Polizei bereitet G7-Treffen vor

Lokalzeit Münsterland 15.09.2022 03:15 Min. Verfügbar bis 15.09.2023 WDR Von Jessica Merten

G7-Treffen in Münster: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Stand: 16.09.2022, 13:54 Uhr

In Münster bereiten sich die Polizei, der Flughafen, das Gastgewerbe und die Stadtverwaltung auf ein weltpolitisches Großereignis vor. In der Stadt findet Anfang November das Treffen der G7-Außenminister statt.

Von Jessica Merten

Mehrere Fahrzeuge in einer Reihe stehend unter Kontrolle der Polizei.

Die Polizei erwartet einen Großeinsatz

Münster stellt sich auf strenge Sicherheitsvorkehrungen, Straßensperrungen sowie Demonstrationen ein. Die Polizei spricht von einer "herausragenden Lage". Mehr als 3.500 Beamte sollen die Staatsgäste schützen und das in einer "unübersichtlichen Innenstadt".

Das Rathaus in Münsters Innenstadt

Die Minister tagen voraussichtlich im historischen Rathaus

Die Außenminister tagen voraussichtlich an besonderer historischer Stätte, nämlich im Friedenssaal im historischen Rathaus. Dort wurde 1648 der Westfälische Friedensvertrag nach dem Dreißigjährigen Krieg unterzeichnet. Eine offizielle Bestätigung dieses Tagungsortes von Seiten der Stadt gibt es allerdings bisher nicht.

In der Vergangenheit waren in Münster immer wieder mal Staatsgäste zu Besuch. Zudem hat Münster mehr als 20 Jahre Erfahrung mit der Verleihung des Internationalen Preises des Westfälischen Friedens. So waren unter anderem der ehemalige UN-Gereneralsekretär Kofi Annan und der jordanische König Abdullah II. Gäste der Stadt.

Aus dem Ruhestand ins Organisationsteam

Ein Stab aus 15 Mitarbeitern klärt zum Beispiel Räumlichkeiten für das G7-Treffen. Es gelte nun alle Erfahrungen zu bündeln, die Münster in den letzten Jahren mit Staatsbesuchen gemacht hat. Dafür hat der Oberbürgermeister extra einen Mitarbeiter aus dem Ruhestand zurückgeholt, der in der Vergangenheit derartige Großereignisse maßgeblich mit gemanagt hat.

"Wir können Kongresse seit 1648" Markus Lewe
Oberbürgermeister Münster

Alle 4-Sterne-Hotels in Münster und Umgebung stellen sich darauf ein, die Politprominenz zu beherbergen. Konkret angefragt wurde bislang nur das Wasserschloss Wilkinghege. Besonders erfreut seien die Sicherheitsexperten hier über die Wassergräfte und Brücken. Das erleichtere den Schutz der Staatsgäste.

Kein roter Teppich

Ein Flugzeug auf dem Flughafen Münster/Osnabrück.

Auch der Flughafen bereitet sich vor

In großen Flugzeugen werden die Außenminister aus den USA, Italien, Kanada, Großbritannien, Frankreich und Japan auf dem nicht sehr großen Flughafen Münster/Osnabrück landen. Der vergleichsweise stadtnahe Flughafen - so sein Sprecher - war wohl mit ausschlaggebend für Münster als Tagungsort. Minutiös wird dort jetzt die Taktung der ankommenden Maschinen geplant. Dort wird es allerdings weder einen roten Teppich noch einen militärischen Empfang geben.

Über dieses Thema haben wir am 15.09.2022 in der Lokalzeit Münsterland im WDR Fernsehen berichtet.

Aktuelle TV-Sendungen