich mithilfe alter Kriegskameraden die Bösewichte zur üppig behaarten Brust nimmt. Seine Fälle löst Magnum dabei stets mit viel Bauchgefühl.

Magnum steht auf Altbier

Er ist ein sympathischer Held im Hawaii-Hemd, der oft genug ins Schlittern kommt - nicht nur in seinem feuerroten Ferrari. Der Luxusschlitten, den Magnum in insgesamt 162 Episoden steuert, ist Sinnbild für das sonnig-süße Leben des lässigen Ermittlers, das auch dem deutschen Zuschauer gefällt. Zumal Football-Fan Magnum eine ausgeprägte Schwäche für Düsseldorfer Altbier hat.

So avanciert Selleck alias Magnum auch hierzulande zum Charmebolzen vom Dienst. Sein sexy Schnäuzer ist der Gegenentwurf zu den Tränensäcken von Horst Tappert, der zeitgleich als kauziger Oberinspektor Derrick ermittelt. Kriminalfälle ohne Krawatte lösen? Das kommt gut an. Sieben Jahre lang strahlt die ARD synchronisierte Episoden aus. Die sind oft stark gekürzt, bieten aber trotzdem viel Raum für Blödeleien unter Männern.

Das geniale Duo Higgins und Magnum

Denn der fidel-faule Privatdetektiv, der auf dem Anwesen eines Schriftstellers wohnt, befindet sich im Dauerclinch mit dem Hausverwalter Jonathan Higgins - einem pedantischen Miesepeter und großartig besetzt mit dem inzwischen verstorbenen John Hillerman. So sorgen etwa zertrampelte Blumenbeete, unangekündigter Damenbesuch oder gelöschte Videospielstände für oft brüllend komische Schimpftiraden.

Hinter den lustigen Masken verbirgt sich aber auch Schmerz. Als eine der ersten TV-Serien beschäftigt sich "Magnum" mit dem Trauma der Vietnamkriegs-Generation. Für Selleck ist es der große Durchbruch. Er wird weltbekannt und ist immer noch in erfolgreichen TV-Produktionen zu sehen. Seinem Schnäuzer ist der US-Schauspieler bis heute treu geblieben.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

Stichtag am 12.12.2020: Vor 65 Jahren: DDR-Überläufer Otto John kehrt in die BRD zurück

Stand: 11.12.2020, 00:00