Vorspeise: Muschelcremesüppchen

Vorspeise: Muschelcremesüppchen

Kochen mit Martina und Moritz 09.11.2019 UT DGS Verfügbar bis 09.02.2020 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Vorspeise: Muschelcremesüppchen

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Ein Menü ist erst eins, wenn es nicht nur ein Dessert, sondern auch eine Vorspeise gibt. Um diese Jahreszeit besonders empfehlenswert: ein Muschelsüppchen. Miesmuscheln sind ja ein Klassiker am Niederrhein. Aber als Süppchen bekommt man sie nicht so oft.

Zutaten für sechs Personen:

  • 1,5 kg Miesmuscheln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 1 Lauchstange
  • 2-3 Stangen Bleichsellerie
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½TL Fenchelpollen
  • guter Schuss Sahne oder Schmand
  • 1 Glas Weißwein
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  • Die Muscheln aus ihrer Packung nehmen und unter fließendem Wasser in einem Sieb gründlich ausspülen, bis nur noch klares Wasser aus dem Sieb läuft.
  • In einen ausreichend großen Topf schütten.
  • Zugedeckt zum Kochen bringen, ein paar Mal am Topf rütteln und die Muscheln einige Minuten dünsten lassen.
  • Dann die Muscheln über einem mit Küchenpapier ausgelegtem Sieb abschütten. Den Sud auffangen.
  • Nach dem Abkühlen die Muscheln aus ihrem Gehäuse zupfen.
  • Für die Suppe Zwiebel, Möhre und Lauch in möglichst exakte kleine Würfel schneiden und in der Butter andünsten. Tipp: Am schnellsten geht das mit dem Gemüsehobel – zuerst in dünne Streifen schneiden, diese dann quer in kleine Würfel.
  • Den aufgefangenen Muschelsud angießen und zugedeckt auf kleinem Feuer 20 Minuten weich köcheln.
  • Erst wenn das Gemüse weich ist, den Weißwein angießen und eine Weile einkochen.
  • Am Ende auch die Sahne oder einen guten Löffel Schmand zufügen.
  • Alles miteinander ohne Deckel zu einem aromatischen Suppenfond kochen.
  • Gut abschmecken, mit Salz und Säure, zum Beispiel mit einem Spritzer Zitronensaft.
  • Die Suppe mit dem Mixstab glatt mixen.
  • Erst dann die ausgelösten Muscheln darin erwärmen und am Ende reichlich Schnittlauch unterrühren.

Getränk: einen würzigen Weißwein, z.B. einen trockenen Muskateller oder einen Apfelwein

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 09.11.2019, 17:45