Zwei Frauen aus der Ukraine mit Maske. Logo Ukrainer in Deutschland zweisprachig

Für Ukrainer in Deutschland: Wie komme ich an finanzielle Hilfe und Bargeld?

Stand: 24.06.2022, 11:45 Uhr

Wir beantworten Fragen für Ankommende und Helfende - auf Ukrainisch und Deutsch. Hier: Wie komme ich an finanzielle Hilfe und Bargeld?

Viele Ukrainerinnen und Ukrainer suchen in diesen Monaten Schutz in Deutschland. Manche haben Bargeld dabei und wollen es umtauschen. Der ein und andere hat vielleicht schon einen Job und ein ausreichendes Einkommen. Andere brauchen vorübergehend oder langfristig finanzielle Hilfe. Wie kommt man an Geld?

Grundsicherung: Arbeitslosengeld II im Jobcenter

Die gute Nachricht: Ankommende Menschen aus der Ukraine haben Anspruch auf finanzielle Hilfe. Dieses Recht haben sie genauso wie auf andere Leistungen des Grundbedarfs, beispielsweise auf eine eigene Wohnung, Kleidung, Lebensmittel und medizinische Versorgung.

All das bekommen sie über das Jobcenter. Dort können sie einen Antrag auf Arbeitslosengeld II (ALG2) stellen - auch Hartz IV genannt. Eine der Voraussetzungen dafür: Sie haben keinen Job - oder ihr Job ist zu gering bezahlt.

Weitere Informationen dazu gibt es unter diesem Link:

Auch Menschen im Renten-Alter haben das Recht auf eine solche Grundsicherung. Sie müssen jedoch nicht im Jobcenter einen Antrag auf Arbeitslosengeld II stellen, sondern beantragen die Grundsicherung in der Regel im Sozialamt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wie viel Geld gibt es über das Jobcenter?

  • Alleinstehende oder Alleinerziehende bekommen 449 Euro.
  • Wer mit Partner oder Partnerin oder in einer "Bedarfsgemeinschaft" wohnt, bekommt 404 Euro pro Person.
  • Wer als Gast bei Freunden oder Verwandten wohnt, bekommt 360 Euro. Für Kinder bis fünf Jahre gibt es 285 Euro.
  • Für Kinder zwischen sechs und 13 Jahren gibt es 311 Euro.
  • Für Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren gbt es 376 Euro.
  • Schwangere und Alleinerziehende können zusätzlich Geld bekommen.

Dieser jeweilige Betrag soll unter anderem die monatlichen Kosten für Lebensmittel und Kleidung decken. Nicht inbegriffen sind die Wohnungs- oder Zimmermiete, die Heizkosten und die Warmwasserkosten. Dafür gibt es über das Jobcenter zusätzliches Geld. Die Miete darf allerdings nicht zu teuer sein. Außerdem übernimmt das Jobcenter die Kosten für die Krankenkasse.

Bis zu 10.000 Hryvnia in Euro umtauschen

Wer aus der Ukraine Bargeld (Hryvnia) mitgenommen hat, kann es in deutschen Banken mittlerweile wieder gegen Euro wechseln. Man kann jedoch höchstens 10.000 Hryvnia umtauschen.

Der Umtausch könne auch in mehreren Teilbeträgen erfolgen und sei gebührenfrei, teilte die Deutsche Bundesbank am 23. Mai mit. "Es werden Banknoten zu 100, 200, 500 und 1.000 Hryvnia der derzeit gültigen Banknotenserien der Nationalbank der Ukraine akzeptiert."

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Geldtransfer von und in die Ukraine

Informationen zum Geldtransfer von und in die Ukraine gibt es unter diesem Link:

Weitere Informationen:

Alle Fragen im Überblick:

Weitere Themen

Aktuelle TV-Sendungen