Klimaaktivisten blockieren die Aachener Straße

Aachener Straße nach Blockade-Aktion wieder frei

Stand: 17.01.2023, 10:45 Uhr

Im Stadteil Junkersdorf haben sich am Dienstagmorgen Klimaaktivisten der Organisation "Die letzte Generation" in Höhe der Autobahnauffahrt Lövenich auf die Aachener Straße geklebt.

Die Autobahn-Ausfahrt war wegen der Protest-Aktion von der A1 aus südlicher Richtung gesperrt, und zwar von 8 Uhr an für rund zweieinhalb Stunden. Laut Polizei kam es dadurch zu mehreren Staus. Der Verkehr musste einspurig an den drei festgeklebten Aktivisten vorbeigeleitet werden. Begonnen hatte die Protestaktion mit sechs Personen. Drei nicht festgeklebte Aktivisten hatte die Polizei weggetragen.

Inzwischen ist die Sperrung wieder aufgehoben und der Verkehr kann normal fließen. Die technische Einheit der Polizei hat die drei angeklebten Klimaaktivisten - zwei Frauen und ein Mann - von der Fahrbahn mit Speiseöl und einem Spachtel entfernt. Eine der Frauen hat dabei offenbar leichte Verletzungen an der Hand erlitten.

Beobachter gehen davon aus, dass sich die Protestaktion wegen Klimapolitik gegen die Räumung von Lützerath richtet.

Über dieses Thema berichtet die Lokalzeit aus Köln am 17.01.2023 im Hörfunk auf WDR2 und im WDR-Fernsehen.

Klimaaktivisten blockieren die Aachener Straße

00:22 Min. Verfügbar bis 17.01.2024