Landgericht Essen

Tyrannisierte Nachbarn: 73-Jährige muss in geschlossene Pflegeeinrichtung

Stand: 01.03.2023, 17:16 Uhr

Das Landgericht Essen hat am Mittwoch entschieden, die Seniorin in einer geschlossenen Pflegeeinrichtung unterzubringen. Sie hatte ihre Nachbarn regelrecht tyrannisiert.

Seit Januar wurde einer 73-Jährigen der Prozess am Essener Landgericht gemacht. Ihre Nachbarn hatten dafür gesorgt. Sie wussten sich nicht mehr anders zu helfen, denn die Frau hatte ihnen das Leben rund um die eigenen vier Wände schwer gemacht. Davon zeugte auch die lange Liste der Anklage: 28 Straftaten soll die Seniorin begangen haben.

Psychisch kranke Seniorin kommt in geschlossene Pflegeeinrichtung

00:20 Min. Verfügbar bis 01.03.2024


Angeklagte zeigte sich uneinsichtig

Demnach soll sie Blumentöpfe aus dem dritten Stock auf die Terrasse geworfen haben. Auch andere Gegenstände seien aus dem Keller geklaut und den Nachbarn nachgeschmissen worden sein. Außerdem soll die Seniorin einer Nachbarin den Lack am Auto zerkratzt, Türschlösser zugeklebt und Scheiben eingeworfen haben.

Im Prozess am Landgericht zeigte sich die Frau völlig uneinsichtig. Deshalb sahen die Richter keine andere Möglichkeit als sie geschlossen unterzubringen.

Kranke Seele – Was tun?

Planet Wissen 21.03.2023 58:07 Min. UT Verfügbar bis 24.06.2025 SWR

Über dieses Thema berichten wir in der Lokalzeit Rhein/Ruhr auf WDR 2 am 01. März 2023.