Live hören
Jetzt läuft: aus: Konzert F-Dur, GWV 323 für Blockflöte, Streicher und Basso continuo von Capricornus Consort Basel / Barczi, Peter / Temmingh, Stefan;Wienand, Sebastian

Schwerpunkt - Allein im All?

WDR 3 Vorweihnachtsreihe Kulturfeature Allein im All?

Schwerpunkt - Allein im All?

Von Joachim Palutzki, Markus Metz, Georg Seeßlen, Ulrich Grober

Der Weltraum fasziniert seit jeher die Menschen. Sind wir allein im Kosmos? Oder ist da noch jemand? Und welche Funktion haben diese Gedankenspiele für die Gesellschaft?

Was ist unheimlicher: Die Vorstellung, tatsächlich allein in den endlosen Weiten zu sein? Oder, dass da draußen tatsächlich jemand ist? "Zwischen Science und Fiction – UFOs, Aliens und der Erstkontakt“ nimmt Darstellungen des kosmischen Besuchs in der Popkultur unter die Lupe. In "Gliese 581c meldet sich“ geht es um ein Gedankenspiel: Was, wenn auf unser pausenloses Lauschen ins All plötzlich eine Antwort kommt? Das Feature "Ikone Erde – Blaue Kugel im schwarzen All“ geht jenem Foto auf die Spur, das Apollo 17 1972 von der Erde aufnahm. Alle drei Geschichten zeigen: Der Blick weit nach draußen ins All ist immer zugleich ein Blick ganz tief ins Innere der Gesellschaft. 

WDR 3 Vorweihnachtsreihe Kulturfeature Allein im All? - UFOs, Aliens und der Erstkontakt

Zwischen Science und Fiction - UFOs, Aliens und der Erstkontakt

Lichter am Nachthimmel, ein mysteriöses Wummern, kleine Explosionen  - : den außerirdischen Besuchern auf der Spur in Geschichte, Popkultur und Wissenschaft.

Unbekannte Flugobjekte und exotische Außerirdische faszinieren die Menschheit. Sie beflügeln die Fantasie und bilden in der Popkultur ein eigenes Genre. In den verschiedensten Bereichen ist das UFO als Phänomen präsent. Es ist Gegenstand soziologischer Untersuchungen und Motiv für Verschwörungstheoretiker. Für die einen sind UFOs ein Heilsversprechen, für die anderen eine Bedrohung. In selten Fällen sind sie sogar eine physikalisch messbare Erscheinung. UFOs und die Vorstellung von außerirdischen Besuchern sind zum festen Bestandteil der modernen Mythologie geworden. UFOs und Aliens begegnen uns in Science-Fiction-Filmen und in der Erforschung von flüchtigen Erscheinungen am Himmel.

Ausstrahlung WDR 3, Samstag, 11. Dezember 2021, 12.04 – 13.00 Uhr
Wiederholung WDR 3, Sonntag, 12. Dezember 2021, 15.04 – 16.00 Uhr

Zwischen Science und Fiction - UFOs, Aliens und der Erstkontakt

WDR 3 Kulturfeature 11.12.2021 55:16 Min. Verfügbar bis 10.12.2099 WDR 3 Von Joachim Palutzki


Download

Von: Joachim Palutzki
Produktion: DLF 2021
Redaktion: Adrian Winkler

WDR 3 Vorweihnachtsreihe Kulturfeature Allein im All? - Gliese 581c meldet sich

Gliese 581c meldet sich - Wenn kosmische Nachbarn antworten

Die Menschheit sendet Botschaften ins All und lauscht. Doch was, wenn sie auch Antwort bekommt? Was bedeutet es für unser Selbstverständnis, wenn wir feststellen, dass wir nicht die einzige intelligente Lebensform im Universum sind?

Seit 60 Jahren scannt die Menschheit das Weltall, um Hinweise auf außerirdische Intelligenz aufzuspüren. Inzwischen weiß man: Allein in der Milchstraße dürfte es Milliarden lebensfreundlicher Planeten geben. In der Science Fiction sind die Geschichten vom Kontakt zu Aliens längst durchgespielt. Doch inwieweit ist die Menschheit auf den realen Kontakt mit kosmischen Nachbarn vorbereitet? Ein neuer Forschungsbereich widmet sich diesem "Erstkontakt“. Mit den Methoden der Zukunftsforschung entwickelt die Exosoziologie Szenarien für das Auftauchen außerirdischer Zivilisationen. Nur eines scheint sicher: der Beweis ihrer Existenz wäre ein Schock, auf den wir uns besser heute schon vorbereiten.

Ausstrahlung WDR 3, Samstag, 18. Dezember 2021, 12.04 – 13.00 Uhr
Wiederholung WDR 3, Sonntag, 19. Dezember 2021, 15.04 – 16.00 Uhr

Gliese 581c meldet sich - Wenn kosmische Nachbarn antworten

WDR 3 Kulturfeature 18.12.2021 54:05 Min. Verfügbar bis 17.12.2099 WDR 3 Von Markus Metz und Georg Seeßlen


Download

Von: Markus Metz und Georg Seeßlen
Produktion: WDR 2020
Redaktion: Leslie Rosin

WDR 3 Vorweihnachtsreihe Kulturfeature Allein im All? - Ikone Erde

Ikone Erde - Blaue Kugel im schwarzen All

Beim letzten bemannten Flug zum Mond, 1972, entstand ein Foto der voll erleuchteten Erdkugel, aufgenommen aus ca. 37.000 km Entfernung. Was hat dieses Bild mit unserem Selbstverständnis als Menschen gemacht?

Wie kein zweites repräsentiert diese Aufnahme den "Blick von außen" auf unseren Heimatplaneten. Das Feature erzählt die Entstehung des Bildes und reflektiert dessen ambivalente Botschaft. Bis heute steht es für die Schönheit, Einzigartigkeit und Zerbrechlichkeit unseres Planeten - als Porträt von "Gaia“. Zugleich symbolisiert es den Wunsch nach globalem Zugriff und totaler Verfügbarkeit. Es inspiriert Fantasien des technisch Machbaren - bis hin zum "Terraforming“, der Schaffung einer Ersatzerde.

Ausstrahlung WDR 3, Samstag, 25. Dezember 2021, 12.04 – 13.00 Uhr
Wiederholung entfällt wegen des WDR3 Musikporträts

Ikone Erde - Blaue Kugel im schwarzen All

WDR 3 Kulturfeature 25.12.2021 53:42 Min. Verfügbar bis 24.12.2099 WDR 3 Von Ulrich Grober


Download

Von: Ulrich Grober
Produktion: WDR 2002
Redaktion: Adrian Winkler

WDR 3, Samstag, 11. Dezember bis 25. Dezember 2021, 12.04 – 13.00 Uhr
WDR 3, Sonntag, 12. Dezember bis 19. Dezember 2021, 15.04 – 16.00 Uhr

Stand: 11.12.2021, 12:04