Das Bild zeigt eine Pasta mit Ragù-Tomatensauce.

Pasta mit Ragù-Tomatensauce

Stand: 20.05.2022, 17:00 Uhr

Zu dieser deftigen Tomatensauce passen dicke, größere Nudeln wie Candele am besten. Da man diese selten in Deutschland findet, sind Paccheri, Rigatoni oder große Penne eine gute Alternative. Wichtig sind eine raue Oberfläche und ein Loch in der Nudel, damit sie möglichst viel Sauce aufnehmen kann.

Rezept von Ottavio Maltempo

Zutaten für 4 Personen:

  • 320 g Nudeln
  • 500 g Tomatensauce vom Ragù (siehe oben)
  • 50 g Parmesan
  • 1 kleines Bund Basilikum
  • Salz

Zubereitung:

  • In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  • Tomatensauce bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne aufwärmen.
  • Wenn die Nudeln al dente gekocht sind, diese abtropfen lassen und zurück in den Kochtopf geben.
  • Eine Hälfte der Sauce zu den Nudeln geben und im Topf gut verrühren.
  • Die Nudeln auf Tellern portionieren, mit etwas Tomatensauce begießen und mit 1 EL Parmesan und einigen Basilikumblättern garnieren.

Noch mehr Inspirationen und Ideen zum Nachkochen: