Live hören
Streichquartett Nr. 2 F-Dur, op. 22
00.03 - 06.00 Uhr Das ARD Nachtkonzert
Das Beitragsbild des WDR3 Kulturfeature "Wut ist mein Territorium" zeigt ein Porträt der Schriftstellerin Virginie Despentes

Wut ist mein Territorium - Die französische Schriftstellerin Virginie Despentes

Der Name Virginie Despentes steht in Frankreich für weibliche Radikalität: Ihren ersten Roman "Baise-moi - Fick mich" von 1994 verfilmte sie unter dem gleichnamigen Titel zusammen mit einer Pornodarstellerin. Ein trashiger road trip, der Publikum und Kritik verstört zurückließ.

Im Literaturbetrieb sorgt die radikale Feministin für Wirbel, mit Büchern und Essays, die rau und laut in die Welt von Drogen, Sex und Rock 'n' Roll eintauchen. Berühmt wurde Virginie Despentes mit der Roman-Trilogie "Das Leben des Vernon Subutex", deren erster Band 2015 erschien, als Paris von einer Reihe islamistischer Attentate erschüttert wurde. Vernon ist der charismatische Besitzer eines angesagten Pariser Plattenladens - bis er Laden und Wohnung verliert und als Obdachloser in einem großen Park im Pariser Norden strandet, dem Parc des Buttes Chaumont. Eben dort, wo sich auch die Attentäter gerne trafen, die später die Redaktion des Satiremagazins "Charlie Hebdo" umbrachten. In Belleville, gleich angrenzend, wohnt Virginie Despentes - wenn sie nicht gerade in Lyon oder Barcelona ist. Ihr jüngster Roman "Liebes Arschloch" ist gerade auf Deutsch erschienen.

Ausstrahlung am Samstag, den 18. November 2023 um 12.04 Uhr
Wiederholung am Sonntag, den 19. November 2023 um 15.04 Uhr
Von: Alexander Musik
Redaktion im WDR: Adrian Winkler
Produktion: ORF 2023