Zwuler

Zwuler

Kochen mit Martina und Moritz 23.05.2020 UT DGS Verfügbar bis 23.05.2021 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Zwuler

Dafür braucht man Kartoffeln, die mindestens einen, besser sogar zwei oder drei Tage vorher gekocht wurden. Und sie sollten richtig abgebunden haben. Sie werden grob geraffelt, dick mit Mehl bestäubt und durchgeschüttelt. Und dann ganz langsam in einer großen Pfanne in reichlich Butter golden geröstet. Dabei immer wieder rütteln und schütteln, damit die Flocken rundum gleichmäßig bräunen. Das sind die röschesten und köstlichsten Bratkartoffeln der Welt.

Zutaten für zwei Personen:

  • 4-5 kalte gekochte Kartoffeln
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 50-60 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung:

  • Die Kartoffeln wie beschrieben herrichten, in einer Schüssel mit Mehl bestäuben und mit den Händen gründlich durchmischen, bis die einzelnen Flocken dick davon überzogen sind.
  • In einer Pfanne die Butter hellbraun werden lassen, die Kartoffelflocken zufügen und darin mehrmals umwenden. Langsam auf mittlerer Hitze wie beschrieben rösten, bis die Zwuler golden geworden sind. Immer wieder die Pfanne rütteln und schütteln, die Flocken müssen am Ende rascheln und glänzen.
  • Erst jetzt salzen, pfeffern und eventuell mit Muskat würzen.
  • Dazu ein knackiger Salat oder die Sülze und ein Dressing aus Senf, Olivenöl, Knoblauch (durch die Presse gedrückt), Salz und Pfeffer.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 23.05.2020, 17:45