Höchste NRW-Brücke für den Verkehr freigegeben

Höchste Autobahnbrücke NRWs freigegeben 01:57 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Höchste NRW-Brücke für den Verkehr freigegeben

Von Christina Jahnich

  • 5,6 Kilometer langer A46-Abschnitt freigegeben
  • Zehn Jahre Bauzeit, 185 Millionen Euro Kosten
  • Entlastung für die B7 durch Bestwig
Eröffnung Talbrücke Nuttlar

Die Freigabe des neuen A46-Abschnitts

Die höchste Brücke Nordrhein-Westfalens steht im Sauerland: die Talbrücke Nuttlar mit 115 Metern Höhe. Bisher war die Siegtalbrücke der A45 die höchste in NRW. Sie ist 105 Meter hoch. Die Talbrücke Nuttlar ist Teil des neu gebauten A46-Abschnitts zwischen Bestwig und Olsberg. Am Montagnachmittag (18.11.2019) hat NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst die Strecke für den Verkehr freigegeben.

Ein Drittel der Strecke sind Brücken

Eröffnung der Talbrücke Nuttlar

Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Eröffnung des neuen Abschnitts

Zehn Jahre wurde der 5,6 Kilometer lange Autobahn-Abschnitt gebaut, zu dem auch noch ein fast drei Kilometer langer Zubringer gehört - die B480n nach Olsberg. Die Kosten für das Megaprojekt: 185 Millionen Euro.

Die Gesamtstrecke besteht aus elf Brücken. Das liegt an der Topografie im Sauerland. Der Bau Talbrücke Nuttlar war eine Herausforderung: Die einzelnen Brückenteile mussten in weit über 100 Spezialtransporten und meist nachts ins Sauerland gekarrt werden.

Höchste Autobahnbrücke NRWs 01:48 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

In wenigen Minuten von Bestwig nach Olsberg

Ab sofort geht es von Bestwig nach Olsberg (und umgekehrt) in wenigen Minuten. Davon konnten die Menschen im Sauerland lange Zeit nur träumen. Vor allem im Berufsverkehr schoben sich oft kilometerlange Blechlawinen über die B7 durch Bestwig, Velmede und Nuttlar. Im Winter kamen an den Wochenenden noch die Skitouristen dazu.

Hoechste NRW-Brücke steht vor Eröffnung

Der neue A46-Abschnitt bei Bestwig

"Ein Jahrhundertereignis", nennt deshalb ein Bestwiger Gemeindesprecher die Freigabe des neuen Autobahnstücks. "Darauf haben alle in Bestwig gewartet."

Tatsächlich herrschte über den Bau des Autobahnabschnitts Einigkeit – bei einem Projekt dieser Größenordnung ungewöhnlich. Nach Angaben von Straßen.NRW gab es keine einzige Klage gegen die Autobahnpläne.

Stand: 18.11.2019, 17:19