Apfel-Kohlrabi-Süppchen

Das Bild zeigt das fertige Gericht Apfel-Kohlrabi-Süppchen

Apfel-Kohlrabi-Süppchen

In einer sämigen Suppe lässt sich Gemüse besonders gut verstecken. Äpfel und Zitrone sorgen zudem für ein frisch-fruchtiges Aroma und überzeugen so auch die Kleinsten der Familie.

Rezept von Björn Freitag

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 3 mittelgroße Bio-Kohlrabi mit Grün (Grün nicht wegwerfen)
  • 2 Äpfel
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 50 g Walnusskerne
  • ½ Baguette
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Senf
  • 200 ml Sahne
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • ½ Bund Schnittlauch, in feine Röllchen geschnitten

Zubereitung:

  • Blätter des Kohlrabis entfernen, die Knollen schälen und klein würfeln. Handelt es sich um Bio-Kohlrabi, können die Blätter aufbewahrt und als Pesto weiterverarbeitet werden (siehe Rezept: Sonnenpesto).

Tipp: Um den Kohlrabi zu schälen, die Enden auf beiden Seiten abschneiden. Auf die Schnittfläche legen und mit einem scharfen Messer von oben nach unten die Schale entfernen.

  • Äpfel ebenfalls schälen, entkernen und würfeln.
  • Zwiebel abziehen und fein würfeln.
  • Butter in einem Topf sanft erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  • Mit Mehl bestäuben, gut umrühren und mit der Brühe ablöschen.
  • Apfel- und Kohlrabiwürfel zugeben und in der Brühe für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  • Währenddessen Nüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten, anschließend grob hacken.
  • Ein halbes Baguette bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für 15 Minuten im Ofen rösten und anschließend in Scheiben schneiden.
  • Wenn das Gemüse gar ist, mit einem Pürierstab fein pürieren. Salz, Zucker und Senf hinzugeben und unterrühren.
  • Sahne und einen Spritzer Zitronensaft unterrühren und die Suppe mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Suppe anrichten, Schnittlauch und Walnüsse darüber streuen und mit dem Röstbrot servieren.

Stand: 22.08.2021, 17:00