Autofahrer am Steuer, unten Rechts: der Schriftzug "Ukrainer in Deutschland"

Für Ukrainer in Deutschland: Was beim Autofahren zu beachten ist

Stand: 15.06.2022, 06:00 Uhr

Wir beantworten Fragen für Ankommende und Helfende - auf Ukrainisch und Deutsch. Hier: Was beim Autofahren zu beachten ist. Und muss ich mein Fahrzeug ummelden?

Viele Menschen aus der Ukraine reisen mit ihrem Fahrzeug in Deutschland ein. Was sie in Sachen Kfz-Versicherung und Auto ummelden wissen müssen:

Ist es möglich, mit einem in der Ukraine zugelassenen Fahrzeug in Deutschland zu fahren?

Selbstverständlich ist das möglich.

Gilt der ukrainische Führerschein auch in Deutschland?

Ja - aber nur bei vorübergehenden Aufenthalten. Ein ukrainischer Führerschein darf in Deutschland zunächst für sechs Monate genutzt werden. Darauf weist ein Sprecher des Rhein-Kreises Neuss hin. Danach ist es nicht mehr erlaubt, ohne einen EU-Führerschein ein Fahrzeug in Deutschland zu führen. Innerhalb der sechs Monate kann ein Antrag auf Umschreibung der Fahrerlaubnis gestellt werden. Ist der ukrainische Führerschein bereits länger als drei Jahre abgelaufen, kann der Führerschein nicht mehr umgeschrieben werden.

Den ukrainischen Führerschein umschreiben - wie läuft das ab?

Einen Antrag, den ukrainischen Führerschein umzuschreiben, können Sie nur stellen, wenn sich der ukrainische Führerschein noch in Ihrem Besitz befindet. Für die Umschreibung müssen Sie eine theoretische und eine praktische Fahrprüfung beim Technischen Überwachungsverein (TÜV) ablegen. Erkundigen Sie sich in Ihrer Kommune nach der nächsten TÜV-Stelle.

Fahrstunden bei einer Fahrschule in Deutschland müssen Sie nicht nehmen. Die theoretische Prüfung kann nicht nur auf Deutsch, sondern auch in diesen Sprachen absolviert werden: Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Kroatisch, Spanisch, Türkisch und Hocharabisch.

Die Fahrlehrerverbände haben ein Heft mit wichtigen Vokabeln, die Sie bei den Prüfungen brauchen, zusammengestellt:

Zu Ihrem Antrag, den Führerschein umzuschreiben, müssen Sie folgende Unterlagen einreichen:

  • Gültiges Ausweisdokument
  • Gültiger ausländischer Führerschein (ein Führerschein aus der Ukraine darf höchstens seit drei Jahren abgelaufen sein)
  • Name der Fahrschule
  • Erste-Hilfe-Nachweis
  • Übersetzung des ukrainischen Führerscheins
  • ein biometrisches Foto

Je nach Führerscheinklasse müssen Sie zusätzlich beispielsweise eine Sehtestbescheinigung oder ein Leistungs- und Reaktionstest einreichen.

 Nach bestandener theoretischen und praktischen Prüfung wird Ihnen gegen Abgabe des ukrainischen Führerscheins ein deutscher Führerschein ausgehändigt.

Sind Fahrzeuge aus der Ukraine in Deutschland versichert?

Ja. Viele Ukrainerinnen und Ukrainer, die mit dem Auto nach Deutschland kommen, müssen bereits an der Grenze die "Internationale Versicherungskarte für Kraftverkehr" (das ist die sogenannte "Grüne Karte") oder eine eigens abgeschlossene Grenzversicherung vorweisen.

Übrigens: Trotz des Krieges arbeiten Versicherer in der Ukraine weiter und können ihren Versicherten oft noch eine für Deutschland gültige Grüne Karte auf elektronischem Wege ausstellen:

Die Regulierung der Schäden übernimmt das Deutsche Büro Grüne Karte. Dieses Büro ist eine Einrichtung der deutschen Autohaftpflichtversicherer. Einen möglichen Unfallschaden können Sie online melden:

Wann das Auto ummelden?

Ukrainerinnen und Ukrainer müssen nicht zwingend ihr Auto in Deutschland ummelden - solange sie sich vorübergehend in Deutschland aufhalten. "Als vorübergehend gilt dabei ein Zeitraum von einem Jahr", heißt es hierzu vom Rhein-Kreis Neuss.

Allerdings wenden diese Regel nicht alle Bundesländer an. Fragen Sie daher bei Ihrer Kommune, in der Sie aktuell leben, nach, ob Sie Ihr Fahrzeug ummelden müssen.

Weitere Informationen:

Alle Fragen im Überblick:

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen