Gedenktafel für Amokfahrt-Opfer in Münster

Erste Blumen liegen an dem Brunnen des Kiepenkerls vor einem Restaurant in der Altstadt

Gedenktafel für Amokfahrt-Opfer in Münster

Die Stadt Münster wird auf dem Kiepenkerl-Platz eine Gedenktafel für die Opfer der Amokfahrt vom 7. April 2018 installieren.

Die Tafel aus Stahl soll in den Boden eingelassen werden und wird ungefähr die Größe eines DIN-A4-Blattes haben, teilte ein Sprecher der Stadt am Donnerstag (14.06.2018) mit. Darauf wird der Satz "Im Gedenken an die Opfer des 7. April 2018" stehen. Wo genau die Platte auf dem Kiepenkerlplatz angebracht wird, ist noch nicht klar. Dies soll in den kommenden Wochen mit den Betreibern der beiden Kiepenkerl-Restaurants abgestimmt werden.

Gedenken an Tote und Verletzte

Bei der Amokfahrt in Münster war ein psychisch kranker Mann mit einem Transporter in eine Menschmenge vor einem Restaurant gerast. Dabei kamen vier Menschen ums Leben, mehr als zwanzig wurden verletzt. Der Täter hatte sich vor Ort selbst getötet.

Stand: 14.06.2018, 16:34