Miesmuscheln niederrheinische Art

Miesmuscheln niederrheinische Art

Kochen mit Martina und Moritz 11.01.2020 UT DGS Verfügbar bis 11.04.2020 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Miesmuscheln niederrheinische Art

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Bei Muschelgerichten macht man den Niederrheinern nichts vor – schließlich liegt Holland vor der Haustür, und die Muscheln für das Rheinland müssen hier vorbei. Auch wenn man im Allgemeinen Muscheln als Rheinische Spezialität kennt, sind sie doch eher eine niederrheinische Liebhaberei.

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • 3 kg Miesmuscheln
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Möhre
  • je 1 Stück Lauch und Sellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • nach Gusto 1 Stück Chili
  • 3 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • reichlich Petersilie
  • ¼ l Weißwein

Zubereitung:

  • Die Muscheln gründlich waschen und nochmals in einem Sieb abbrausen.
  • Das Wurzelwerk fein würfeln und in der Butter in einem ausreichend großen Topf zusammen mit Knoblauch und Chili andünsten, pfeffern und ein wenig salzen.
  • Erst wenn das Gemüse weich beziehungsweise bissfest ist, die fein geschnittene Petersilie unterrühren und den Wein angießen.
  • Die Muscheln zufügen, Deckel drauf und jetzt zwei bis drei Minuten heftig kochen. Dabei den Topf immer wieder rütteln und schütteln, den Deckel dabei gut festhalten. So werden die Muscheln durcheinander geschüttelt und kommen alle mit dem heißen Topfboden in Kontakt.
  • Neben dem Feuer noch fünf Minuten durchziehen lassen. Jetzt noch geschlossene Muscheln aussortieren und wegwerfen. Die anderen in eine Terrine umfüllen und servieren. Für den Sud kleine Tässchen oder Suppentassen bereitstellen.

Beilage: dick gebuttertes Vollkornbrot

Getränk: ein frisch-fruchtiger Weißwein, zum Beispiel ein Riesling aus dem Rheingau oder von der Mosel

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 11.01.2020, 17:45